Auf geht's! Paddeln! Wir sitzen alle in einem Boot.

Drei Papas, eine Mission.

Wenn man etwas haben will, das es nicht gibt, muss man es eben selber machen. Schwierig wird es bei Zeitmaschinen oder fliegenden Skateboards. Aber ein Ökoenergieversorger, der seinen Kunden die komplette Energiewende ermöglicht und diese auch weltweit vorantreibt, das geht. Und das wollten wir haben, unbedingt! Für uns und unsere Kinder. Deshalb haben wir – Jakob, Florian und Simon – Polarstern gegründet. Wir sind unabhängig von deutschen Energiekonzernen, schließlich ist Polarstern unsere Herzenssache. Hast du Fragen zu Polarstern? Schreib uns, ruf an oder besuch uns in unserem Büro im Zwischenstock des Lindwurmhofs. Wir freuen uns immer über kulinarische Schmankerl oder eine Topfpflanze.

i i i

Wirklich bessere Energie...

Du bist am liebsten draußen in der Welt? Dann geht es dir so wie uns: wir wollen dort nichts liegen lassen. Auch nicht, wenn wir gerade zu Hause sind. Deshalb bieten wir nur Energie, wie sie sein sollte. Mit der Natur erzeugt, nicht gegen sie. Und deshalb kalkulieren wir unsere Ökoenergie so, dass niemand dafür viel mehr ausgeben muss als für konventionelle. Erst dadurch können wirklich alle wechseln, erst dadurch können wir gemeinsam fossile Energie verdrängen – und saubere Energie durchsetzen. Weltweit. Von zu Hause. Wie funktioniert’s? So:

1. Anmelden
2. Entspannen
3. Wirklich bessere Energie bekommen

Für Ökostrom anmelden

Für Ökogas anmelden

... weltweit!

Bei der Energiewende geht es nicht darum, ob Deutschland einen Wettbewerb anführt. Die Wende kann nur eine weltweite sein. Deshalb haben wir Polarstern gegründet, als ersten Energieversorger, der die Energiewende weltweit anbietet. In Kambodscha fangen wir an, denn hier kennen wir wunderbare und verlässliche Menschen. Und du ermöglichst dort einer Familie den Umstieg zu sauberer Energie, ohne dass es dich etwas kostet. Das übernehmen wir als Social Business. Dein Wechsel ist der Start für den Bau einer kleinen Biogasanlage. Ein paar tausend Menschen konnten wir mit unseren Kunden schon helfen. Es funktioniert! mehr...

Ökoenergie darf kein Luxusprodukt sein.

Die Crew.

Aus einer Idee ist einer der besten Ökoenergieversorger Deutschlands geworden. Wir wachsen so, wie ein Social Business eben wächst: nachhaltig. Inzwischen sind wir um die 20 Mitstreiter, und nach und nach kommen neue Leute dazu. Darunter sind Menschen mit unterschiedlichstem Hintergrund: Geographen, BWLer, Erneuerbare-Energien-Manager, Bergsteiger, Radler; Menschen, die den FC Bayern lieben und Menschen, die den FC Bayern verfluchen. Alle haben ihren ganz persönlichen Grund, warum sie Polarstern-Mitarbeiter geworden sind. Eins haben aber alle gemeinsam: den Wunsch nach einem Job mit Sinn. Du auch? Dann schau dir unsere offenen Jobs an.

Simon

„Wir Konsumenten können gemeinsam viel bewegen. Davon bin ich überzeugt und deshalb bin ich bei Polarstern dabei. Ich möchte die Folgen meines Handelns soweit wie möglich selbst bestimmen.“

Mehr über Simon

Claire

„Vor ein paar Monaten zwang uns ein Dozent an der Uni zu einem Vortrag über Social Entrepreneurship, der von Jakob gehalten wurde. Wir hatten alle wirklich keine Lust drauf. Und dann saß ich drinnen und dachte mir „geil!“. Jetzt sitze ich im Büro von Polarstern vor meinem Computer und denke mir immer noch: „wirklich geil!“.“

Jakob

„Die Gleichgültigkeit vieler Leute macht mir Angst. Verantwortung bedeutet für mich, sich seiner Möglichkeiten bewusst zu sein. Viele Möglichkeiten – viel Verantwortung.“

Mehr über Jakob

Franziska

„Hier kommt ein junges, nettes Team zusammen, das einfach etwas bewegen will. Und dann stimmt auch die Atmosphäre!”

Florian

„Ich warte sehr ungern. Lieber nach dem Diskutieren gleich handeln – hab ich mir gedacht. Als die Idee von Polarstern entstand, wusste ich, das ist die Gelegenheit.“

Mehr über Florian

Katrin

„Früher hab ich mich über alles beschwert, aber nichts dagegen getan. Bis ich Polarstern entdeckt habe: Das Konzept vom Social Business hat mich überzeugt. Und das Team erst recht :) Jetzt sitz ich täglich im Büro und denk mir: Alles richtig gemacht!.“

Norman

„Als Kind des Ruhrgebiets fühl ich mich hier zu Hause: offen, persönlich, anpackend und das Herz auf dem rechten Fleck - dat is Polarstern.“

Florian

„Gemeinsam mit Polarstern kann ich meine Vision von der Energiewende vorantreiben und so den Energiemarkt der Zukunft aktiv mitgestalten.“

Michael

„Auf der Suche nach einem innovativen Masterarbeitsthema bin ich auf Polarstern gestoßen. Dezentrale Energieversorgungssysteme retten die Energiewende und gemeinsam bringen wir unsere Ideen wirklich zur Umsetzung. „Do fuit ma se wirkle dahoam!"“

Paul

„Polarstern zieht dich von Anfang an in seinen Bann. Kollegen werden zu Freunden und eine Idee zu deiner Überzeugung. Vom gemeinsamen Brainstormen bis zu Slacklinesessions an der Theresienwiese: Hier ist alles im Gleichgewicht - deswegen bin ich dabei.“

Manuel

„Polarstern begeistert mich auf vielen Ebenen, da fällt es schwer einen Punkt hervorzuheben. Ich kann mich voll mit meinem Job identifizieren, da Polarstern sich für eine faire, soziale und nachhaltige Wirtschaftskultur einsetzt. Hier will man ganzheitlich was verbessern, das zeigt auch die Gemeinwohl-Bilanz."

Michael

„In unserer Küche ist eine Wand für Fotos reserviert, die uns Familien aus Kambodscha schicken – meistens Schnappschüsse vor den neuen Biogasanlagen. Wenn man die Bilder sieht, weiß man: es passieren coole Sachen auf der Welt – wenn man will. Unsere Kunden machen mit! Ich find das wunderbar."

Verena

„Über Nachhaltigkeit reden viele, bei Polarstern leben wir sie auch. Gepaart mit Offenheit, Verantwortung und Innovation werden daraus richtig gute Lösungen wie der Isar Clean Up, Mieterstromprojekte oder Biogasanlagen in Kambodscha. Das macht für mich wirklich Sinn!“

Manuel

„Nach einem Aufenthalt in China hatte ich die Luftverschmutzung satt und wollte etwas ändern. Dann habe ich von Polarstern gelesen. Dezentrale Energieversorgung und Energiewende – mich hat der Ansatz überzeugt.“

Sophie

„Bei Polarstern habe ich gelernt, dass es nicht darauf ankommt stur an seinem Schreibtisch die Zeit abzusitzen, sondern darauf, eine Arbeit zu machen, die Sinn und Spaß macht. Vor allem die Vision ist wichtig. Wenn wir alle zusammen arbeiten, dann ist nichts unmöglich.“

Daniela

„Im Büro haben wir eine Glocke die wir für jeden neuen Kunden läuten. Das motiviert einfach unheimlich, denn bei jedem Läuten weis man, dass sich wieder jemand dazu entschieden hat, mit unserer Energie die Welt zu verändern. Nicht nur für sich sondern auch für eine Familie in Kambodscha.“

Tobias

„Dezentral und weltweit - nur so kann die Energiewende wirklich funktionieren. Hier wird das einfach konsequent und überzeugend durchgezogen.“

Simone

„Mir gefällt ganz besonders, wie hier alle an einem Strang ziehen. Man merkt, dass jeder aus Überzeugung hier ist. Und mittwochs außerdem wegen der Polarstern Penne :-) In welchem anderen Unternehmen kocht der Chef für seine Mitarbeiter?“

Alejandra

„Mit einem Inspirierenden Team zu arbeiten. Mit Menschen, die Ihre Werte und Vision im Alltag leben. Darum arbeite ich gerne hier. Und, weil wir jeden Mittwoch persönlich vom #Chef bekocht werden und zwar #Vegan!“

Unsere Kunden und Partner sind die Besten.
Tolles Konzept! Licht an und eine Familie in Kambodscha unterstützen >>> ‪@polarstern_nrgi‬ ‪#toll @HMMRMNN‬
Jakob (‪@polarstern_nrgi‬), das war ein schönes Treffen heute ... viva la revolución ;-) @zukunftswerk‬
‪#Ökostrom beziehen und gleichzeitig Familien in Kambodscha unterstützen? Das geht - mit @polarstern_nrgi! Gute Sache! ‏‪@coffee_circle‬
mehr Kunden...
Chat

Fragen? Klick hier und stelle sie per WhatsApp, iMessage, SMS oder Telefon.

Jakob

„Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist“, sagt Karl Valentin. Dann müssen wir eben jetzt zusammen anfangen, was zu ändern, sage ich. Schließlich wünsche ich mir, dass auch die Kinder meiner Kinder noch in einer so schönen Welt leben können wie wir. Dass sie noch die Natur erleben. Mit Polarstern wollen wir den Zusammenhang zwischen Umweltbelastung und Energieverbrauch in Frage stellen. Muss der sein? Führt unser Lebensstandard, das Leben, das wir gern so leben, zwangsläufig in die globale Katastrophe? Die Gleichgültigkeit vieler Leute macht mir Angst. Verantwortung bedeutet für mich, sich seiner Möglichkeiten bewusst zu sein. Viele Möglichkeiten – viel Verantwortung. Und das ist auch der Gedanke hinter Polarstern: Wir schaffen die Gelegenheit, durch die jeder einzelne einfach und ohne großen Aufwand die Welt ein Stück besser machen kann.“

Dr. oec. publ. Dipl.-Kaufmann Jakob Assmann, MBA, MBR (und staatlich geprüfter Fischer) war vor Polarstern wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Information, Organisation und Management der LMU München. Er ist als drittes von sechs Kindern in München geboren und aufgewachsen, ein ehrlicher Morgenmuffel und liebt es, mit seinem Sohn Leopold die Natur zu erkunden.

Florian

„Ich warte sehr ungern. Lieber nach dem Diskutieren gleich handeln – hab ich mir gedacht. Als die Idee von Polarstern entstand, wusste ich, das ist die Gelegenheit. Ich lebe für ein Leben in Freiheit. Ein Leben, in dem ich auch in zwanzig Jahren noch im Biergarten sitzen und ein kühles Helles mit meinen Söhnen trinken kann. Dann, wenn nachhaltiges Denken endlich kurzfristiges Gewinnstreben abgelöst hat, und meine Söhne Worte wie ‚Laufzeitverlängerung’ und ‚Brückentechnologie’ nur noch aus dem Geschichtsbuch kennt. Früher war nicht alles besser, nur anders. Mit Polarstern wollen wir einen Beitrag zur globalen Energiewende leisten. Ich will mir nicht anmaßen, die Welt zu retten, aber ein kleiner heller Stern am Energiehimmel, der will ich schon sein – eine deutlich sichtbare Alternative am Horizont. Und gemeinsam leuchten wir.“

Dipl.-Betriebswirt (FH) Florian Henle, BA European Business (hons), ist erst 2010 endgültig nach München gezogen. Davor hat er lange in der Schweiz gelebt, wo er als Director Business Development der NATOIL AG regenerative Rohstoffe entwickelt hat. Im Sommer 2013 wurde sein zweiter Sohn Felix geboren. Der hält ihn seitdem doppelt wach und tatkräftig.

Simon

„An einem perfekten Tag bringe ich viel voran, drehe eine Runde mit dem Rennrad, dann gibt’s was Gutes zu essen in guter Gesellschaft, danach noch raus auf einen Absacker, auf ein gutes Gespräch mit Freunden – und trotzdem schlafe ich noch sieben Stunden... Richtig, nicht jeder Tag ist ein perfekter Tag. 24 Stunden sind oft zu wenig. Ich lebe für die schönen Momente im Leben – heute schon genossen? Wann wohl der richtige Moment ist, einmal ins Himalaya-Gebirge zu reisen? Früher, ja früher... da war alles etwas langsamer. Heute leben wir dafür in einer Zeit mit unglaublich hoher Lebensqualität. Wobei uns wahrscheinlich genau das daran hindert, rechtzeitig etwas zu ändern. Wir Konsumenten können gemeinsam viel bewegen. Davon bin ich überzeugt und deshalb bin ich bei Polarstern dabei. Ich möchte die Folgen meines Handelns soweit wie möglich selbst bestimmen.“

Dipl.-Wirtschaftsgeograph Simon Stadler hat an der LMU München studiert und anschließend bei der Münchner Landwärme GmbH als Projektmanager gearbeitet. Er kommt aus dem Würmtal, wohnt aber mittlerweile in Sendling, und ist ein wahrer Gourmetkoch – wenn er nicht gerade mit seiner Freundin und seiner Tochter Evi im roten VW-Bus in die Berge fährt.

Wirklich Ökostrom

Franziska Willkommen bei Wirklich Ökostrom

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

1. Meldest du dich privat, als Firma oder als Verein an?
2. Wie lautet deine Postleitzahl?

3. Schätz deinen Stromverbrauch. 3. Schätz deinen Stromverbrauch.

Am einfachsten anhand deiner letzten Gasrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt Am einfachsten anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt

Am einfachsten anhand der Personen, die bei dir zu Hause wohnen:

Am einfachsten anhand deiner ungefähren Wohnungsgröße:

m2

Oder anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf.

kWh/Jahr

Garantie: Du zahlst nur, was du wirklich verbrauchst. Deinen Abschlag passen wir immer entsprechend an.

Abbrechen