Fragen und Antworten.
Rechnung.

Zur Übersicht
  • Wie sieht eine Musterrechnung von Polarstern aus?

  • Von wem bekomme ich künftig meine Strom- bzw. Gasrechnung?

    Du bekommst deine Rechnung von uns. Von Polarstern.

  • Wann bekomme ich die erste Rechnung von Polarstern?

    Du bekommst deine erste Rechnung von Polarstern i.d.R. zum selben Zeitpunkt, an dem du bisher deine Rechnung von deinem Energieversorger bekommen hast. Wenn du einen anderen Abrechnungsturnus wünscht, sprich einfach mit uns.

  • Zu welchem Termin werden die Abschläge fällig?

    Deine Abschlagszahlungen werden immer zum 1. des Monats fällig. Aber erst nachdem du die Lieferbestätigung von uns erhalten hast.

  • Wie wird mein Abschlag berechnet? Wird er angepasst, wenn sich mein Verbrauch ändert?

    Die Berechnung deines Abschlags erfolgt auf Grundlage des von dir angegebenen durchschnittlichen Jahresverbrauchs. Unser Ziel ist es, deine Abschläge so zu berechnen, dass sie möglichst genau deinem tatsächlichen Verbrauch entsprechen und am Ende des Jahres keine hohe Nachzahlung anfällt.

    Anhand der Zählerstände führen wir mit dir nach rund drei Monaten einen Verbrauchs-Check durch, um die monatlichen Abschläge deinem tatsächlichen Strombedarf anzupassen.

    Gut zu wissen: So oder so zahlst du bei uns immer nur das, was du wirklich verbrauchst. Die Abrechnung basierend auf den Zählerständen erfolgt in der Jahresabrechnung. Verbrauchst du weniger als angegeben, wird dir der Differenzbetrag selbstverständlich mit der Jahresabrechnung zurückerstattet. Die Abschläge für das nächste Jahr werden dann entsprechend angepasst:

    Tatsächlicher Verbrauch (Jahresverbrauch x Arbeitspreis) / 12 + monatlicher Grundpreis. Zum Beispiel: (2000 kWh x 0,2528 Euro) / 12 + 9,60 = 52 Euro.

  • Wie kann ich meinen Abschlag ändern?

    Deinen Abschlag kannst du telefonisch unter 089 309 042 914 oder per E-Mail an [email protected] ändern. Idealerweise informierst du uns auch kurz darüber, warum der Verbrauch in Zukunft höher oder niedriger ausfallen wird, dann können wir die Verbrauchsänderung auch gegenüber deinem örtlichen Netzbetreiber vertreten.

  • Was ist mit den Abschlägen, die ich an meinen bisherigen Versorger gezahlt habe?

    Bis zum Beginn der Belieferung durch Polarstern wird dein Energieversorger wie gewohnt Abschlagsforderungen an dich stellen. Sobald wir deinen Wechsel mit deinem jetzigen Versorger geregelt haben, bekommst du eine Lieferbestätigung von uns und bist offiziell Polarstern-Kunde. In diesem Schreiben teilen wir dir die Höhe und Fälligkeit deiner neuen Abschläge mit. Dein bisheriger Versorger wird dir eine Schlussrechnung zusenden und dir deine ggf. zu viel gezahlten Abschlagszahlungen erstatten.

  • Bekomme ich von meinem aktuellen Anbieter eine Endabrechnung?

    Ja, dazu ist er verpflichtet.

  • Kann ich wie beim Strom für Gas eine Zwischenabrechnung bekommen?

    Je nach Jahreszeit und Wetter verbrauchst du unterschiedlich viel Gas. Die Abschlagszahlungen beziehen sich auf einen über das Jahr gerechneten, monatlichen Mittelwert deines Verbrauchs – sie entsprechen nicht dem tatsächlichen Verbrauch eines bestimmten Monats. Wenn du uns deinen Zählerstand mitteilst, können wir eine unterjährige Abrechnung für dich erstellen.

  • Wie hoch ist die Stromsteuer?

    Die Stromsteuer beträgt 2,05 Cent pro verbrauchter Kilowattstunde und ist im Strompreis inbegriffen.

  • Wofür steht EEG und was ist die EEG-Umlage?

    EEG steht für Erneuerbare-Energie-Gesetz. Das Gesetz garantiert den Produzenten von Ökostrom eine fixen Betrag dafür, dass sie ihren Strom in das Netz einspeisen. Dadurch werden direkt neue Ökokraftwerke wie Wind- oder Solaranlagen gefördert oder bestehende besser gemacht. Die EEG-Umlage, durch die die Differenz der fixen Strompreise zu den aktuellen Marktpreisen kompensiert wird, kostet dich im Moment 6,5 Cent pro Kilowattstunde, sie ist also relativ hoch. Was viele nicht wissen: Atom- und Kohlestrom wurde bis heute fast doppelt so hoch gefördert. Allerdings nicht über den Strompreis, sondern über Steuern.

  • Wie wirkt sich der Wegfall der EEG-Umlage auf meine Stromkosten aus?

    Ab 1. Juli 2022 entfällt die EEG-Umlage im Strompreis. Das bedeutet, du zahlst als Stromkund:in ab dann 3,72 Cent je Kilowattstunde weniger (4,43 Cent inkl. Umsatzsteuer). Das berücksichtigt dein Stromversorger automatisch in der Jahresabrechnung. Du musst dafür nichts weiter tun.

    Das ist Pflicht für alle Energieversorger und wird selbstverständlich genauso auch von uns umgesetzt. Eine Benachrichtigungspflicht dazu besteht nicht. Der Wegfall des EEG-Umlage ist auch keine (!) Preisanpassung, so dass hieraus kein Sonderkündigungsrecht ergibt.

    Finanziert wird die EEG-Umlage künftig übrigens dann aus den Energie- und Klimafonds (EKF).

  • Was ist die Konzessionsabgabe?

    Die Konzessionsabgaben sind anteilige Zahlungen pro verbrauchter Kilowattstunde an die Gemeinden. Du bezahlst mit der Abgabe, dass der Netzbetreiber Leitungen über städtischen Grund führen darf. Die Konzessionsabgabe liegt je nach Größe der Gemeinde zwischen 1,32 Cent/kWh und 2,39 Cent/kWh.

  • Was ist die Kraft-Wärme-Kopplung-Abgabe?

    Die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) gilt als wichtige Brückentechnologie der Energiewende, weil sie gleichzeitig Energie für die Stromproduktion als auch Wärme für Heizzwecke erzeugt. Dadurch können Schadstoffemissionen eingespart werden. Mit der KWK-Abgabe zahlst du für den deutschlandweiten Ausbau dieser Technologie. Sie wird pro verbrauchter kWh abgerechnet und liegt aktuell bei 0,254 Cent/kWh.

  • Was ist die Umlage gemäß § 19 StromNEV?

    Die Umlage soll Einnahmeausfälle ausgleichen, die durch die Entlastung bzw. Befreiung stromintensiver Betriebe von den Netzentgelten entstehen. Hintergrund ist die Annahme, dass das EEG insbesondere Unternehmen stark belastet. Diese können sich aber von der Zahlung der Netzentgelte vollständig befreien lassen, wenn sie mindestens 7.000 Benutzungsstunden und eine Abnahme von mehr als 10 Gigawattstunden aus dem allgemeinen Netz vorweisen können. Die Umlage § 19 liegt derzeit bei 0,432 Cent/kWh.

  • Was ist die Offshore-Umlage nach § 17f EnWG?

    Die Umlage überträgt einen Teil der unternehmerischen Risiken von Offshore-Windparkbetreibern und Übertragungsnetzbetreibern auf dich, den Endverbraucher. So sollen Schadensersatzforderungen von Offshore-Windparks abgefedert werden, falls diese von den Übertragungsnetzbetreibern nicht rechtzeitig an das Stromnetz an Land angeschlossen werden. Denn in diesem Fall können Windkraftwerke erstens keinen Strom liefern, zweitens entgehen den Betreibern die durch das EEG garantierten Vergütungen für gelieferten Windstrom. Die Umlage kostet dich aktuell 0,395 Cent/kWh.

  • Welche Möglichkeiten der Zählerstandsablesung gibt es?

    Es gibt generell drei Ablesemöglichkeiten: Entweder du liest den Stromzähler selbst ab oder ein Mitarbeiter des Netzbetreibers führt die Ablesung durch. Außerdem gibt es noch die Möglichkeit, dass dein Zählerstand auf einen geschätzten Wert hochgerechnet wird, falls die Ablesung weder durch dich noch durch einen Mitarbeiter des Netzbetreibers durchgeführt wurde.

  • Wie wird meine CO2-Einsparung berechnet?

    Im Tarifrechner und Kundenportal findest du eine Übersicht, wie viel CO2 und Atommüll du durch den Wechsel zu Polarstern vermeidest. Die Zahlen sind im Vergleich zu einer Versorgung aus dem durchschnittlichen Strom- bzw. Gasmix in Deutschland zu sehen. Der BDEW ermittelt jedes Jahr, wie sich der Strom in Deutschland im Vorjahr zusammengesetzt hat. Basierend auf dem Strommix werden auch die durchschnittlichen CO2-Emissionen und der produzierte radioaktive Abfall pro kWh berechnet. Dieser Wert aus dem Strommix multipliziert mit deinem Verbrauch in kWh ergibt die Menge an CO2, die du einsparst. Den eingesparten CO2-Wert pro kWh Wirklich Ökogas im Vergleich zu herkömmlichen Erdgas findest du in unserem Gasmix-Vergleich. Wenn du mehrere Verträge bei uns hast, rechnen wir die Ersparnis aller Verträge zusammen. So kannst du mächtig stolz auf dich sein.

Wechsel / Umzug
Ökostrom
Ökogas
Elektromobilität
Mieterstrom
Rechnung
Vertrag
Zähler
Störungen
Energiespartipps
Energiewende
Marktinfos
Awards & Zertifikate

Du hast noch Fragen?
Her damit!

Du erreichst uns telefonisch montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr.
Aus dem Festnetz zum Ortstarif unter 089 309 042 911 oder schreibe uns eine E-Mail an [email protected].

Kontakt aufnehmen