Fragen und Antworten.
Ökostrom.

Zur Übersicht
  • Wer kann Wirklich Ökostrom von Polarstern beziehen?

    Ökostrom von Polarstern kann von jedem Haushalt in Deutschland bezogen werden, der seinen Stromversorger frei wählen kann. Gewerbekunden, die eine haushaltsähnliche Verbrauchsstruktur haben, gehören ebenfalls dazu. Sollte dein Verbrauch höher sein als 10.000 kWh, melde dich bitte für ein individuelles Angebot direkt bei uns.

  • Wie kann ich meinen Stromverbrauch schätzen?

    Bei der Schätzung deines Stromverbrauchs kannst du dich an deinem Vorjahresverbrauch orientieren. Wenn du den nicht weißt, dann orientiere dich einfach an der Anzahl der in deinem Haushalt wohnenden Personen:

    1 Person – 1.300 kWh/Jahr

    2 Personen – 2.400 kWh/Jahr

    3 Personen – 3.000 kWh/Jahr

    4 Personen – 3.500 kWh/Jahr

  • Wer kontrolliert, dass Polarstern wirklich nur Ökostrom einkauft?

    Polarstern bietet dir Wirklich Ökostrom aus 100 % deutscher Wasserkraft. Der TÜV Nord und Grüner Strom Label e.V. kontrollieren, dass Wirklich Ökostrom in der Höhe deines Verbrauchs erzeugt und in das europäische Stromnetz eingespeist wird. Das Grüner Strom-Label wird von führenden Umwelt- und Verbraucherverbänden getragen, unter anderem von BUND und NABU. Wirklich Ökostrom ist mit dem Grüner Strom-Label ausgezeichnet. Es zertifiziert, dass du von uns wirklich nachhaltig erzeugten Ökostrom beziehst, und wir mit jeder von dir verbrauchten Kilowattstunde Wirklich Ökostrom 1 Cent extra in den Ausbau erneuerbarer Energien investieren.

  • Wie kann ich mir sicher sein, dass aus meiner Steckdose wirklich Ökostrom kommt?

    Aus deiner Steckdose kommt immer der Strommix des gesamten Stromnetzes. Am besten stellst du dir das Stromnetz wie einen großen See vor. Jeder Haushalt ist an diesen See angeschlossen und bezieht den Strommix des Sees. Gespeist wird der See aus vielen unterschiedlichen Quellen. Du entscheidest, ob der Stromsee für dich aus regenerativen oder fossilen Quellen gespeist wird. Mit dem Bezug von Wirklich Ökostrom von Polarstern, sorgst du dafür, dass der See für dich aus einer sauberen und umweltfreundlichen Quelle gespeist wird. So wird mit jedem neuen Polarstern-Kunden der Strommix ein bisschen regenerativer. Und wenn sich alle für eine saubere Quelle entscheiden? Dann kommt aus deiner Steckdose irgendwann tatsächlich nur noch Ökostrom.

  • Was bewirkt mein Wechsel zu Wirklich Ökostrom von Polarstern?

    Mit deinem Wechsel zu Polarstern bewirkst du eine ganze Menge: Du sparst CO2, unterstützt den Ausbau erneuerbarer Energien hier und weltweit und noch viel mehr. Unser Impact-Rechner zeigt dir anschaulich, was du alles veränderst. Zum Guten – eh klar! Und hier eine kleine Zusammenfassung:

    Mit Wirklich Ökostrom beziehst du von Polarstern wirklich nachhaltig erzeugten Ökostrom aus 100 % deutscher Wasserkraft. Bei uns werden weder fossile Brennstoffe verbraucht noch wird radioaktiver Abfall produziert. Dein Wirklich Ökostrom von Polarstern ist vollständig klimaneutral.

    Gleichzeitig unterstützt du langfristig die Unabhängigkeit Europas von immer knapperen fossilen Ressourcen und zunehmend unsicheren Energieimporten aus dem Ausland. Für jede Kilowattstunde Ökostrom investierst du in den Ausbau von Wind-, Wasser-, Solar- oder Biomasse-Kraftwerken – und begegnest so politischer Kurzsichtigkeit mit deinem Wechsel zur Unabhängigkeit.

    Mit unserem Engagement in Ländern des Globalen Südens treiben wir zudem gemeinsam die globale Energiewende voran und verbessern dort das Leben der Menschen.

  • Wie setzt sich der Preis für Wirklich Ökostrom zusammen?

    Unsere Kosten für Verwaltung, Messung und Abrechnung sowie die Kosten für unser Engagement in Entwicklungsländern decken wir über die monatliche Grundgebühr. Der Arbeitspreis pro verbrauchter Kilowattstunde ist abhängig von den Netznutzungsgebühren und Konzessionsabgaben, die je nach Postleitzahlengebiet unterschiedlich hoch sind. Deshalb können wir hier die genauen Zahlen nur an einem Beispiel nennen.

    Bei einem Verbrauch von 2.500 kWh liegt die Grundgebühr in München bei 11,90 Euro/Monat und der Arbeitspreis bei 61,11 Cent/kWh (Stand 01.12.2022).

    Der Arbeitspreis setzt sich zusammen aus:

    • Energiebeschaffung und Vermarktung: 39,125 Cent
    • Netznutzungsgebühren: 5,42 Cent
    • KWK-Abgabe: 0,357 Cent
    • § 19-Umlage: 0,417 Cent
    • Offshore-Umlage: 0,591 Cent
    • § 18 AbLaV-Umlage: 0,000 Cent
    • Stromsteuer: 2,05 Cent
    • Konzessionsabgabe: 2,39 Cent
    • Neuanlagenförderung: 1,00 Cent
    • Umsatzsteuer: 9,76 Cent

    Hinweis: Seit 01.07.2022 entfällt die EEG-Umlage.

  • Wie kann ich nachvollziehen, dass Polarstern mir wirklich Ökostrom liefert?

    Jeder Stromanbieter ist gesetzlich verpflichtet, seinen Strommix genau anzugeben (Siehe Stromkennzeichnung). Für uns ist diese Transparenz eine Selbstverständlichkeit. In deiner Jahresrechnung weisen wir genau aus, wie hoch der prozentuale Anteil der einzelnen Energieträger unseres Stromproduktes ist. Allerdings gibt es bei Ökostrom große Qualitätsunterschiede. Daher überprüfen unabhängige Institute in regelmäßigen Abständen, ob ein Anbieter auch hält, was er verspricht. Zu den bekanntesten solcher Prüfstellen gehören der TÜV Nord und der Grüner Strom Label e.V.. Wirklich Ökostrom von Polarstern ist von beiden Stellen zertifiziert – deine Garantie, dass wir dir nur Strom aus wirklich nachhaltiger Erzeugung liefern und uns zur zusätzlichen Energiewende-Förderung verpflichten.

  • Gibt es Unterschiede beim Ökostrom, was den Umweltnutzen betrifft?

    Ökostrom ist Strom aus erneuerbaren Energiequellen und somit CO2-neutral. Neutralität ist zwar besser als eine negative CO2-Bilanz, stellt aber an sich noch keinen positiven Umweltnutzen dar. Du solltest daher darauf achten, dass dein Ökostromanbieter zusätzlich den Ausbau neuer Anlagen fördert. Eine Orientierung bieten Siegel wie das Grüner Strom-Label, mit dem auch Wirklich Ökostrom von Polarstern ausgezeichnet ist.

  • Wie wird Strom zu Ökostrom?

    Strom ist Ökostrom, wenn er aus regenerativen Energiequellen wie Wasser, Sonne, Wind oder Biomasse gewonnen wird. Das bedeutet, der Strom darf weder in Atom- noch in Kohlekraftwerken produziert werden. Durch die Nutzung regenerativer Energieträger wird kein zusätzliches CO2 in die Atmosphäre emittiert. Dein Wechsel zu Ökostrom senkt daher die Umweltbelastung deines Stromverbrauchs erheblich. Leider ist Ökostrom kein geschützter Begriff, weshalb die Qualitätsunterschiede nur durch zusätzliche Gütesiegel erkennbar werden. Wirklich Ökostrom von Polarstern trägt das Grüner Strom-Label, das von führenden deutschen Umweltverbänden wie BUND oder NABU getragen und vergeben wird. Das Grüner Strom-Label kennzeichnet Strom aus 100 % nachhaltiger Erzeugung und verpflichtet die Anbieter zur zusätzlichen Investition in die Energiewende. Bei Polarstern investieren wir mit jeder von dir verbrauchten Kilowattstunde Wirklich Ökostrom 1 Cent extra in neue Ökokraftwerke und Energieeffizienzmaßnahmen.

  • Warum wird auch Ökostrom teurer?

    Der Strombedarf in Deutschland wird durch viele verschiedene Kraftwerke gedeckt, fossile wie erneuerbare. Und so betreffen die aktuellen Entwicklungen am Ende auch alle Marktteilnehmer, egal welche Energie sie produzieren, handeln, verkaufen.

    Die Engpässe im Gasmarkt haben quasi eine Kettenreaktion in Gang gesetzt und den Strommarkt erreicht. Mehr zum dahintersteckenden Merit-Order-Prinzip liest du hier. Verstärkt wird die Preisentwicklung durch Engpässe in weiteren Bereichen der Energieerzeugung. So steht nach wie vor etwa die Hälfte der Atomkraftwerke in Frankreich aufgrund von Wartungsarbeiten und Co. still (Stand September 2022), was die Jahresproduktion deutlich reduziert. Außerdem haben durch den heißen Sommer und die Dürre die am Netz verbliebenen Atomkraftwerke ihre Anlagen nicht ausreichend kühlen können, um auf Hochtouren Strom zu erzeugen – und Wasserkraftwerke hatten schlichtweg zu wenig Wasser. Das alles verstärkt(e) den Energiemangel und gemäß Angebot und Nachfrage stieg und steigt der Preis.

    Wie stark sich das auf die Ökostromkosten eines Versorgers auswirkt, hat viele Aspekte. Polarstern kauft, wie andere Energieversorger auch, einen Großteil der Energie längerfristig ein – nie jedoch alles; erst recht nicht als wachsendes Unternehmen. Das heißt, ein kleinerer Teil des benötigten Stroms muss kurzfristig beschafft werden, und wenn dieser Teil so extrem teuer wird – wie es aktuell der Fall ist – schlägt sich das spürbar auf die Preise der Ökostromtarife nieder. Das heißt aber auch, bei allen Energieversorgern werden die Preise steigen und die aktuellen Preisunterschiede im Markt werden sich angleichen.

    Genauso spielt bei den Energiepreisen natürlich auch die Qualität des Ökostroms eine Rolle. Als Kund:in von Polarstern weißt du, woher dein Strom kommt. Wir haben direkte Lieferverträge mit Kraftwerken und Anlagen, bei denen wir sicher sein können, dass sie wirklich nachhaltigen Ökostrom produzieren. Und du weißt, dass wir zusammen mit unseren Kund:innen und Partnern alles dafür tun, die Energiewende voranzubringen. Nur so kommen wir aus der Krise. Deshalb halten wir bei Polarstern an unseren Investitionen in den Ausbau der erneuerbaren Energien fest. Sprich je genutzter Kilowattstunde und mit 20 Euro pro Kund:in und Jahr fördern wir die Energiewende; zertifiziert u.a. durch das Grüner Strom-Label. Andere „sparen“ sich das. Nur: Wir sind doch gerade deshalb in dieser Misere, weil wir nach wie vor so stark von fossiler Energie abhängig sind. Es braucht dringend viel mehr erneuerbare Energie, wenn wir aus der Energiepreiskrise und aus der Klimakrise irgendwie herauskommen wollen.

  • Müssen alle Stromanbieter Ökostrom produzieren und zum Verkauf anbieten?

    Dass wir mehr erneuerbare Energien brauchen, um unseren Planeten lebenswert zu erhalten und uns unabhängig von fossiler Energie zu machen, ist klar. Entsprechend gefragt sind Ökostromtarife bei Kund:innen und auch bei Energieversorgern, die so zeigen wollen, dass sie sich für die Energiewende einsetzen.

    Aber Vorsicht: Beim Ökostrom gibt es riesige Unterschiede. In den Ausbau der erneuerbaren Energien investieren tatsächlich nur wenige Energieversorger. Wer allein auf Ökostrom aus 100 % erneuerbaren Energien setzt unterstützt den Status Quo, doch wir brauchen dringend mehr erneuerbare Energien. Achte daher darauf, dass du mit deinem Ökostromtarif genau diesen Ausbau unterstützt – bei Polarstern tust du genau das, zertifiziert durch das Grüner Strom-Label.

  • Warum ist Wirklich Ökostrom von Polarstern besser als Klimatarife?

    Ökostrom ist Strom, der aus regenerativen Energiequellen wie Sonne, Wind oder Wasser gewonnen wird. Bei dieser Form der Stromproduktion wird kein CO2 in die Atmosphäre emittiert. Polarstern fördert zusätzlich den Ausbau von Neuanlagen. Damit ist Wirklich Ökostrom von Polarstern nicht nur CO2-neutral, sondern leistet aktiv einen positiven Beitrag zur Energiewende, hier und in einem Entwicklungsland. Die zusätzliche Kompensation deines CO2-Fußabdrucks, wie sie Klimatarife anbieten, ist somit nicht notwendig. Klimatarife helfen vielleicht, die Auswirkungen deines Energieverbrauchs auf das Klima zu reduzieren. Sie sorgen aber keinesfalls dafür, dass fossile, endliche Energiequellen geschont werden.

  • Woher kommt Wirklich Ökostrom von Polarstern?

    Wirklich Ökostrom von Polarstern wird zu 100 % aus deutscher Wasserkraft erzeugt. Polarstern kauft den Strom für seine Kunden bei dezentralen Wasserkraftwerk, dem Innkraftwerk Feldkirchen nahe Rosenheim und dem Innkraftwerk bei Wasserburg.

    Die Anlagen verfügen über moderne Turbinen mit optimaler Energieausbeute und genügen gleichzeitig hohen Umweltstandards. Zum Beispiel mit Fischtreppen, die die natürlichen Wanderwege von Forellen, Huchen oder Äschen erhalten. Oder mit Uferschutzmaßnahmen, die neuen Lebensraum für Wasservögel, Frösche und Schmetterlinge schaffen.

    Bei der Erzeugung von Wirklich Ökostrom entstehen keine klimaschädlichen CO2-Emissionen. Das bestätigen und zertifizieren der TÜV Nord und das Grüner Strom-Label. Im Vergleich zu einem modernen Steinkohlekraftwerk verhindert z. B. das Innkraftwerk Feldkirchen rund 165.000 Tonnen CO2 pro Jahr.

  • Warum ist es so wichtig, dass Polarstern den Bau neuer Anlagen fördert?

    Nur wenn neue Anlagen zur Stromerzeugung aus Wind, Sonne, Wasser und Biomasse entstehen, wird die Stromerzeugung aus konventionellen Kraftwerken Schritt für Schritt überflüssig. Erst so werden Schadstoffe tatsächlich vermieden und die Umwelt entlastet.

  • Wie fördert Polarstern den Ausbau von Ökostromanlagen?

    Polarstern investiert für jede von den Kund:innen benötigte Kilowattstunde Ökostrom und Ökogas in den Ausbau der erneuerbaren Energien. Bei Ökostrom ist es 1 Cent je Kilowattstunde und bei Gas 0,21 Cent. Hier ist eine Übersicht zu den Investitionen im Zuge der Grüner Strom-Label Zertifizierung.

  • Was ist das Grüner Strom-Label?

    Wirklich Ökostrom von Polarstern ist mit dem Grüner Strom-Label ausgezeichnet. Vergeben wird es von Deutschlands führenden Umweltverbänden wie BUND oder NABU. Das Grüner Strom-Label kennzeichnet 100%ige Ökostrom-Produkte und verpflichtet gleichzeitig die Anbieter zur zusätzlichen Förderung erneuerbarer Energien. Bei Polarstern investieren wir mit jeder von dir verbrauchten Kilowattstunde Wirklich Ökostrom 1 Cent in neue Ökokraftwerke, Energieeffizienz und andere Energiewende-Projekte. Erfahre mehr Informationen zum Grüner Strom-Label.

  • Was ändert die Liberalisierung des Strommarktes für mich als Kunden?

    Seit der gesetzlichen Abschaffung der Monopole der großen Versorger im April 1998 hat jeder Stromkunde das Recht, seinen Stromanbieter frei zu wählen. Für dich als Verbraucher hat die Liberalisierung den Vorteil, dass du dich aufgrund des Wettbewerbs neuer Anbieter für Produkte entscheiden kannst, die genau deinen Bedürfnissen entsprechen.

Energiekrise-Hilfen
Wechsel / Umzug
Ökostrom
Ökogas
Elektromobilität
Mieterstrom
Rechnung
Vertrag
Zähler
Störungen
Energiespartipps
Energiewende
Marktinfos
Awards & Zertifikate

Du hast noch Fragen?
Her damit!

Du erreichst uns telefonisch montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr.
Aus dem Festnetz zum Ortstarif unter 089 309 042 911 oder schreibe uns eine E-Mail an [email protected].

Kontakt aufnehmen