Parkplatz mit vielen Autos

Die Auswahl an Elektroautos wächst. Auch 2020/21 kommen zahlreiche neue Modelle auf den Markt, welche die Geschmäcker und Bedürfnisse verschiedenster Autofahrer erfüllen. Wir haben uns angesehen, welche neuen und bewährten Elektroautos auf dem Markt zu welchem Fahrertyp passen. Hier sind unsere Top-Modelle für dich.

von Tabatha

Autofahren ist ein gutes Beispiel, wie Einstellung und Verhalten auseinanderklaffen können. Rund zwei Drittel der deutschen Autofahrer empfinden die Umweltverschmutzung der Fahrerei als Problem. Aber nur ein Bruchteil kann sich vorstellen, auf’s Auto zu verzichten. Das fand das Allensbacher Institut für Demoskopie zwar schon vor zwei Jahren heraus, in der Zwischenzeit dürfte sich daran nicht viel geändert haben, zumal Anzahl und Größe der Fahrzeuge weiter steigen. Einige brauchen ein Auto, weil sie keine gute öffentliche Anbindung haben. Andere haben sich schlichtweg zu sehr daran gewöhnt, um auf das eigene Gefährt verzichten zu können. 

 

Immer mehr Elektroauto-Modelle auf dem Markt.

Mit der Umstellung auf Elektromobilität ließe sich die Diskrepanz zwischen Einstellung und Verhalten ein Stückchen schließen: Lädt ein Elektroauto Ökostrom aus 100 % erneuerbaren Energien, verursacht es beim Fahren praktisch kein CO2.

>>> Mehr zur Öko-Bilanz von Elektroautos erfahren.

Elektromobilität kam für viele früher aufgrund von Sorgen rund um Ladezeiten und -möglichkeiten, Reichweite und Preise nicht infrage. Inzwischen ist in allen drei Punkten sehr viel passiert: Elektroautos werden erschwinglicher, fahren weiter, und auch der Ausbau von Lademöglichkeiten kommt gut voran.

>>> Warum E-Autos mittlerweile auf der Überholspur sind.

Immer mehr Ladepunkte
Die Entwicklung der Ladepunkte: in nur 5 Jahren hat sich die Anzahl mehr als verfünffacht.

Doch es fehlt noch an der Erfahrung mit der Elektromobilität. Elektroautos haben bisher einen Anteil von 0,3 % am Pkw-Bestand (Stand: 1.1.2020). Das liegt sicherlich auch an der Modell-Auswahl. Zum Glück ändert sich das zunehmend: Im Jahr 2018 gab es noch laut ADAC 24 Elektroauto-Modelle auf dem deutschen Markt. Im Jahr 2020 sind es bereits etwa 70 Modelle, die den verschiedensten Ansprüchen gerecht werden. Wir haben uns angesehen, welches E-Auto zu welcher Nutzungs- und Lebenssituation besonders gut passt.

 

Praktische Elektroautos für Stadtfahrer und Pendler.

Deine Situation:

Reichweite ist ein wichtiges Thema, aber wenn du mal ehrlich bist – geht dieser Anspruch in deinem Alltag an der Realität vorbei. Die durchschnittliche Wegstrecke der Deutschen liegt bei 11 Kilometern am Tag, und bei dir ist das nicht anders. Job, Supermarkt, Kinder abliefern, IKEA, Wertstoffhof – das ist so der Radius. Am Wochenende geht es vielleicht mal ab und an auf’s Land. Wichtiger sind für dich also eigentlich eher der Preis und die Größe des Autos, um in der Stadt überall durch- und reinzukommen.

Wie praktisch, dass ein Elektroauto nicht mehr zwingend deutlich teurer ist als ein Verbrenner. Inzwischen gibt es immer mehr kleine und günstige Modelle für den Alltag in der Stadt. Diese City-Flitzer kosten nicht die Welt und passen eben auch in enge Parkbuchten. Und mit einer Reichweite von rund 90 bis 160 km reichen sie für typische Alltagsfahren locker aus.

Neu in 2020: Der optimierte smart EQ fortwo.

Der Elektro-fortwo von smart ist schon lange ein beliebtes Elektroauto für die Stadt. 2020 hat der Hersteller dieses Modell noch einmal überarbeitet und dabei ein paar Designänderungen sowie ein verbessertes Infotainment-System ergänzt. Die Reichweite liegt bei bis zu 159 Kilometern. Er passt auch in die kleinste Parklücke und ist mit 60 kW ab rund 21.400* Euro zu haben. 

Smart EQ fortwo
Ein echtes Stadtauto: Der smart EQ fortwo; Bildquelle: smart

City-Flitzer, die dir noch gefallen könnten – von mini bis handlich:

  • Der Renault Twizy Life, der als Quad gilt, hat eine Reichweite von bis zu 90 Kilometer, Preis ab 6.800 Euro.
  • Der Microlino, bei dem du vorne einsteigst, kommt mit der kleineren Batterie-Variante von 8 kWh auf eine Reichweite von 125 Kilometer – und du kannst ihn sogar in nur 4 Stunden an einer Haushaltssteckdose vollladen, Preis: ab 12.000 Euro.
  • Der Renault Zoe ist das beliebteste E-Auto in Deutschland. Die Version “Life R110 Z.E. 40” hat 41 kWh-Batterie und eine Reichweite von 316 Kilometer, Preis ab ca. 21.300 Euro (bei Batteriemiete statt Komplettkauf).
  • Der e-GO Life 40+ mit 21,5 kWh-Batterie erzielt eine Reichweite von bis zu 122 Kilometer, Preis: ab 22.700 Euro (Ausstattung Pure).     

>>> Der passende Tarif: Wirklich Autostrom. 

*Denk daran, dass der Umweltbonus für Elektroautos noch einmal erhöht wurde. Für rein elektrische Autos bekommst du eine Prämie von 9.000 Euro, wenn der Nettolistenpreis unter 40.000 Euro liegt. Für E-Autos zwischen 40.000 und 65.000 Euro Nettolistenpreis bekommst du 7.500 Euro. Manche kleine E-Autos wie etwa der Renault Twinzy sind nicht immer förderfähig. Welche Modelle förderfähig sind, erfährst du hier unter dem Punkt "Checkliste: Fördervoraussetzungen Neuwagen".

>>> Hier findest du mehr über die Fördersätze heraus und kannst auch direkt einen Antrag stellen.

 

Reichweitenstarke Elektroautos für Vielfahrer.

Deine Situation: 

Du bist einer von rund 11 Millionen Menschen, die jeden Tag pendeln, weil die Liebe hierhin gefallen ist, der Job dorthin und die günstige Miete dahin. Wenn du schon so viel unterwegs bist, möchtest du nicht zwischendurch dein Auto laden müssen. Deshalb sollte es eine hohe Reichweite haben, gemütlich sein und genügend Platz für Koffer und Kinder bieten. Der CO2-Fußabdruck deiner Fahrerei stört dich, deshalb suchst du nach einem geeigneten E-Auto, das du zuhause oder am Arbeitsplatz laden kannst.

Daheim laden mit 100 % Ökostrom: Unsere Autostromtarife

Die Reichweite ist für viele Menschen immer noch das wichtigste Kriterium beim Kauf eines Elektroautos. Gerade bei Langstrecken und Fahrten außerhalb der Stadt ist die Reichweite relevant. Sie wird maßgeblich von der Größe der Batterie bestimmt. Aber auch der Luftwiderstand der Karosserie sowie das Fahrverhalten (z. B. Geschwindigkeit, Fahrstil) und das Beladungsgewicht beeinflussen den Verbrauch, gemessen in kWh pro 100 km. Wie groß diese Unterschiede sein können, ist ganz schön krass.

Inzwischen schaffen viele E-Autos etwa 300 km ohne Ladepause. Aber Vorsicht: Die Angaben der Hersteller zur Reichweite sind nicht 100 % verlässlich und häufig nur für optimale Verhältnisse berechnet. Wir haben uns genauer angesehen, was die reichweitenstärksten E-Autos auf dem Markt so können.

Neu in 2020: Der VW ID.3 + die E-Autos von Tesla.

Endlich! 2020 ist nach langem Warten nun der VW ID.3 rausgekommen, der dem ganzen Elektromobilitäts-Thema tatsächlich den nötigen Push verpassen könnte. Er wurde mit dem Anspruch entwickelt, der Golf des 21. Jahrhunderts zu werden und damit Elektromobilität als Massenphänomen zu etablieren. Die höchste Reichweite hat die Version “VW ID.3 Pro S”. Dieses Modell mit einer 77 kWh-Batterie schafft 549 Kilometer und ist ab knapp 41.000 Euro zu haben.

VW ID.3
Mit dem VW ID.3 ist Reichweite kein Problem mehr; Bildquelle: VW

Eigentlich hatte den großen Mittelklasse-Durchbruch ja Tesla versprochen. Das Model 3 in der „Long Range“ (Allradantrieb mit Dualmotor) Variante schafft laut Hersteller 560 Kilometer Reichweite. Dafür kostet es aber auch stolze 51.400 Euro. Immerhin qualifiziert sich dieses E-Auto für den erhöhten Umweltbonus von 7.500 Euro. Generell kommen die E-Autos von Tesla besonders weit ohne Zwischenstopp an der Ladestation. Zu ihrer Reichweite kommt der Vorteil, dass du den Tesla unterwegs entspannt an den Supercharger-Ladestationen laden kannst. Dazu reicht schon eine Mittagspause. Die Supercharger V2 von Tesla laden mit bis zu rund 120 kW und Supercharger V3 mit bis zu 250 kW. Zum Vergleich: Eine normale Steckdose schafft gerade mal 3,7 kW. Wie schnell geladen wird, hängt auch von der Batterieleistung des Elektroautos ab. Kann mit bis zu 250 kW geladen werden, reichen 5 Minuten aus, um genug Strom für 120 km zu „tanken“.

Denk dran: Wenn dein Akku recht leer ist, wird besonders schnell geladen. Sobald du bei rund 80 % bist, wird bei den meisten Elektroautos die Ladeleistung deutlich heruntergeschraubt.

>>> Mehr zum Laden deines E-Autos unterwegs.

Reichweitenstarke Modelle, die dir noch gefallen könnten:

  • Der Ford Mustang Mach-E, der Anfang 2021 rauskommt, hat in der Version mit der höheren Batteriekapazität von 99 kWh eine Reichweite von bis zu 600 Kilometern, Preis: voraussichtlich (laut Hersteller) Grundpreis von ca. 54.500 Euro.
  • Der Hyundai Kona Elektro in der Version mit 64 kWh kommt auf eine Reichweite von 484 Kilometer, Preis: ca. 41.300 Euro.
  • Der Jaguar I-Pace EV400 mit 90 kWh bis zu 470 Kilometer, Preis: ab rund 75.300 Euro.

 

Schnelle Elektroautos für Autofans.

Deine Situation:

Zum Auto hast du eine persönliche Beziehung. Das Auto ist für dich kein Fortbewegungsmittel, sondern ein Begleiter. Du liebst sportliches Fahren – und genau deshalb wirst du von Elektroautos begeistert sein.

Klar gibt es Hochleistungssportwagen wie etwa den Techrules Ren mit 320 km/h oder dem Nio EP9 von NextEV mit 313 km/h. Preislich müsstest du für solche Luxusmodelle aber mindestens eine Million locker machen. Da das bei den meisten Menschen nicht so ganz im Budget ist, stellen wir dir hier Serienmodelle vor, die deutlich weniger kosten und immerhin bis zu 250 km/h schaffen.

Neu in 2020: Der Audi e-tron Sportback advanced 55 quattro.

Den neuen Audi e-tron Sportback gibt es – wie so viele Elektroautos – in verschiedenen Varianten. Der Audi e-tron Sportback advanced 55 quattro schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 200 Kilometern und kommt von 0 auf 100 Kilometern in nur 6,6 Sekunden. Nicht schlecht!

 

 

Audi e-tron Sportback
Für Geschwindigkeits-Fans gibt´s den Audi e-tron Sportback; Bildquelle: Audi

Noch mehr superschnelle E-Autos für deinen Geschmack:

  • Der Jaguar I-Pace EV400 mit 90 kWh-Batterie schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h und eine Reichweite von bis zu 470 Kilometer. Preis: ab rund 75.400 Euro, Von 0 auf 100 in 4,8 Sekunden.
  • Der Porsche Taycan Turbo S schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 260 km/h und hat eine Reichweite von bis zu 416 Kilometer, Preis: ab 182.000 Euro, von 0 auf 100 in 2,8 Sekunden.
  • Der Tesla Model X Performance kommt auf eine Höchstgeschwindigkeit von 261 km/h und hat eine Reichweite von bis zu 487 Kilometer, Preis: ab 103.000 Euro, von 0 auf 100 in 2,8 Sekunden.

 

Geräumige Elektroauto für Familien.

Deine Situation:

Umwelt- und Klimaschutz ist ein Teil von dir, aber nicht immer mit den Ansprüchen als Familie vereinbar. Immerhin muss unterwegs genug Platz sein, gerade wenn es um längere Strecken und viel Gepäck und Kinder geht.

Auch mit Kindern kannst du ganz easy grün unterwegs sein, denn Elektroautos taugen durchaus für die ganze Familie. Für einen guten Überblick haben wir für dich fünf geräumige elektrische Familienautos zusammengetragen. Alle davon haben Isofix Stationen, mit denen Kindersitze sicher befestigt werden.

Neu in 2020: Der Mercedes EQV 300.

Das neue Modell von Mercedes wird vom Hersteller als "elektrische Großraumlimousine" betitelt. Mit dem Mercedes EQV 300 kommst du nicht nur bis zu 418 Kilometer weit, er bietet auch bis zu 8 Sitzplätze und bis zu 4.630 Liter Laderaumvolumen – so der Hersteller. Der Mercedes EQV 300 ist ab 70.600 Euro zu haben. Übrigens wird es die Variante “Extralang” des EQV ab dem 3. Quartal 2020 geben.

EQV 300 von Mercedes
Ordentlich Platz bietet der neue EQV 300 von Mercedes; Bildquelle: Mercedes.

Weitere Elektroautos, die sich super als Familien-Fahrzeug machen:

  • Der Audi e.tron 55 quattro advanced mit 95 kWh Batterie hat Platz für 660 bis 1.725 Liter im Kofferraum und beeindruckt mit einer Reichweite von bis zu 437 Kilometer, Preis: ab rund 81.000 Euro.
  • Der BMW iX3 hat ein Kofferraumvolumen von 510 bis 1.560 Liter und eine Reichweite von bis zu 459 Kilometer, Preis: ab 68.000 Euro.
  • Der Hyundai IONIQ Elektro mit einer Batteriekapazität von 38,3 kWh hat Platz für 357 bis 1.437 Liter im Kofferraum und kommt auf eine Reichweite von bis zu 311 Kilometer, Preis: ab rund 35.000 Euro.
Wirklich sauber fährst du mit Wirklich Ökostrom. 

 

Achtung: Elektroautos sind nur mit Ökostrom klimafreundlich.

Die große Mehrheit lädt ihr Auto bevorzugt zuhause. Entscheidend ist hier, dass echter Ökostrom geladen wird. Sonst ist dein Elektroauto nur wenig klimafreundlicher als ein Verbrenner.

Mit den Tarifen Wirklich Autostrom und Wirklich Autostrom Plus von Polarstern lädst du dein Elektroauto zuhause preiswert mit 100 % Ökostrom aus deutscher Wasserkraft. Erfahre mehr über unsere Tarife und wie du damit die Umweltbilanz deines E-Autos verbesserst.

Zum Autostrom-Tarifrechner.

Ökostrom ist viel günstiger als du denkst!

Wirklich besserer Strom ist keine Rolex. Und sogar meist günstiger als die Grundversorgung.

Weiterempfehlen vervielfacht deine Wirkung!

Und wir bedanken uns mit 20 Euro. Schnapp dir jemanden, der auch zu wirklich besserer Energie wechseln möchte – und ihr bekommt beide 20 Euro auf eure nächste Stromrechnung gutgeschrieben. Gemeinsam verändern wir mehr!

Polarstern weiterempfehlen