5 Minuten mit ... HILKE PATZWALL von VAUDE | Polarstern
x

5 Minuten mit ... HILKE PATZWALL von VAUDE

VAUDE will bis 2015 Europas nachhaltigster Outdoor-Ausrüstungs Shop werden. Dazu gehört auch ein sauberer Energiebezug: Seit Kurzem versorgt Polarstern den VAUDE-Firmensitz in Tettnang mit dem Biogas Produkt für Geschäftskunden. HILKE PATZWALL, Leiterin Sustainability und CSR bei VAUDE, verrät, wie das moderne Familienunternehmen sein ambitioniertes Ziel sonst noch schaffen will – und warum das Biogas von Polarstern dabei eine wichtige Rolle spielt. 

VAUDE achtet darauf, dass alle hergestellten Produkte „klimaneutral“ sind

Auf der Webseite schreiben Sie, dass es sich der Outdoor-Ausrüstungs Shop VAUDE zum Ziel gesetzt hat, die gesamte Produktpalette Schritt für Schritt maximal umweltfreundlich herzustellen. Welche Rolle spielen dabei für Sie Energiebezug und -verbrauch? 

HILKE PATZWALL Energie und Emissionen spielen bei VAUDE eine große Rolle: Wer ernsthaft nachhaltig wirtschaften will, muss diese Faktoren berücksichtigen. Deshalb beziehen wir seit 2009 für Produktion, Logistik und Verwaltung in Tettnang 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energien und betreiben seither auch eine eigene Photovoltaikanlage auf dem Dach unseres Firmensitzes in Tettnang. Wir achten auch darauf, dass alle dort hergestellten Produkte ‚klimaneutral’ sind. Das bedeutet: Sämtliche vom Unternehmen verursachten Treibhausgasemissionen wurden erfasst, systematisch reduziert und durch eine Ausgleichszahlung in ein nach Gold Standard zertifiziertes Klimaschutzprojekt der non-profit-Organisation myclimate kompensiert. Die Kompensation umfasst die gesamte Verwaltung mit circa 500 Mitarbeitern, die Produktion, die Instandhaltung, das Kinderhaus, und die gesamte mit der Produktion am Standort verbundene Material- und Produktlogistik. 

Seit Kurzem versorgt Polarstern den VAUDE Firmensitz in Tettnang mit Wirklich Ökogas

Der Outdoor-Ausrüstungs Shop VAUDE bezieht bereits seit 2009 Biostrom. Wieso haben Sie sich jetzt auch für den Bezug des Biogas Produkts von Polarstern entschieden? 

HILKE PATZWALL VAUDE hat schon seit vielen Jahren ein klares Commitment zu erneuerbaren Energien: Nachhaltig wirtschaften heißt für uns, ohne fossile Energien auszukommen. Das betrifft sowohl Strom, als auch Gas zum Heizen. 

Welche Vorteile hat für Sie das Biogas von Polarstern? 

HILKE PATZWALL Das ist ein weiterer Baustein in unserem CSR-Engagement: Wir erfüllen damit unsere eigenen Ansprüche an ein konsequent nachhaltiges Wirtschaften. Und es hat auch finanzielle Vorteile, weil wir so viel weniger für die Klimakompensation bezahlen.

Wie einfach ist Ihnen die Entscheidung zwischen den Anbietern gefallen? Und welche Kriterien waren für VAUDE bei der Wahl des Biogasanbieters entscheidend? 

HILKE PATZWALL Die Entscheidung für einen Biogas Anbieter ist nicht so einfach, weil es gar nicht so viele sinnvolle und gute Angebote gibt. Beim Bezug von regenerativem Gas ist uns wichtig, nicht dazu beizutragen, dass noch mehr Mais für die Biogasproduktion angebaut wird. Mais verdrängt zunehmend artenreiches Grünland und laugt die Böden auf Dauer aus. Deshalb haben wir länger nach einem Biogas Anbieter gesucht, der unsere Nachhaltigkeitskriterien erfüllt und unter anderem Biogas aus 100 Prozent Reststoffen herstellt.

Was sind in Ihren Augen der bzw. die zentralen Punkte, um die Energiewende auch im Wärmemarkt in der Industrie voranzutreiben? 

HILKE PATZWALL Wir brauchen ein EEG für den Wärmemarkt mit klaren Regeln und mehr Transparenz bei den echten Umweltauswirkungen der verschiedenen Energieträger. Dazu gehört auch die Biodiversität. Ziel muss es sein, viel mehr Reststoffe als bisher energetisch zu verwerten. Außerdem sollte die Industrie mehr Eigeninitiative zeigen und stärker freiwillig auf erneuerbare Energien umsteigen. 

Nachhaltiges Handeln: Klimaneutral, umwelt- und ressourcenschonend

Der gesamte VAUDE Unternehmensstandort in Tettnang und alle dort hergestellten Produkte sind „klimaneutral“, sagen Sie. Aber das reicht Ihnen anscheinend nicht. Wieso? 

Das hängt direkt miteinander zusammen: Je mehr Energie wir einsparen und je höher der Anteil erneuerbarer Energien an unserem Verbrauch ist, umso eher ist unser ganzes Handeln nicht nur klimaneutral, sondern auch umwelt- und ressourcenschonend.

Welche energieeffizienten Maßnahmen hat der Outdoor-Ausrüstungs Shop VAUDE bereits umgesetzt? 

Im Rahmen unseres Energiemanagements sind das zum Beispiel der Austausch aller Leuchtmittel über Überprüfung der Luftdruckanlagen oder auch die Einführung von Blue Motion-Autos in unserem Fuhrpark. Das sind Fahrzeugmodelle, die hinsichtlich ihres Kraftstoffverbrauchs und Schadstoffausstoßes optimiert wurden.

nachhaltige Outdoor-Ausrüstung VAUDE

Erneuerbare Energien Vorbild

Verstehen Sie sich bei VAUDE als „Energie-Vorbild“ für andere Unternehmen und Branchen? 

HILKE PATZWALL Auf jeden Fall. Wir haben das Ziel, bis 2015 Europas nachhaltigster Outdoor-Ausrüstungs Shop zu werden – objektiv und messbar. Auf diesem Weg haben wir uns viele kleine Teilziele gesteckt, darunter natürlich auch im Bereich Energiebezug und -verbrauch. 

Was ist Ihre Botschaft an die Unternehmen, um sie zu einem nachhaltigem Umgang mit Strom und Gas zu ermuntern? 

HILKE PATZWALL Unseres Energiemanagement hat zwei Säulen: Energiesparen und erneuerbare Energien nutzen. Beides in Kombination ist eine Win-Win-Situation für den Planeten und die Unternehmen.

Welche Botschaft möchten Sie mit Ihrem Engagement im Energiebereich an Ihre Kunden und allgemein an die Verbraucher senden? 

HILKE PATZWALL Jeder sollte sein eigenes Gewissen befragen, welche Energie er nutzen will. Dann entscheiden und handeln. Nicht abwarten.

Biostrom und Biogas gibt's auch für Zuhause

Zwei persönliche Fragen: Beziehen Sie selbst daheim Biostrom und ggf. Biogas? Wenn ja, seit wann? 

HILKE PATZWALL Klar. Wir haben zu Hause Biostrom und heizen mit Holzpellets.

Was ist ihr privates „Rezept“, um auch in der kalten Jahreszeit, energiebewusst zu leben?

HILKE PATZWALL Lieber eine kuschelige VAUDE-Fleece-Weste anziehen und einen heißen Tee trinken, als die Heizung hochdrehen.

Frau Patzwall, wir danken Ihnen herzlich für das interessante Gespräch!

 

Mit HILKE PATZWALL von VAUDE sprach Anna Zipse von Polarstern.

Biogas Erneuerbare Energien VAUDE
Teilen Tweeten Mailen
Chat

Fragen? Klick hier und stelle sie per WhatsApp, iMessage, SMS oder Telefon.

Wirklich Ökostrom
Franziska Willkommen bei Wirklich Ökostrom

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

1. Meldest du dich privat, als Firma oder als Verein an?
2. Wie lautet deine Postleitzahl?

3. Schätz deinen Stromverbrauch. 3. Schätz deinen Stromverbrauch.

Am einfachsten anhand deiner letzten Gasrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt Am einfachsten anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt

Am einfachsten anhand der Personen, die bei dir zu Hause wohnen:

Am einfachsten anhand deiner ungefähren Wohnungsgröße:

m2

Oder anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf.

kWh/Jahr

NT kWh/Jahr

Garantie: Du zahlst nur, was du wirklich verbrauchst. Deinen Abschlag passen wir immer entsprechend an.

Abbrechen