Earth Hour 2021 – mit den Kytes.

Mach mit bei der weltgrößten Klimaschutzaktion, der Earth Hour: Lausche bei Kerzenschein zuhause dem gestreamten Live-Konzert der Kytes, powered by Polarstern. Wir freuen uns auf dich!

Live-Konzert auf Facebook.

Streaming über IGTV.

Live dabei per YouTube.

Ein starkes Zeichen für den Klimaschutz!

"An hour that can change decades." – Am Samstag, den 27. März um 20:30 Uhr, gehen bereits zum 15. Mal für eine Stunde die Lichter aus. Weltweit. Die Aktion soll Millionen Menschen motivieren, klimafreundlicher zu leben und zu handeln. Denn steigt die Erderwärmung weiter, sterben ganze Tier- und Pflanzenarten aus und viele Millionen Menschen müssen vor Natur- und Umweltkatastrophen fliehen. Höchste Zeit, ein Zeichen zu setzen. Mehr Taten, weniger Worte. Mehr jetzt als irgendwann. Wirklich!

Wieso nicht auch gleich zu Ökostrom wechseln?

Live-Konzert mit den Kytes, organisiert von Polarstern.

Am 27. März 2021, ab 20:30 Uhr. Online-Konzert zum Lauschen zuhause – gemütlich bei Kerzenschein. Einschalten auf Polarsterns Kanälen bei YouTube, Instagram oder Facebook.

Die Kytes – eine Reise durch Indie und Elektro.

Vier Schuldfreunde, Kerim, Michael, Thomas und Timothy, gründen eine Band und kommen wenige Jahre später groß raus: die Kytes. Sie sind aus München, brachten die Muffathalle dazu, fast aus den Nähten zu platzen, spielten schon auf Friday for Future Demos und haben bereist 2016 den New Music Award gewonnen. Ja, sie haben es geschafft – und sind doch die Jungs von nebenan geblieben. Das verbindet uns einfach. Klar ist: Sie sind die perfekte Band für unser diesjähriges Earth Hour Live-Konzert.

Das ist Polarstern.

Polarstern ist ein unabhängiger Ökoenergieversorger. 2011 gegründet mit dem Ziel, mit Energie die Welt zu verändern. 2021 wurde Polarstern zum vierten Mal in Folge als "Innovativsten Unternehmen in Deutschland" gekürt. Unser Ziel, mit Energie die Welt zu verändern, treibt uns an und lässt uns immer wieder neue Wege gehen. Zum Wohle unseres Planeten. Als aktives Mitglied der Gemeinwohl-Ökonomie setzen wir uns dabei auch für ein nachhaltiges Wirtschaften ein; über das einzelne Produkt und den Energiemarkt hinaus. Ein Handeln, bei dem ökologische und soziale Aspekte genauso viel Gewicht haben wie ökonomische Überlegungen und Ziele.

Polarstern Team
Polarstern Team

Mit Polarstern und Partnern die Earth Hour genießen.

Gemeinsam machen wir auf die Earth Hour aufmerksam und es uns zuhause so richtig gemütlich. Unterstützt werden wir dabei von wunderbaren Partnern, die uns für euch Rabattcodes geben. Du kannst sie entweder schon in der Vorbereitung zur Earth Hour oder am Tag des Events, den 27. März 2021, einlösen. Mit dabei sind Rabattcodes für Essens-, Getränke-Lieferungen in eurer Region, genauso wie Gutscheine für nachhaltige Kerzen-Deko und Co. Aktuell holen wir die Gutscheine bei unseren Partnern ein, um sie euch schon bald hier gesammelt präsentieren zu können. Stay tuned!

Du willst als Partner dabei sein. Klick hier.

Die Earth Hour und ihre Entstehung.

Die Earth Hour wird seit 2007 jedes Jahr Ende März vom WWF organisiert. Mittlerweile ist die "Stunde des Planeten" laut WWF die größte weltweite Umwelt-Bewegung aller Zeiten geworden. An unzähligen Gebäuden und Sehenswürdigkeiten in tausenden Städten gehen die Lichter aus. Und an verschiedenen Orten finden Veranstaltungen statt, so wie das Unplugged Konzert bei Polarstern. Studien wie jüngst der Global Environment Outlook (GEO) der Vereinten Nationen machen klar, wie wichtig ein stärkerer Umweltschutz ist. Weltweit seien bereits ein Viertel der Erkrankungen und vorzeitigen Todesfälle durch Umweltverschmutzung und -zerstörung verursacht. Ganz zu schweigen vom massenweisen Artensterben. "Die Wissenschaft ist deutlich: Die Gesundheit und der Wohlstand der Menschheit ist direkt mit dem Zustand unserer Umwelt verbunden", sagt Joyce Msuya, Leiterin des UN-Umweltprogramms.

Zusammen für mehr Klimaschutz.

Allein der Energieverbrauch hat einen Anteil von rund ein Viertel am CO2-Fußabdruck einer Person in Deutschland. Und das kann jede:r mit wenigen Klicks und dem Wechsel zu Ökoenergie ändern. Wer einen unabhängigen Energieversorger wählt und auf zertifizierten Ökostrom setzt etwa mit dem Grüner Strom-Label, der trägt nachweislich besonders stark zur Energiewende bei. Wir beim Ökoenergieversorger Polarstern erweitern das um unser weltweites Engagement in den Ländern des Globalen Südens. Erneuerbare Energie ist der Schlüssel für ein besseres Leben – überall.

Jetzt die weltweite Energiewende unterstützen

Zu viel CO2 fördert das Artensterben.

Einer Studie des WWF und der Universität East Anglia in Großbritannien zufolge werden rund die Hälfte aller Tier- und Pflanzenarten in den weltweit bedeutendsten Naturregionen mittelfristig dem Klimawandel zum Opfer fallen. „Das ist kein Schicksal, sondern direkte Folge der menschengemachten Klimaerhitzung", sagt Christoph Heinrich, Vorstand Naturschutz beim WWF Deutschland. "Als dringendste Maßnahme müssen wir daher so schnell wie möglich aus Kohle, Öl und später Erdgas aussteigen – sie sind die Haupttreiber des Klimawandels.“
Was viele nicht wissen, der Energiekonsum hat den mit Abstand höchsten Anteil an den CO2-Emissionen - in Deutschland sind es ganze 83 %. Letztlich verändert die Klimaerhitzung die Lebensbedingungen der Arten. Damit können diese unterschiedlich gut umgehen können. Um zu überleben, müssen sich zahlreiche Arten anpassen – entweder an die neuen Begebenheiten vor Ort oder durch Abwanderung in andere Gebiete. Das schaffen nicht alle Tiere.

Bewusster Leben. Tipps von Polarstern.

Tipps zum Umweltschutz im Alltag.

CO2 sparen mit Strom und Gas.

  • Steckerleisten: mehrere Geräte auf einmal ausschalten.
  • Waschmaschine: voll laufen lassen, bei max. 40 Grad ohne Vorwäsche. Wäsche auf der Leine trocknen.
  • Bad: Haare Lufttrocknen statt fönen.
  • Küche: Wasser im Kocher erhitzen, Deckel auf den Topf.
  • Richtig heizen: Stoßlüften statt kippen, Heizung runter drehen, Zimmertüren schließen.
  • Bessere Energie: in 5 Minuten zu reinem Ökostrom wechseln – die Stromversorgung ist dabei durchgehend sicher.

CO2 sparen und Mobilität.

  • Zu Fuß und mit dem Rad CO2-frei unterwegs 
  • Mobilität teilen und leihen: Leihräder, -E-Roller, Carsharing und Öffentliche Verkehrsmittel

CO2 sparen und Ernährung.

  • Lebensmittel: am besten bio, regional, saisonal 
  • Fleischlos oder vegan essen - wenigstens ab und zu.
  • Nix verschwenden dank durchdachter Einkaufsliste. Und "Mindestens haltbar bis" heißt nicht "Sicher tödlich ab". 

CO2 sparen und Konsum.

  • Verzicht spart Geld: Nur Technik etc. neu anschaffen, die du wirklich brauchst
  • Second-Hand kaufen
  • Nachhaltige Unternehmen unterstützen

 

 

Newsletter abonnieren.

Viele tausende Kund:innen freuen sich auf unsere Tipps und Neuigkeiten. Abonnier sie auch!