Stromtarife für dein Elektroauto.

  • Preiswerter als Haushaltsstrom.
  • 100 % Ökostrom aus Deutschland.
  • Inkl. Gutschein für Zubehör.
Autostromtarif berechnen

Für Alltagsfahrer:innen.

Mit Wirklich Autostrom ist der Umstieg auf ein vollelektrisches Fahrzeug kinderleicht. Online-Formular ausfüllen und Ökostrom zum Laden und für dein Zuhause nutzen. Gutschein für Ladezubehör inklusive.

Zum Wechsel in 3 Schritten

Für Vielfahrer:innen.

Du fährst 14.000 Kilometer pro Jahr oder mehr? Und du lädst bevorzugt zu Hause? Mit Wirklich Autostrom Plus wird's günstiger. Wirklich. Bedingung: ein extra Zähler für dein Elektroauto. Gutschein für Ladezubehör inklusive.

Alle Infos zu Autostrom Plus

Mehr Vorteile mit THG-Quote.

Unser Autostrom kommt aus 100 % deutscher Wasser- und Solarkraft. Zusätzlich investieren wir in die weltweite Energiewende. Und mit unserem THG-Angebot vergrößern sich deine finanziellen Vorteile und der Klimaschutz.

Mehr zur THG-Quote
gruener_strom
ekomi
robin_wood
gwoe
utopia
b_corp
tuev

Berechne deinen Autostromtarif für zu Hause.

Privatkunde

Geschäftskunde

1. Deine Postleitzahl

E-Auto zu Hause laden: Das musst du wissen.

Autostromtarife.

Autostromtarif finden

Ladelösungen.

So kannst du laden

Förderungen & THG-Quote.

Infos zu Förderungen

Kosten & Abrechnung.

FAQs zu Kosten

Welcher Autostromtarif ist der richtige für dich?

Wirklich Autostrom.

Fährst du typische Alltags-Routen? Arbeit, Einkaufen, ab und zu ein Ausflug? Dann ist Wirklich Autostrom dein Tarif, um dein E-Auto zu Hause zu laden. Wirklich nachhaltig erzeugt – und in der Regel günstiger als normaler Haushaltstrom. Wechseln geht natürlich genauso leicht: Online-Formular ausfüllen, fertig. Weil du Wirklich Autostrom für deinen gesamten Stromverbrauch nutzt, nicht nur zum Laden, profitierst du auch zu Hause davon. Neben einem Gutschein für Ladezubehör bekommst du bei Wirklich Autostrom jedes Jahr von uns eine netzbetreiberindividuelle, pauschale Vergütung in Höhe von bis zu 190 € (Modul 1, §14a EnWG).

Preis berechnen

Wirklich Autostrom Plus.

Bist du besonders viel unterwegs? Oder hast du sogar zwei Elektroautos zu Hause? Kommst du so locker auf mehr als 14.000 Kilometer im Jahr? Dann haben wir was für dich: Wirklich Autostrom Plus. Voraussetzung ist ein eigener Stromzähler für die Ladestation, beim Netzbetreiber angemeldet als steuerbare Verbrauchseinrichtung. Du bekommst mit Wirklich Autostrom Plus dann automatisch eine Vergütung für diese Steuerbarkeit und das netzdienliche Laden: das Netzentgelt im Arbeitspreis reduziert sich um 60 % (Modul 2, §14a EnWG). On top gibt es auch hier einen Gutschein für Ladezubehör.

Zum Tarifrechner
Anna Zipse

Ich nutze Wirklich Autostrom.

"Als aktive Familie mit drei Kids sind wir quasi auf ein Auto angewiesen. Sport hier, Verabredungen dort, eine Großfamilie über ganz Deutschland verteilt – da kommt einiges zusammen. Ein Elektroauto haben wir schon länger; geladen mit Ökostrom fühlt sich das Fahren gleich viel besser an."

Anna, Leiterin Marketing und Kommunikation bei Polarstern

Fragen und Antworten zu Autostrom.

  • Brauche ich zum Laden eine Wallbox?

    Wir empfehlen es. Ein Elektroauto an der Steckdose zu laden dauert sehr lang – bei einem E-Golf bis zu 16 Stunden, bei einem Tesla Model S Perfomance sogar bis zu 45 Stunden. Gewöhnliche Haushaltssteckdosen sind außerdem nicht auf die intensive Dauerbelastung des Ladens zu Hause ausgerichtet. Es kann schon mal eine Sicherung rausfliegen oder ein Kabel schmoren. Das passiert zwar selten, trotzdem solltest du einen Starkstromanschluss nutzen und eine:n Techniker:in zurate ziehen. Wenn du regelmäßig zu Hause lädst, bist du mit einer eigenen Ladestation in jedem Fall im Vorteil.

  • Was ist eine steuerbare oder "unterbrechbare" Verbrauchseinrichtung?

    Große Stromverbraucher wie Ladestationen können beim Netzbetreiber als steuerbare Verbrauchseinrichtung angemeldet werden. Für den Tarif Wirklich Autostrom Plus ist dies sogar die Voraussetzung. Gut, und was heißt das jetzt? Es heißt, dass der Strom für deine Ladestation über einen eigenen Zähler gemessen wird – also separat vom Haushaltsstrom. Der Zähler ist außerdem mit einem Rundsteuerempfänger ausgestattet, mit dem dein Netzbetreiber die Stromversorgung deiner Ladestation kurzzeitig unterbrechen kann. Er tut dies immer dann, wenn das Stromnetz gerade etwas Entlastung braucht. Weil du in dieser Zeit dein E-Auto nicht laden kannst, gibt der Netzbetreiber für den unterbrechbaren Zähler einen Nachlass auf den Strompreis. Diese Vergünstigung geben wir an dich im Tarif weiter: Wirklich Autostrom Plus.

  • Wie lange dauert es, ein Elektroauto zu Hause zu laden?

    Das hängt von vielen Faktoren ab; etwa von der Batteriegröße, der Ladeleistung des Autos und der Power der Ladestation. Beispiel: Ein VW e-up! ist an der Ladestation zu Hause nach ca. 5 Stunden geladen, an der Schnellladesäule schon nach ca. einer Stunde, an der Steckdose kann es aber 14 Stunden dauern. Unser Partner The Mobility House bietet eine gute Übersicht über die Ladezeiten der beliebtesten E-Autos. Du kannst die Ladezeiten aber auch selbst grob ermitteln, indem du die Batteriekapazität in kWh durch die Ladeleistung in kW teilst. Die Angaben dazu findest du auf den Websites der Autohersteller oder bei Services wie dem ADAC oder Efahrer. Und, was kommt bei deinem Lieblingsmodel raus? Mehr zum Thema erfährst du in unserem Magazin-Artikel Kosten und Dauer einer E-Auto-Ladung.

  • Welche Vorteile bietet das Energiewirtschaftsgesetz (§14a EnWG) für Wärmepumpe bzw. Ladestation?

    Seit dem 1.1.2024 ist es für Haushalte mit einer Wärmepumpe oder einer Ladestation für Elektrofahrzeuge leichter geworden, finanziell davon zu profitieren. Auch erfolgt die Integration ins Netz nun schneller. Die Netzbetreiber sind verpflichtet, sogenannte „steuerbare Verbrauchseinrichtungen“ zügig anzuschließen.

    Deine Vorteile.

    • schneller Netzanschluss
    • geringere Netzentgelte
    • und du trägst zur Stabilisierung des Stromnetzes bei – ohne, dass es deinen Komfort einschränkt

    Finanzielle Vergütung über zwei Module.

    Mit der Einordnung der Wärmepumpe oder Ladestation als sogenannte „steuerbare Verbrauchseinrichtung“ ist verbunden, dass dein Netzbetreiber bei drohender Überlastung der Stromnetze zeitweise die Leistung deiner Geräte dimmen kann. Das wird im §14a EnWG geregelt. Neu ist dieser Paragraph nicht, aber die Vergütungsmodelle dazu haben sich geändert. So hast du zum Beispiel jetzt auch ohne separaten Stromzähler für das Gerät die Chance, finanziell zu profitieren.

    Voraussetzungen.

    Wichtig ist, dass die Leistung des angeschlossenen Gerätes (Wärmepumpe, Ladestation für das Elektrofahrzeug, Stromspeicher oder Klimaanlage) über 4,2 kW liegt und es im Niederspannungsnetz angeschlossen ist.

    Erfüllst du diese Kriterien, hast du die Wahl zwischen zwei Vergütungs-Modulen:

    Modul 1: Netzbetreiberindividueller, pauschaler Betrag

    Modul 2: Prozentuale Reduzierung des Arbeitspreises

    Netzbetreiberindividueller, pauschaler Betrag. (Modul 1)

    Hier bekommst du je nach Netzgebiet einen festgelegten Betrag zwischen 110 und 190 Euro (brutto) im Jahr. Du braucht dafür nicht unbedingt einen eigenen Stromzähler für deine Wärmepumpe oder Ladestation. Das Modul 1 eignet sich oft vor allem für Haushalte mit einer Ladestation/Wallbox.

    In Zukunft kannst du dieses Modul 1 mit einem zeitvariablen Netzentgelt kombinieren. Das dauert aber noch bis 2025, weil die Digitalisierung im Niederspannungsnetz dazu weiter fortgeschritten sein muss.

    Prozentuale Reduzierung des Arbeitspreises. (Modul 2)

    Hierbei reduziert sich das Netzentgelt im Arbeitspreis deines Stromtarifs um 60 %. Für dieses Vergütungsmodell brauchst du allerdings einen separaten Stromzähler für die steuerbare Verbrauchseinrichtung.

    Da sich dieses Vergütungsmodell mit der Umlagebefreiung für Wärmestrom kombinieren lässt (also der KWK- und Offshore-Umlage, Umlagebefreiung nach EnFG), eignet es sich besonders für Wärmepumpen.

    Modul 1Modul 2
    ✔️ Pauschale Reduzierung: 110 und 190 Euro (brutto) im Jahr je nach Netzgebiet✔️ Prozentuale Reduzierung des Netzentgelts im Arbeitspreis um 60 Prozent
    ✔️ Gemeinsame oder getrennte Messung von Strom für Haushalt und Ladestation bzw. Wärmepumpen✔️ Getrennte Messung des Strombedarfs im Haushalt und der Wärmepumpe bzw. Ladestation
    ✔️ Spannend für Ladestationen✔️ Spannend für Wärmepumpen

    Wie erfolgt die Anmeldung als steuerbare Verbrauchseinheit und wie bekomme ich die finanzielle Vergütung ausgezahlt?

    Für welches Modul du dich entscheidest, musst du mit deinem Netzbetreiber klären, der wiederum reicht diese Information automatisch an deinen Energieversorger weiter. In der Regel meldet der Installationsbetrieb dein Gerät beim Netzbetreiber an.

    Die Vergütung im Modul 1 wird von uns auf deiner Jahresrechnung gutgeschrieben. Die Umsetzung des Modul 2 wird gerade seitens der verschiedenen Netzbetreiber noch geklärt. Nachdem die neue Regelung erst Ende 2023 beschlossen wurde, dauert das leider noch bis ins erste Halbjahr 2024.

    Ich habe bereits eine Wärmepumpe oder ein E-Auto? Greift dann auch der neue §14a EnWG?

    Wenn du schon vor dem 1.1.2024 eine Wärmepumpe oder eine Ladestation zuhause hattest, dann bleibt für dich erst einmal alles wie gehabt. Du kannst aber auch schon freiwillig in den neuen § 14a wechseln. Nur, wer einmal umgestiegen ist, kann das nicht mehr rückgängig machen.

    Auch mussten nicht alle Haushalte die vor dem 1.1.2024 installierten Wärmepumpen und Ladestationen als steuerbare Verbrauchseinheit anmelden. Inzwischen ist diese Steuermöglichkeit der Anlage verpflichtend.

  • Kann ich meine THG-Quote an Polarstern übertragen?

    Ja, ab 2022 geht das. Weil du mit deinem E-Auto und unseren Autostrom-Tarifen jede Menge CO2 sparst, bekommst du für deine THG-Quote eine Prämie – jedes Jahr. Mit unserem Partner fairnergy haben wir ein spannendes Angebot für dich, d.h. du kannst frei wählen, wie viel deiner THG-Prämie du für mehr Klimaschutz spenden willst. Den restlichen Teil der THG-Prämie bekommst du entweder ausgezahlt oder als Energie-Gutschrift auf deine Polarstern-Jahresrechnung. Entscheidest du dich für die Gutschrift bei uns, gibt's von uns zusätzlich ein 40 € Klimaschutz-Dankeschön.

Lademöglichkeiten zu Hause.

Mann greift Stecker von Ladesäule

Laden ist anders als Tanken: viel bequemer. Denn du machst es einfach zu Hause. Mit einer intelligenten Wandladestation wie einer Wallbox oder einem Wall Connector geht es schnell, effizient und sicher. Du brauchst einen Starkstromanschluss und eine Ladestation, die mit deinem E-Auto kompatibel ist. Ein:e Elektroinstallateur:in unterstützt dich beim Einrichten – und wir versorgen dich mit 100 % Ökostrom für deine Wallbox aus wirklich nachhaltiger Erzeugung.

Checkliste: Das brauchst du für Autostrom.

Wirklich Autostrom.

  1. Ein vollelektrisches E-Auto.
  2. Du brauchst keinen zusätzlichen Zähler. Das Ganze läuft über deinen Haushaltsstromzähler.
Tarif berechnen

Wirklich Autostrom Plus.

  1. Ein vollelektrisches E-Auto.
  2. Einen separaten, "unterbrechbaren" Zähler nur für die Ladestation.
Tarif berechnen

Autostrom-Pionier und Social Business.

Polarstern-Aufkleber auf Elektroauto

Stromtarife für alle Elektroautos. Wirklich.

Mit Elektromobilität kennen wir uns aus. Wir bieten Ladelösungen für alle: für Eigenheime, Mehrparteiengebäude, E-Flotten und Schnellladestationen. Alle sollen bei der Verkehrswende mitmachen können – denn nur gemeinsam bewegen wir auch was. Zum Guten!

Weitere Elektromobilitätsangebote

Wir bewegen mehr als E-Autos. Wirklich.

Polarstern ist mehr als ein Ökoenergieversorger. Wir sind mehrfach ausgezeichnet als "Innovativstes Unternehmen in Deutschland". Warum? Weil wir bei unseren Angeboten die Möglichkeiten der Energiewende immer ausschöpfen – und weiterentwickeln. Als Social Business wirtschaften wir so, dass auch immer ein Mehrwert für die Umwelt und die Gesellschaft rausspringt. Unseren Beitrag messen wir regelmäßig mit einer Gemeinwohlbilanz und über die B Corp Zertifizierung. Externe Auditor:innen der Gemeinwohl-Ökonomie bewerten dabei, wie transparent, gerecht, nachhaltig und demokratisch Polarstern ist. Schaut gut aus!

Mehr über Polarstern als Social Business erfahren
Polarstern-Team
240.000
Tonnen CO2 eingespart *
50.000
Menschen unterstützt *
5.000
Haushalte mit Mieterstrom *

In nur 3 Schritten zu Wirklich Autostrom wechseln.

1. Preis berechnen.

Gib deine PLZ an und trag deinen geschätzten Stromverbrauch ein. Bei "Wirklich Autostrom" zählst du den Verbrauch von Haushalt und E-Auto zusammen. Bei "Wirklich Autostrom Plus" schätzt du nur den Verbrauch deines E-Autos über den Extra-Zähler.

2. Anmelden.

Und, wie viel CO2 sparst du? Passt der Preis? Dann füll gleich das Formular aus!

3. Nachhaltig tanken.

Den übrigen Papierkram der Bestellung übernehmen wir. Wenn alles abgeschlossen ist, fährst du emissionsfrei und sorgst mit jeder geladenen Kilowattstunde (kWh) für den Ausbau der erneuerbaren Energien.

Jetzt Tarif berechnen

Traumkombi: PV-Strom plus Spezialtarif.

Nutzt du eine PV-Anlage? Dann kann dein E-Auto beides laden: deinen eigenen Solarstrom – und Wirklich Autostrom Plus. Spannend ist das vor allem mit einer speziellen Messtechnik und Stromzählerkombination – der Kaskadenmessung. Wie das funktioniert, erfährst du in unserem Infoblatt. Das Wichtigste gleich hier: Du lädst besonders günstig – und immer sauber. Wirklich.

Infoblatt downloaden

Hol dir diese Förderungen.

✔ E-Auto-Prämie über Autohersteller.

✔ Kfz-Steuer entfällt bis 31.12.2030.

✔ Extra-Förderungen von Städten und Gemeinden.

✔ Jährlicher THG-Bonus.

Infos zur Förderung von E-Autos
Ladestecker in Elektroauto
Frau mit Kind vor Elektroauto

Sichere dir große Vorteile für deine THG-Quote.

Mit unserer langjährigen Erfahrung im CO2-Quotenhandel bieten wir dir als Besitzer:in eines vollelektrischen Fahrzeugs an, deine THG-Quote zu vermarkten. Seit 2022 hast du die Möglichkeit, für deine CO2-Ersparnis im Verkehr eine Prämie zu erhalten. Nutzt du diese Chance nicht, verkauft die Bundesregierung deine THG-Quote und nimmt die Einnahmen in den Bundeshaushalt auf. Also ergreife die Chance, die THG-Prämie über den Polarstern-Partner fairnergy zu verkaufen, selbst finanziell zu profitieren und zugleich das Klima zu schützen. Du kannst dort die THG-Quote von Elektroautos und anderen vollelektrischen Fahrzeugen handeln, genauso wie die von E-Bussen, E-Motorrädern und E-Rollern mit Zulassung.

THG-Quote sichern und profitieren ✅

Was kostet es, ein Elektroauto zu laden?

  • Was kostet Wirklich Autostrom?

    Das findest du mit unserem Tarifrechner heraus. Trag deine Postleitzahl ein und gib deinen geschätzten Stromverbrauch von Haushalt und E-Auto an. Du kannst nichts falsch machen. Solltest du einen zu hohen Wert eintragen, passen wir deinen Abschlag an, ist doch klar. Mit dem Tarifrechner erfährst du auch, wie viel CO2 du mit Wirklich Autostrom jährlich verhinderst.

  • Was kostet Wirklich Autostrom Plus?

    Die Kosten für Wirklich Autostrom Plus findest du ebenso mit unserem Tarifrechner heraus. Du gibst deine PLZ an und trägst ein, wie viele Kilometer du jährlich in etwa zurücklegst. Alternativ kannst du auch einen Schätzwert für den Stromverbrauch deines Elektroautos angeben. Anders als bei Wirklich Autostrom gibst du beim "Plus"-Tarif wirklich nur den Stromverbrauch deines Elektroautos an.

  • Wie wird Wirklich Autostrom abgerechnet?

    Wirklich Autostrom wird ganz normal über deine Stromrechnung abgerechnet – zusammen mit dem Stromverbrauch für deinen Haushalt. Wirklich Autostrom Plus ist ein eigener Stromvertrag – getrennt vom Haushaltsstrom. Deshalb erhältst du für Wirklich Autostrom Plus eine eigene Stromrechnung.

    Wer von uns noch eine Ladekarte von plugsurfing hat, der erhält für Ladevorgänge unterwegs, die über die Ladekarte erfolgen, monatsscharf eine gesonderte Rechnung von plugsurfing.

  • Ändert sich mein Stromverbrauch mit einem Elektroauto?

    Ja, mit einem Elektroauto im Haus steigt dein Stromverbrauch und damit auch deine Stromkosten. Das sollte dich aber nicht verunsichern. Denk dran: Du sparst dir ab jetzt für immer das Geld für Benzin und Diesel. Weil du mit Strom günstiger fährst, sinken insgesamt deine Ausgaben. Wie stark dein Strombedarf zu Hause steigt, hängt von mehreren Faktoren ab. Zum Beispiel wie häufig du lädst oder wie groß die Batterie deines Elektroautos ist.

Dienstwagen am Arbeitsplatz und zuhause laden.

Du fährst dienstlich ein Elektroauto und lädst es auch zu Hause? Dann hast du klare Vorteile mit einem elektrischen Dienstwagen und einem Autostrom-Tarif für zu Hause. Mehr Informationen unter Elektroauto als Dienstwagen. Für Unternehmen eignen sich E-Autos übrigens perfekt, um CO2 und Betriebskosten zu senken. Mit der richtigen Ladelösung ist das super komfortabel. Und die kommt von uns. Wir konzipieren für jeden Standort die richtige Ladeinfrastruktur – und setzen sie auch komplett um. Von der Planung bis zur Installation. Auch die Energieversorgung übernehmen selbstverständlich, logisch.

Angebote für Flotten
Ladesäulen vor Bürogebäude

Anmeldung zum Elektromobilitäts-Newsletter.

Aktuelle Infos zu Elektromobilität und unseren Autostrom-Tarifen direkt in dein Postfach.

* Pflichtfeld