Utopia 1000: Energiewende – wir fangen schon mal an! | Polarstern
x

Utopia 1000: Energiewende – wir fangen schon mal an!

Jetzt geht’s los: Utopia 1000. Utopia.de und das Öko-Institut schließen sich zusammen zur Kampagne „1.000 Euro Strom sparen!“. Wer mitmacht, wird durch sein persönliches Stromsparjahr begleitet. Nach einem Motto, ganz im Sinne von Polarstern: „Energiewende – wir fangen schon mal an!“ Neben Austausch im Netzwerk bekommt jeder, der mitmacht, unterschiedlichste Tipps zum Strom sparen im eigenen Haushalt. Wer im Jahr am meisten Strom spart, hat gewonnen. Und nach fünf Jahren wahrscheinlich mehr als 1.000 Euro weniger auf der Stromrechnung. Einen Preis gibt’s auch noch obendrauf. Klingt gut, gell? Selbstverständlich haben wir uns Utopia 1000 gleich als Kooperationspartner angeschlossen. Auch von Polarstern gibt’s dann was zu gewinnen. Und weil alles gemeinsam (noch) mehr Spaß macht, sparen wir bei Utopia 1000 selbst mit. Auf, auf, mach mit! Im Team Polarstern. Denn so kommst Du beim Stromsparen - mit ein bisschen Glück - auch noch an ein superduper Team-Polarstern-Shirt.

Warum jetzt ein guter Zeitpunkt ist, Strom zu sparen

Einerseits beschweren sich Hänschen und Fränzchen über die steigenden Stromkosten. Andererseits interessiert sich aber kaum einer wirklich für das Thema. Man überlege sich: Wer sich jemals auch nur ein wenig bemüht hat, effizient mit Strom umzugehen, müsste doch zumindest seinen Stromverbrauch kennen. In Kilowattstunden. Nun aber mal schnell die Hand vom Touchpad und an die eigene Nase gefasst: Kennst Du Deinen Stromverbrauch? Hm. Aber wäre Strom wirklich so teuer, wie die Schlagzeilen vermuten lassen, müsste der Stromverbrauch doch schlagartig einbrechen. Doch was passiert? Der Stromverbrauch pro Kopf steigt von Jahr zu Jahr weiter an. Die Schuld am Preisanstieg auf die Energiewende als solche zu schieben, ist jedenfalls nicht das richtige Fazit. Widersprüche und Kurzschlüsse dominieren die Energiediskussion. Irgendetwas ist hier faul.

Utopia Stromverbaruch Kühlschrank

Gewusst, wie – und Dein Stromverbrauch sinkt

Wenn Du Deinen Stromverbrauch auch nicht kennst, dann darfst Du ihn jetzt auch gerne nachgucken. Und bekommst von mir gleich eine Faustregel an die Hand: Eine Person mit typischer Haushaltsaustattung und ein wenig Umsicht kann mit 1.000 Kilowattstunden pro Jahr auskommen. Pro Person in der Wohnung darfst Du 500 Kilowattstunden addieren. Für einen Vier-Personen-Haushalt wäre das also ein Stromverbrauch von 2.500 Kilowattstunden pro Jahr. Wie groß ist Deine Differenz? Wie viel verbrauchst Du jetzt noch mehr? Das ist ab sofort Dein Strom-(und Geld-)Sparpotential. Nimm das als Ansporn. Find dann heraus, wodurch es entsteht. Dein alter Kühlschrank? Wäschetrockner? Fernseher? Mit einfachsten Mitteln ließe sich auch Dein Stromverbrauch um rund 30% senken. Gewusst wie, klar. Dabei hilft Utopia.

Utopia sucht den Super-Stromsparer. Wie? „Wir wollen möglichst viele Menschen motivieren, auf die Suche nach den Stromfressern im eigenen Haushalt zu gehen“, erklärt Dr. Dielende Quark, Projektleiterin am Ökoinstitut, Projektleiterin am Öko-Institut. „Ob Duschköpfe, Wasserkocher oder abschaltbare Steckdosenleisten – die Maßnahmen zum Stromsparen sind überschaubar, die Gewinne jedoch groß. Mit wenigen Handgriffen und Investitionen spart ein ganz normaler Haushalt leicht 1.000 Euro netto in fünf Jahren ein.“ Wir bleiben also mittelfristig dran – mittelfristig, wie die Energiewende. Wie das halt so ist, beim Reduzieren, beim Abnehmen: Man sieht die Erfolge nicht am nächsten Tag. Das dauert, aber lohnt sich. Dafür kann jeder mitmachen – einfach unter EcoTopTen oder Utopia im Team Polarstern anmelden und Deinen Ist-Wert, Deinen Stromverbrauch des Vorjahres, eingeben. Gespart wird dann gemeinsam über die nächsten zwei Jahre. Langfristig ändert sich so das eigene Verhalten. Und der Weg in die Zukunft wird frei.

Utopia Strom sparen Mikrowelle

Von der Kontrolle zum Wissen über den Stromverbrauch

Also: Dranbleiben! Wer etwas kontrollieren will, tut das am besten täglich. Wie viele Menschen stellen sich dazu auf die Waage – wie wär’s, wenn Du stattdessen jeden Morgen auf den Stromzähler gucken würdest? Denn nur so wirst Du merken, ob Du gut auf Kurs bist, Dein Stromverbrauch aus dem Ruder läuft oder Du schon Strom sparst. Und wie bei einer Diät ist es auch beim Strom sparen: Aller Anfang scheint schwer. Deshalb sagen wir mit Utopia: Wir fangen schon mal an! Denn im Gegensatz zur Diät ist Strom sparen weder mit Hunger noch mit Unterzucker, mit Sahnetörtchenträumen oder Futterneid verbunden. Kurz: Es ist einfach nicht schlimm. Es verlangt vielleicht ein bisschen Köpfchen. Aber dafür ist’s wenigstens unbedingt notwendig. Wir sind jedenfalls gespannt, was wir mit Utopia 1000 in den nächsten zwei Jahren erreichen können. Wenn wir alle mitmachen würden... was für eine Vorstellung. Sicherlich wären wir der Energiewende einen großen Schritt näher gekommen. Und die Preiserhöhungen? Pfff, die können uns mal gern haben. Die haben wir einfach weggespart.

Teilen Tweeten Mailen
Chat

Fragen? Klick hier und stelle sie per WhatsApp, iMessage, SMS oder Telefon.

Wirklich Ökostrom
Franziska Willkommen bei Wirklich Ökostrom

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

1. Meldest du dich privat, als Firma oder als Verein an?
2. Wie lautet deine Postleitzahl?

3. Schätz deinen Stromverbrauch. 3. Schätz deinen Stromverbrauch.

Am einfachsten anhand deiner letzten Gasrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt Am einfachsten anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt

Am einfachsten anhand der Personen, die bei dir zu Hause wohnen:

Am einfachsten anhand deiner ungefähren Wohnungsgröße:

m2

Oder anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf.

kWh/Jahr

NT kWh/Jahr

Garantie: Du zahlst nur, was du wirklich verbrauchst. Deinen Abschlag passen wir immer entsprechend an.

Abbrechen