Aber sie funktioniert nur mit dir, dir und dir.

von Michael

Jeder kann seine Energiewende selber in die Hand nehmen. In Deutschland ist es ein Wechsel zu Ökostrom oder Ökogas – in Kambodscha bauen sich Bauernfamilien kleine Biogasanlagen. Weil Letzteres viel aufwendiger ist, unterstützen wir die Familien gemeinsam mit unseren Kunden dabei. Wie das funktioniert und warum am Ende alle etwas davon haben, erfährst du auf dieser Seite.

 

Video: Warum dein Wechsel hier der Anfang dort ist

 

Die weltweite Energiewende ist keine Raketenwissenschaft. Manchmal braucht es nur eine Kuh, Schweine und ein paar Ziegelsteine: Mit einer kleinen Biogasanlage hat eine Familie in Kambodscha jeden Tag genügend Energie zum Kochen und für Licht am Abend. Kühe oder Schweine haben die Familien schon. Du sorgst für die Biogasanlage. 

Mit deinem Wechsel zu Polarstern

Video: So funktioniert das Programm

 

Du bestellst Wirklich Ökostrom oder Wirklich Ökogas von Polarstern, und eine Familie in Kambodscha bekommt ebenfalls saubere Energie. Konkret investieren wir für dich pro Jahr 20 Euro in das Programm. Den Betrag schlagen wir dir nicht drauf, sondern wir geben ihn gerne ab. Warum? Weil Polarstern als Social Business gegründet wurde. Und weil das Geld gut investiert ist. Schließlich kennt das Klima keine Grenzen. Was mit deinem Geld genau passiert und wie eine Mikrobiogasanlage funktioniert, erfährst du in diesem Video.

Eine zentrale Mitarbeiterin – 9.000 Kilometer weit weg 

 

Wir arbeiten mit Menschen zusammen, die wir gut kennen und auf die wir uns verlassen können. Lam Soaleng wohnt über 9.000 Kilometer von unserem Büro entfernt. Trotzdem ist sie eine ganz zentrale Mitarbeiterin bei Polarstern: Sie ist Koordinatorin beim National Biodigester Programme, dem staatlichen Biogasanlagenprogramm in Kambodscha. Das NBP kümmert sich um die komplette Abwicklung beim Bau der Mikrobiogasanlagen. Hier erzählt Soaleng von ihrer Arbeit und welchen Impact das Projekt seit Gründung bis heute hat. 

Galerie: Wie Mikro-Biogasanlagen den Alltag der Menschen verändern

 

Entwicklungszusammenarbeit wird manchmal als süß belächelt. Dabei geht es nicht um ein Projekt, sondert um ein Programm, das heißt: Um die langfristige, strukturelle Entwicklung vor Ort – und den gleichzeitigen Nutzen für die weltweite Energiewende. In Kambodscha ist die Energieversorgung durch Strom- oder Gasnetze auf dem Land kaum ausgebaut. Mit den Biogasanlagen schaffen wir eine einfache und effektive Versorgung. Energie ist aber mehr als Komfort. Die komplette Entwicklung eines Landes hängt davon ab. Welchen Einfluss saubere Energie im Alltag der Menschen in Kambodscha hat, erfährst du in der Galerie. 

Die Videos und Bilder hat Polarstern-Mitarbeiterin Claire gemacht. Sie war erst vor Kurzem unten, um sich selber ein Bild von dem Programm zu machen. Sie hat nicht nur tolle Menschen kennengelernt, sondern auch etwas über den Impact ihrer eigenen Arbeit gelernt. 

Claires Reisebericht

Mehr Artikel zu den Themen

Weiterempfehlen vervielfacht deine Wirkung!

Und wir bedanken uns mit 20 Euro. Schnapp dir jemanden, der auch zu wirklich besserer Energie wechseln möchte – und ihr bekommt beide 20 Euro auf eure nächste Stromrechnung gutgeschrieben. Gemeinsam verändern wir mehr!

Polarstern weiterempfehlen

Ökostrom ist viel günstiger als du denkst!

Wirklich besserer Strom ist keine Rolex. Und sogar meist günstiger als die Grundversorgung.