Die erste Party nach Corona – und wenn es nur eine Handvoll Gäste sind – soll richtig legendär werden! Ein Zeichen für den Neuanfang sein. Auch für mehr Umwelt- und Klimaschutz. Kein Problem. Anlässlich unseres eigenen Geburtstags bei Polarstern haben wir die besten Tipps zum nachhaltigen Feiern für dich gesammelt. Durchlesen, speichern und nach dem Lockdown umsetzen. Die Vorfreude steigt!

von Tabatha

 

Tipp 1: Dekoriere nachhaltig.

Zu jeder guten Feier gehört die passende Deko. Das trifft auf den Kindergeburtstag genauso zu wie auf die Themen-Party. Luftballons und Kerzen vom Euro-Laden müssen nicht die Lösung sein. Wir haben ein paar Tipps, wie es grüner geht.

Verwende die Deko mehrmals.

Ganz ehrlich, wozu solltest du jedes Jahr eine neue „Happy Birthday“-Girlande kaufen, sie ein paar Tage aufhängen und dann wegwerfen? Das macht echt keinen Sinn. Heb sie lieber auf und verwende sie einfach immer wieder für Geburtstagsfeiern. Das ist zugleich eine schöne Tradition. Gleiches gilt natürlich für Girlanden ohne ein spezielles Thema. Auch Tischdeko und sogar Konfetti kannst du aufheben und mehrmals verwenden. Und wenn dir das zu langweilig ist: Tausch doch einfach deine Deko mit Freunden und Familie. Dann hängt nicht immer das Gleiche an der Wand.

Bastle deine Party-Deko selbst.

Girlanden, Tischkärtchen und Konfetti kannst du selbst machen. Dazu gibt es etwa auf Pinterest jede Menge Tipps. Wer besonders umweltfreundlich sein möchte, kann Naturmaterialien nutzen: Natur-Konfetti kannst du beispielsweise ganz leicht mit einem Locher aus Blättern stanzen. Oft sieht das auch noch viel schöner und hochwertiger aus als das billige Plastikzeug.

Du bist ein Gast? Auch deine Geschenke kannst du mit natürlicher Deko super aufwerten.

Kauf biologisch abbaubare Deko-Artikel.

Okay, aber wie sollen Luftballons ersetzt werden? Das geht doch nicht. Falsch! Inzwischen kannst du Ballons aus 100 % Naturkautschuk kaufen, die natürlich abgebaut werden. Die kosten nicht die Welt und sind viel besser für die Umwelt als die „normalen“ Plastik-Ballons. Frei steigen lassen solltest du sie trotzdem nicht. Denn ein geplatzter Ballon wird von Tieren gerne mal angeknabbert.

 

Tipp 2: Reduziere den Müll beim Party-Geschirr.

Bei Tellern, Gläsern und Co. ist klar: Nein zu Einweggeschirr. Es ist höchstens auf den ersten Blick praktisch, weil du dir den Abwasch sparst und meist noch wenig bezahlst. Doch der Preis für die Umwelt ist am Ende richtig hoch. Es gibt zwar Geschirr aus zertifiziertem Papier und Pappe, aber noch besser ist es natürlich, ganz darauf zu verzichten.

Abspülen statt Wegwerfen.

Warum überhaupt Geld ausgeben, wenn du zuhause jede Menge Geschirr hast? Schmeiß lieber zwischendurch mal die Spülmaschine an – oder spüle per Hand in Etappen. Mit einem Glas Wein und einem Gast als Gesprächspartner ist das echt kein Party-Killer. Wenn einer spült und einer trocknet, geht es im Nu. Und die besten Feiern finden ja bekanntlich sowieso in der Küche statt.

Noch ein Tipp: Falls du selbst nicht genug Geschirr hast, bitte doch einfach deine Gäste, eigene Gläser und Teller mitzunehmen. Ganz nach dem Motto: „Bring your own…“.

Setze auf die nachhaltigen Alternativen.

Bei Strohhalmen sind Metall- oder Glas (also wiederverwendbare) Strohhalme bald offiziell Standard. Sie sind viel nachhaltiger als die Plastik-Variante. Und ganz ehrlich: Im Zweifel lässt man den Strohhalm einfach mal weg. Der fliegt eh viel zu schnell auf den Boden.

>>> Mehr zum Thema Plastikverbrauch liest du hier.

Das gleiche gilt für Servietten und Tischdecken: Warum das Wegwerf-Produkt kaufen, wenn es waschbare Stoffservietten gibt?

 

Tipp 3: Nimm eine nachhaltige Beleuchtung für die (Garten)Party.

Ja, auch bei der Beleuchtung gibt’s super Alternativen. Auf einer Party brennt das Licht schon mal bis in die Morgenstunden, umso besser, wenn es natürlich erzeugt wird. Egal, ob auf dem Balkon, im Garten oder im Wohnzimmer – wir haben ein paar Ideen für dich.

Nutze grünes und kostenloses Solarlicht.

Wenn dein nachhaltiges Fest draußen stattfindet, sind Solarlichterketten eine super Option. Sie speichern tagsüber Sonnenlicht und geben es nachts wieder ab. Gerade im Sommer brennen sie echt lange und richtig schön. Wir sind schon Fans, probier es einfach mal aus. Im Garten machen sich auch größere Lampen mit Solarlicht richtig gut.

Zünde nachhaltige Kerzen an.

Alternativ kannst du mit deinen Kindern selbst Laternen basteln oder Kerzen aus Wachsresten gießen. Bonus: Wer Duftkerzen mag, kann sich dabei mit ätherischen Ölen austoben.

Alternativ kaufst du nachhaltige Kerzen etwa aus Bio-Bienenwachs. Übrigens gibt es inzwischen sogar nachfüllbare Teelichter, um den Müll für die Aluminium-Schale zu sparen. Gesehen haben wir sie etwa bei Rossmann.

Entscheide dich drinnen für LEDs.

Wer in den Räumen das Licht anmacht, setzt am besten auf LEDs. Das gilt natürlich nicht nur beim nachhaltigen Feiern, sondern allgemein. LEDs sind die sparsamste Lichtquelle, noch vor sogenannten Energiesparlampen.

>>> Mehr über nachhaltige Beleuchtung lesen.

Mehr als Licht: So läuft auch deine Musik nachhaltig.

Wenn du den gesamten Strom für deine Party (Disco-Lichter, Musikboxen, vielleicht noch die fancy Nebelmaschine) gerne CO2-frei hättest, dann bist du bei Polarstern genau richtig. Bei uns gibt’s Wirklich Ökostrom und der kommt zu 100 % aus deutscher Wasserkraft. Dazu hilfst du als Polarstern-Kund:in mit, die Energiewende voranzubringen – und zwar weltweit.

Mehr über Wirklich Ökostrom erfahren.

 

Tipp 4: Serviere umweltfreundliche Getränke und Snacks.

Auch bei Sekt, Kuchen und Co. kannst du auf Nachhaltigkeit achten. Stichwort: Zero Waste und plastikfrei. Ein Einweggrill etwa hat auf deiner nachhaltigen Party natürlich nichts zu suchen.

Selbstgemachte Party-Snacks.

Statt beim Lieferservice zu bestellen, verbunden mit viel unnötigem Verpackungsmüll und oft geliefert mit dem Auto, kannst du selbst kochen – oder ein kaltes Buffet herrichten. Finger-Food bedeutet weniger abspülen. Zu viel Stress? Na dann teile dir die Arbeit: Bitte einfach jeden Gast eine Kleinigkeit mitzubringen. Das bringt viel Abwechslung, Anregung für Gespräche und der Gast hat auch schon ein Geschenk. Echt praktisch!

Und wie wäre es mit einem veganen Gericht? Das schont die Klimabilanz gleich noch mehr.

>>> Unsere nachhaltigen Ernährungstipps.

Wenn du nicht selbst den Kochlöffel schwingen möchtest, kannst du ein kaltes Buffet zusammenstellen und dazu lokale und saisonale Produkte und Knabbereien im Bio-Markt um die Ecke kaufen. Damit am Ende nichts weggeworfen wird, kannst du das übrig gebliebene Essen deinen Gästen in der guten alten Tupperware mitgeben.

Probier den Kuchen von Kuchentratsch.

Wenn du deinen Kuchen für deine Party brauchst, bist du bei Polarstern-Kunde Kuchentratsch genau richtig. Gebacken werden die Leckereien von Senior:innen, die sich so etwas zur Rente dazuverdienen und einer sinnstiftenden Tätigkeit in der Gemeinschaft nachgehen wollen. Kuchentratsch ist ein Münchner Unternehmen, liefert aber deutschlandweit. Auch der Polarstern-Geburtstagskuchen kommt natürlich von Kuchentratsch.

>>> Rezepte von Kuchentratsch gibt’s hier.

Geburtstagskuchen von Kuchentratsch
Leckeren Kuchen mit sozialem Engagement bekommst du bei Kuchentratsch.

Wer lieber selbst backen möchte, findet auf unserem Pinterest-Board Kuchen-Rezepte zum Schlemmen. Dann aber bitte in wiederverwendbaren Formen und nicht im Einmal-Muffin-Förmchen.

Trinke verantwortungsvoll – und umweltfreundlich.

Ja, auch bei den Getränken hast du die Wahl: Einweg-Plastik kommt bei der Klimabilanz schlechter weg als Mehrweg-Glas.

>>> Ist Glas grundsätzlich „besser“ als Plastik?

Zudem kannst du auf Bio-Qualität der Getränke achten und auf Unternehmen setzen, die ökologische und soziale Werte vertreten. Wie etwa Aqua Monaco, die übrigens auch Polarstern-Kunde sind. Zur Feier von Polarsterns Geburtstag haben wir von Aqua Monaco sogar ein super Cocktail-Rezept bekommen. Cheers!

Nachhaltige Drinks
Sogar bei den Getränken kannst du auf Nachhaltigkeit achten.

Herbal Spritz.

Zutaten:

  • Aqua Monaco Organic Herbal Tonic
  • 8cl trockener Perlwein
  • Eiswürfel Apfelscheibe
  • Zweig Rosmarin

Anleitung: Fülle ein Sektglas oder rein schlankes Glas mit frischen Eiswürfeln. Gieße den Perlwein darüber und fülle das Glas mit Aqua Monaco Organic Herbal Tonic auf. Garniere den Drink mit einem Zweig Rosmarin und einer Apfelscheibe.

Also: Mit den ersten Vorbereitungen für die nächste Party kannst du schon jetzt loslegen. Probier dich doch mal durch ein paar Rezepte und fang mit dem Deko basteln an. Das heizt die Vorfreude so richtig an.

>>> Zu Ökostrom wechseln kannst du natürlich auch jetzt schon.

Mehr Artikel zu den Themen

Ökostrom ist viel günstiger als du denkst!

Wirklich besserer Strom ist keine Rolex. Und sogar meist günstiger als die Grundversorgung.

Weiterempfehlen vervielfacht deine Wirkung!

Und wir bedanken uns mit 20 Euro. Schnapp dir jemanden, der auch zu wirklich besserer Energie wechseln möchte – und ihr bekommt beide 20 Euro auf eure nächste Stromrechnung gutgeschrieben. Gemeinsam verändern wir mehr!

Polarstern weiterempfehlen