Mieterstrom | Polarstern ist Experte für Mieterstrommodelle

Wirklich Mieterstrom.

Dezentrale Energieversorgung für Immobilien.

Das ist Wirklich Mieterstrom.

Bei Mieterstromprojekten profitieren alle von vor Ort erzeugter Energie – Mieter und Vermieter. Das gilt seit dem Jahr 2017 und mit dem neuen Mieterstrom-Gesetz mehr denn je. Beim Mieterstrommodell wird in Immobilien mit Photovoltaik-Anlagen (PV-Anlagen) Solarstrom produziert und mit Blockheizkraftwerken (BHKW) oder Wärmepumpen Ökoenergie zur Stromversorgung und zum Heizen. Die Mieter nutzen dabei vor Ort erzeugten Strom und Wärme direkt, ohne teure Umwege über das öffentliche Netz. Der Immobilieneigentümer wird dabei nicht zum Energieversorger. Diese Rolle übernimmt für ihn Polarstern als Mieterstrom-Dienstleister.

Polarstern ist Experte für Mieterstrommodelle. Wir planen, finanzieren, realisieren und betreiben Mieterstromprojekte in ganz Deutschland. Die Bandbreite reicht vom klassischen Mehrfamilienhaus, dem sozialen Wohnungsbau bis hin zu Geschäfts- und Bürogebäuden und städtischen Quartieren; von Neubau bis Sanierung. Die Rolle von Polarstern im einzelnen Mieterstromprojekt ist verschieden. Meistens ist der Immobilieneigentümer entweder selbst Besitzer und Betreiber der Energieerzeugungsanlage (Mieterstrom Enabling) oder er lässt die Anlage über Polarstern betreiben und vermarkten und eventuell auch finanzieren (Mieterstrom Contracting). Daneben sind Mischformen dieser beiden Kooperationsmodelle möglich.

Long Story short: Eigentümer verdienen, Mieter sparen – und wir kümmern uns darum, dass das passiert.

► Die besten Infos zum Mieterstrom als PDF downloaden: Mieterstrom PDF

Bewertung Sehr Gut: Polarsterns Ökostrom ist unter den Siegern beim Test
Grüner Strom: Das Ökostromlabel der Umweltverbände
Gold Bewertungen bei eKomi: Polarsternkunden geben 5 Sterne
TÜV NORD: geprüfter Ökostrom und Investitionen in die Energiewende

Mieterstrommodell: alle profitieren!

Vorteile Vermieter

  • - Zusätzliche Renditen
  • - Steigender Immobilienwert
  • - Senkung Mietnebenkosten
  • - Zukunftsfähige Energieversorgung

Vorteile Mieter

  • - Geringere Energiekosten
  • - Lokaler Energiebezug
  • - Einfacher Wechsel
  • - Strompreisbremse
  • - Sichere Versorgung

Unsere Referenzprojekte:

Wirklich gute Renditen.

Wir kaufen dem Anlagenbetreiber den lokal produzierten Strom zu besseren Konditionen ab als bei der gewöhnlichen Netzeinspeisung – etwa 10 % mehr für Strom aus der Photovoltaikanlage und etwa 20 % mehr für Strom aus dem Blockheizkraftwerk. Die Mieter versorgen wir preiswert mit Wirklich Mieterstrom Mieter sparen dadurch rund 10 % Energiekosten. Der Anlagenbetreiber erlöst durch die lokale Vermarktung des Stroms eine zusätzliche Rendite. Nebenbei steigt der Wert der Immobilie – und das Image als Treiber der Energiewende gleich mit!

Zusatzrendite gegenüber Netzeinspeisung

etwa 20 % bei Blockheizkraftwerk

etwa 10 % bei Photovoltaikanlage

Wirklich einfache Vermarktung.

Wirklich Mieterstrom läuft für die Mieter ab wie ein gewöhnlicher Stromanbieterwechsel: Zählernummer und Kontaktdaten durchgeben, das war’s. Für alle Mietparteien übernehmen wir die Abmeldung vom alten Versorger, erledigen den Papierkram und sind mit unserem prämierten Kundenservice immer für sie da.

Mieterstrom mit PV-Anlage

Wirklich flexible Lösungen.

Zur Vermarktung gehört natürlich mehr als Strom kaufen und verkaufen. Unsere Dienstleistung reicht von bürokratischen Aufgaben bis zur Abführung von Umlagen und Netzentgelten. Von der Planung, der Finanzierung bis zur Installation und Wartung der Anlagen. Von der Tarifgestaltung bis zur Reststromlieferung, von der verbrauchsgenauen Abrechnung bis zum Kundenservice. Kurz: Ein Rundum-Sorglos-Paket!

Kontakt aufnehmen.

Setzen wir uns zusammen! Jede gute Zusammenarbeit beginnt mit einem offenen Gespräch. Wir freuen uns, gemeinsam Lösungen maßzuschneidern – ohne Schnickschnack, reduziert auf das Wesentliche.

Beratung zu Mieterstrom
Mieterstromexperte Manuel Thielmann

Dein Ansprechpartner für Mieterstrom: Manuel Thielmann mieterstrom@polarstern-energie.de • 089 309 042 911

Infos anfordern

Deine Fragen zum Mieterstrom - unsere Antworten

Per Definition ist Mieterstrom die Versorgung von Mietern oder Bewohnern eines Mehrparteienhauses mit Strom, der direkt in dem Gebäude produziert wird und nicht über das öffentliche Netz fließt. Der Strom kommt aus kleinen Kraftwerken, etwa aus Photovoltaikanlagen auf dem Hausdach oder aus einem Blockheizkraftwerk im Keller. Private und gewerbliche Mieter oder Bewohner der Wohnungen oder Gewerbeflächen können diesen Strom aus erneuerbaren Energien direkt und besonders günstig nutzen. Kurz und knapp: Mehrere Bewohner nutzen im Gebäude den Strom aus hauseigenen Anlagen.

Beim Mieterstrom können Bewohner sich zu günstigen Kondition direkt mit Strom versorgen, der im Gebäude z.B. aus Solarenergie gewonnen wird. Stromanbieter und Vertragspartner ist dabei meist ein erfahrener Energieversorger wie Polarstern. Bei unserem Mieterstrommodell gibt es verschiedene Arten der Zusammenarbeit bei (dazu unten mehr). Los geht's meistens damit, dass sich Architekten, Bauherren, Ingenieure oder Immobilienbesitzer mit uns in Verbindung setzen, um ein Mieterstromprojekt gemeinsam umzusetzen.

Welche Anlagen brauche ich?

Zuerst müssen Anlagen installiert werden, die im Gebäude Strom erzeugen. Das sind z.B. eine Solaranlage auf dem Dach, die Solarstrom produziert oder ein Blockheizkraftwerk im Keller, das die Bewohner dank Kraft-Wärme-Kopplung mit Wärme und Strom versorgt. Oft ergänzt ein Batteriespeicher diese Anlagen: Dann kann ein Stromüberschuss (z.B. wenn bei Mittagssonne die Photovoltaikanlage auf Hochtouren läuft, aber wenig Strom verbraucht wird) später (z.B. nachts) genutzt werden. Batteriespeicher erhöhen also die Unabhängigkeit vom Stromnetz.



Wer ist Anlagenbetreiber?

Die Anlagen betreibt entweder Polarstern als Contractor auf den dafür zur Verfügung gestellten Flächen im Haus. Alternativ ist der Eigentümer / Vermieter selbst Anlagenbetreiber. Egal, wofür Sie sich entscheiden: In jedem Fall helfen wir gerne bei der Planung. Und dann geht's los! Die Solaranlage und das Blockheizkraftwerk produzieren Strom. Jetzt kommen wir ins Spiel – auch dann, wenn der Gebäudeeigentümer Anlagenbetreiber ist. Denn wir kaufen die Strommenge ab, die im Gebäude verbraucht wird und bezahlen dafür mehr, als beim Einspeisen ins Stromnetz erzielt würde. So entsteht für den Anlagenbesitzer eine extra Rendite.

Wie funktionieren der Tarif und die Abrechnung von Mieterstrom?

Die Mieter bzw. Parteien im Haus können Stromkunden bei Polarstern werden und einen für das Projekt berechneten, günstigen und pauschalen Stromtarif nutzen. Die Stromrechnungen erhalten sie vom Energieversorger – also zukünftig von uns. Warum wir Mieterstrom zum günstigen Strompreis anbieten können? Wir verkaufen die im Haus gewonnene Energie direkt im Haus weiter, ohne Umwege über das Stromnetz. Dadurch fallen Preisbestandteile von normalem Netz-Strom, wie Umlagen, Abgaben, Konzession und Netzentgelte, weg. Für die Letztverbraucher bedeutet das: Nur noch ein Teil ihres verbrauchten Stroms kommt aus dem Netz. Mieterstrom ist dadurch bundesweit durchschnittlich zehn Prozent günstiger als der fossile Grundversorgertarif. Das Sparpotenzial könnte sich in den nächsten Jahren noch vergrößern, denn PV-Anlagen werden immer günstiger, während die Netzkosten weiter steigen.

Was passiert, wenn zu wenig oder zu viel Strom erzeugt wird?

Wenn der hausgemachte Strom nicht im Gebäude verbraucht werden kann, fließt er in das öffentliche Netz. Dort gibt es für erneuerbare Energien eine feste Vergütung. Und wenn der Strombedarf nicht gedeckt ist und die Batteriespeicher leer sind, füllen wir die Lücke und liefern den Reststrom über das Netz - natürlich 100% Wirklich Ökostrom aus Wasserkraft.


Tipp: Der Magazinbeitrag So funktionieren Mieterstrommodelle

Deutschlandweite Kooperationen

Von Berlin bis Frankfurt, von München bis Hamburg: wir bieten deutschlandweit für Neubau und Bestand Mieterstrom-Partnerschaften an. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten der Zusammenarbeit vom Energieversorger (Polarstern) und dem Eigentümer. Wir übernehmen jeweils unterschiedlich viele Aufgaben.

Polarstern als Energieversorger

In jedem Fall sind wir der verantwortliche Stromanbieter und schließen jeweils eigene Verträge mit dem Eigentümer und mit den Endverbrauchern im Haus, die Mieterstrom beziehen wollen. Beim Contracting betreibt Polarstern außerdem selber die Anlagen - der Eigentümer stellt lediglich die Fläche. Gehören die Anlagen hingegen dem Eigentümer, kauft Polarstern den produzierten Strom für den Verbrauch im Haus ab und an die Nutzer weiter. Strom-Überschüsse fließen automatisch ins Netz: das Einspeisen wird entsprechend des EEG (Erneuerbare Energien Gesetz) vergütet.

  • Variante: Eigentümer als Anlagenbetreiber, Polarstern als Stromversorger

    Möchten Sie als Vermieter/ Eigentümer selber Anlagen zur Stromgewinnung aufbauen und Anlagenbetreiber werden? Dann stellen wir z.B. den Kontakt mit Installateuren her, beraten zu Fördermöglichkeiten und Finanzierung, unterstützen beim Aufbau der Anlagen (z.B. PV, BHKW, Wärmepumpe, Batteriespeicher), erledigen die Abrechnungen mit den Mietern und die Administration.
  • Variante Mieterstrom- Contracting: Polarstern als Anlagenbetreiber und Stromversorger

    Bis hin zum "Rundum-Sorglos-Paket" können wir aber weiter Aufgaben übernehmen. Suchen Sie zum Beispiel einen Contractor? Beim Contracting stellt der Eigentümer zwar die Flächen für den Bau der Anlagen zur Verfügung. Als Contractor ist Polarstern aber Anlagenbetreiber: wir kümmern uns dann um Installation, Finanzierung und Betrieb der gesamten Infrastruktur.
    Tipp: Jetzt alle Infos zum Contracting nachlesen.
  • Eigentümer als Anlagenbetreiber und Stromversorger

    Denkbar wäre natürlich auch, dass der Eigentümer die Energie aus eigenen Anlagen direkt an die Mieterstromkunden verkauft - ohne Zwischenhändler. Haken an der Sache sind der administrative Aufwand (z.B. Abrechnungen der Kunden, Umlagen abführen etc.), das notwendige Energie Knowhow und vor Allem die rechtlichen und energiewirtschaftlichen Anforderungen: Der Eigentümer wird dadurch zum Energieversorgungsunternehmen und muss als solches die Marktkommunikation und die dauerhafte Vollstromversorgung garantieren!

Ja, Mieterstrom rentiert sich - für Vermieter und Mieter! Denn zunächst einmal wird für Eigentümer genauso wie für Mieter oder Bewohner durch die Zusammenarbeit mit Polarstern Mieterstrom ganz einfach: Als erfahrener Energieversorger und Vertragspartner kümmern wir uns um alles, übernehmen die Versorgung mit Mieterstrom, stocken den Rest mit unserem Wirklich Ökostrom auf und Verträge und Abrechnungen laufen über uns.

Diese Vorteile hat Mieterstrom:

  • Immobilien gewinnen an Wert: Dank der langlebigen Anlagen zur Stromgewinnung werden sie zu kleinen Ökostrom-Kraftwerken.

  • Höhere Renditen: Der Vermieter verkauft uns den hausgemachten Ökostrom mit einem größeren Erlös als bei der alternativen Einspeisung ins Stromnetz.

  • Niedrigere Nebenkosten: die attraktiven Energiepreise sorgen für konkurrenzlos günstige Mietnebenkosten.
  • Niedrigerer Strompreis für die Mieter: Übliche Bestandteile des Netz-Strompreises wie Netzentgelte, Abgaben und Umlage entfallen, denn der Mieterstrom fließt auf seinem Weg zum Letztverbraucher nicht über das öffentliche Stromnetz.
  • Zuschüsse und Förderungen: Schließlich gibt es noch verschiedene Förderungen für Mieterstrom (z.B. Effizienzhaus KfW 40 Plus, spezielle Förderungen in NRW und Thüringen), z.B. für den Bau der Photovoltaik Anlagen.

Der saubere, lokale Strom aus regenerativen Energiequellen spart CO2 und treibt die dezentrale Energiewende voran. Davon profitiert auch das Image des Eigentümers, denn Mieterstromprojekte sind nicht nur umweltfreundlich, sondern auch innovativ und mieterfreundlich. Und ein klein wenig rebellisch: schließlich bringen die kleinen Ökokraftwerke ein Stück Unabhängigkeit.

Tipp: In unserem Magazin haben wir eine ausführliche Übersicht der Vorteile vom Mieterstrom zusammengestellt.

Der Ausbau von Photovoltaik und die dezentrale Stromerzeugung durch viele verschiedene Mitwirkende sind Ziele der Energiewende. Das ist gut für Mieterstromprojekte. Aktuell wird vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) eine direkte oder indirekte Förderung des Mieterstroms geprüft, um Mieterstrom für Eigentümer, Vermieter und Mieter noch attraktiver zu machen: 2017 sollen also entweder die Abgaben (EEG-Umlage) sinken, die Eigentümer pro kWh für den selbstgemachten Strom bezahlen oder direkte Förderungen für Mieterstromprojekte kommen.

Hier gibt es noch mehr Infos zu den unterschiedlichen Fördermöglichkeiten: Mieterstrommodelle im EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz)

Finanzierung und Zuschüssen im Rahmen des KfW-Effizienzhaus 40+: KfW 40 und KfW 40 Plus
Förderprogramme in NRW und Thüringen

Hinter den kryptischen Kürzeln PV-Anlage und BHKW verbergen sich die primären Anlagen-Formen, mit denen Eigentümer Strom und Wärme für Mieterstrommodelle selber erzeugen. Bei welchem Gebäude welche Anlagen sinnvoll sind, ist von Fall zu Fall verschieden und die Entscheidung für oder gegen bestimmte Mini-Kraftwerke erfolgt individuell.

  • Der Klassiker: PV- Anlagen nutzen Solarenergie

    PV steht für Photovoltaik. Solaranlagen machen’s möglich, Solarstrom vom Hausdach zu nutzen!
  • Blockheizkraftwerke: Selber Wärme und Strom erzeugen

    Ein Blockheizkraftwerk (BHKW) ist nicht auf Sonnenschein angewiesen und kann in den Keller gebaut werden. 
Aus Polarstern Wirklich Ökogas erzeugt es saubere, regenerative Energie. Durch Kraft-Wärme-Kopplung entsteht aus dem Biogas Wärme zum Heizen und etwas Strom fällt als Nebenprodukt auch noch an.
  • Batteriespeicher: Den Anteil des Eigenverbrauchs steigern

    Ein leistungsstarker Batteriespeicher schließlich ermöglicht es, mehr lokal erzeugten Strom auch im Gebäude zu verbrauchen. Die Stromspeicher erhöhen dadurch die Autarkie vom Stromnetz.
  • Intelligente Stromzähler: Smart Meter

    Über digitale Zähler messen wir exakt und im 2-Sekunden-Takt, wieviel Strom selbst erzeugt wird, welcher Bewohner wieviel verbraucht, welche Menge an Strom ins Netz fließt und welche Menge Wirklich Ökostrom wir dazu liefern. Smart Meter helfen so auch beim Energiesparen!

Klingt alles kompliziert? Kein Problem: Beraten, Planen, Finanzieren, Installation: dabei stehen wir mit erfahrenen Experten zur Seite. Wirklich.

München, Berlin, Frankfurt, Hamburg, Heidelberg, Esslingen, Augsburg: Die hausgemachte Energieversorgung mit Mieterstrom wird vor allem bei Mietshäusern in großen Städten immer beliebter. Dort macht Mieterstrom auch besonders viel Sinn und bietet gleichzeitig noch ein riesiges Potenzial, da ein Großteil der Stadtbewohner in Mehrparteienhäusern lebt.

Für welche Gebäude lohnt sich Mieterstrom?

Vom kleineren Mehrparteienhaus über soziale Wohnbauprojekte und Altenheime bis zum riesigen Wohn- und Gewerbeblock: Mieterstromprojekte können sich prinzipiell überall in Deutschland rentieren, wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind. Nach einer Studie des BMWi (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie) können so bis zu 3,8 Millionen Wohnungen mit Mieterstrom versorgt werden - ein enormes Potenzial! Polarstern hat von Anfang an viel Erfahrung mit Mieterstromprojekten gesammelt.

Hier findest du eine detaillierte Übersicht von unseren Mieterstromprojekten.

Grundsätzlich sind Mieterstromprojekte in allen Mehrparteienhäusern möglich, egal ob die Bewohner Mieter oder Eigentümer sind. Das macht Mieterstrom vor allem auch für Wohnungseigentümergesellschaften (WEG) und Wohnbaugenossenschaften attraktiv. Der Name Mieterstrom ist also etwas irreführend bzw. vereinfachend – er kommt daher, dass Mietshäuser mit vielen Mietparteien das Modell häufig nutzen. Früher hieß Mieterstrom noch Quartierstrom, der Begriff ist aber nicht mehr gebräuchlich.

„Profit mit Ethos.“

Planung

Du kennst dich mit der Planung und Auslegung von Photovoltaikanlagen oder Blockheizkraftwerken aus? Hervorragend! Falls nicht, auch kein Problem. Wir nehmen Maß und schneidern dir die perfekt passende Energielösung aufs Gebäude.

Marketing

Mit Wirklich Mieterstrom setzt du auf eine zukunftsfähige Energieversorgung. Wir möchten, dass auch andere davon erfahren – Mieter, Behörden, Öffentlichkeit. Trommeln ist wichtig, und wir helfen dir dabei!

Kundenbetreuung

Für alle Mietparteien übernehmen wir die Abmeldung vom alten Versorger, erledigen den Papierkram und sind mit unserem prämierten Kundenservice immer für sie da.

Reststromlieferung

Mit Wirklich Mieterstrom beziehen deine Mieter umweltfreundliche und günstige Energie direkt aus dem eigenen Gebäude. Und wenn die Eigenenergie verbraucht ist? Dann springen wir von Polarstern automatisch mit Wirklich Ökostrom aus 100 % deutscher Wasserkraft ein. Der ist mehrfach prämiert und ausgezeichnet.

Energieversorger-Pflichten

Als Energieversorger haben wir ein Faible dafür, die komplexen, sich ständig ändernden Anforderungen an die Energieversorgung in schlanke und intelligente Prozesse zu gießen. Sei es die Tarifgestaltung, das Bilanzkreismanagement, die Energiebeschaffung, die Abrechnung, die vielfältigen regulatorischen Pflichten oder, oder, oder.

Finanzierung

Bei der Finanzierung der Anlagen lassen wir dich nicht alleine. Neben deinem Eigeninvestment oder Mitteln von Polarstern haben wir private und institutionelle Investoren an der Hand. Selbst für genossenschaftliche Modelle oder Crowdfinancing.

Installation, Betrieb, Überwachung

Keine Sorge, du musst die Anlagen nicht selbst installieren oder die technische Überwachung übernehmen. Bei Bedarf übernehmen wir dies für dich. Wir haben dafür bundesweit richtig gute Partner ausgewählt.

Wirklich Ökostrom
Franziska Willkommen bei Wirklich Ökostrom

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

1. Meldest du dich privat, als Firma oder als Verein an?
2. Wie lautet deine Postleitzahl?

3. Schätz deinen Stromverbrauch. 3. Schätz deinen Stromverbrauch.

Am einfachsten anhand deiner letzten Gasrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt Am einfachsten anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt

Am einfachsten anhand der Personen, die bei dir zu Hause wohnen:

Am einfachsten anhand deiner ungefähren Wohnungsgröße:

m2

Oder anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf.

kWh/Jahr

NT kWh/Jahr

Garantie: Du zahlst nur, was du wirklich verbrauchst. Deinen Abschlag passen wir immer entsprechend an.

Abbrechen