Ökostrom-Vergleich: So tust du der Natur Gutes.

Ökostromvergleich: So vergleichst du die Anbieter und findest den besten Tarif

Wer einen Ökostromvergleich macht, will auch echten Ökostrom. Logisch. Aber bei der Masse an Ökostromtarifen und Anbietern ist das gar nicht so einfach. Gütesiegel geben Orientierung, echten Ökostrom und empfehlenswerte Ökostromanbieter zu finden. Denn spätestens seit Hambi wissen wir, wie wichtig es ist, das wahre Gesicht eines Stromanbieters zu kennen. Wir zeigen dir, wie du einen empfehlenswerten Ökostromanbieter findest und wie du erkennst, welcher Strom getestet und geprüft ist.

Inhalt:

Ökostromvergleich: Strom aus Wasserkraft
Beim Vergleich von Stromtarifen bleibt das Wichtigste oft unklar: Zum Beispiel wo und wie der Ökostrom erzeugt wurde. Und ob es sich um einen echten, unabhängigen Ökostromanbieter handelt, der wirklich in den Ausbau von erneuerbaren Energien investiert. Die richtigen Gütesiegel sorgen beim Ökostromvergleich für Klarheit.

 

Große Auswahl an Angeboten und Anbietern – aber nur wenig echter Ökostrom.

Fossiler Strom und Atomstrom bewirken mit jeder Kilowattstunde CO2-Emissionen und Umweltzerstörung. Weil das immer mehr Kunden nicht länger unterstützen wollen, steigt die Nachfrage nach Ökostrom. Auch das Angebot an Ökostromtarifen ist riesig. Nur: Beim Vergleich der Naturstromangebote zeigen sich große Unterschiede. Das gilt für die Vertragsbedingungen genauso wie für Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Besonders billiger Ökostrom ist nicht immer nachhaltig. Möglich wird das durch sogenannte RECS-Zertifikate oder legale Rechentricks, durch die konventioneller Strom grüngewaschen wird. Rund 44 % der Ökostromangebote lassen sich schon dadurch vernachlässigen, dass sie kein Gütesiegel tragen, das auf die wahre Unterstützung des Ökostromanbieters für die Energiewende schließen lässt. Nur 23 % der Angebote sind mit einem von Experten empfohlenen Öko-Gütesiegel wie dem Grüner Strom-Label oder dem ok power-Gütesiegel ausgezeichnet. 

Genauso sind die wenigsten der bundesweit tätigen Ökostromanbieter vollkommen unabhängig von Kohle- und Atomstromanbietern. Die Unabhängigen fördern jedoch den Ausbau von erneuerbare Energien stärker. Das zeigen Recherchen der Naturschutzorganisation Robin Wood und der Nachhaltigkeitsplattform Utopia. Bevor du den Stromanbieter wechselst, solltest du die Naturstromangebote also genau vergleichen. Neben der Qualität des Angebots und dem tatsächliche Mehrwert für die Umwelt, spielen auch die Vertragsbedingungen und der Preis eine große Rolle.

>>> Strom von Polarstern: geprüft von Öko-Test, Grüner Strom Label und TÜV.

>> Zum Inhaltsverzeichnis

 

Ökostromanbieter: Viele graue Gesichter hinter grünen Masken.

Auf den ersten Blick sieht alles rosig aus: Etwa 56 Prozent der Stromtarife, die ein Haushalt im Schnitt zur Auswahl hat, sind Ökostromtarife. Der Anteil des erneuerbar erzeugten Stroms hat so zugenommen, dass ein Städtehaushalt in der Regel aus 300 Ökostromtarifen wählen kann. Jedoch hat kein Mensch der Welt Zeit, alle 300 Ökostromangebote genau unter die Lupe zu nehmen. Die Entscheidung fällt deshalb oft zugunsten des günstigsten Ökostromtarifs aus oder für einen bekannten Namen. Nur sind diese Namen in den seltensten Fällen unabhängige Ökostromanbieter. Wer aber Ökostrom von einem Anbieter bezieht, der sein Geschäft vor allem mit Kohle und Atomstrom verdient, fördert nicht den Ausbau von erneuerbaren Energien – sondern den Ausbau der fossilen Energieträger. Leider. Weltweit sind aktuell ca. 1400 neue Kohlekraftwerke geplant – auch von Unternehmen, die in Deutschland Ökostrom anbieten. Und genau deshalb ist die Unabhängigkeit der Ökostromanbieter so wichtig. Am besten machst du dir auf der Über-Uns-Seite eines Ökostromanbieters ein Bild, wie das Unternehmen so tickt. Polarstern zum Beispiel ist auch Teil der Gemeinwohl-Ökonomie – einer Bewegung aus Unternehmen, die Gewinnmaximierung ablehnen und sich für eine ökologische und gerechte Wirtschaft einsetzen.  

>>> Die besten Ökostromanbieter finden. 

 

So erkennst du Qualität beim Ökostrom-Vergleich.

Welcher Ökostrom ist denn nun wirklich öko? Welcher Ökostromanbieter seriös? Gute Anhaltspunkte für einen Vergleich liefern strenge Zertifikate, unabhängige Tests und Empfehlungen. Diese vier renommierten Zertifikate helfen dir beim Vergleichen.

 

1. Grüner Strom-Label: 100 % Ökostrom und Ausbau von erneuerbaren Energien.

Das Grüner Strom-Label der Naturschutzverbände ist das älteste Ökostromsiegel und einer der wichtigsten Orientierungspunkte beim Ökostromvergleich. Es kennzeichnet Ökostrom-Produkte aus 100 % erneuerbaren Energien, die dem Umweltschutz wirklich einen Nutzen bringen. Das Label garantiert nämlich, dass die Ökostromanbieter etwas mehr in die Energiewende investieren. Zum Beispiel indem sie mit jeder verbrauchten Kilowattstunde (kWh) der Kunden den Anlagenbau für regenerative Energien fördern. Die Verbraucherzentrale Niedersachsen hält neben dem Grüner Strom Label auch das ok power-Gütesiegel für sehr empfehlenswert. Stromprodukte tragen dabei immer nur eines der Siegel.

>>> Hier findest du mehr Infos zum Grüner Strom-Label.

 

2. TÜV Nord: Mit Sicherheit geprüften Ökostrom beziehen

Damit der TÜV Nord einen Tarif als "geprüfter Ökostrom" zertifiziert, muss der Ökostrom zu 100 % aus erneuerbaren Energien stammen. Stromanbieter, die TÜV Nord "geprüfter Ökostrom" verkaufen, fördern den Ausbau der regenerativen Energien und halten Standards bei der Kundenkommunikation wie Transparenz und Nachvollziehbarkeit ein. Auch der TÜV Süd und der TÜV Rheinland zertifizieren Ökostromanbieter. TÜV Nord testet und zertifiziert neben Biostrom auch Biogas. Lies noch mehr Infos zum TÜV Nord.

Grüner Strom Label und TÜV-Nord sind Zertifizierungen beim Ökostrom-Vergleich
Das Ökostrom-Label und der TÜV-Nord helfen beim Ökostrom-Vergleich

3. Vergleich des Magazins Öko-Test: strenge Tests von Strom und Anbieter.

Das Verbrauchermagazin Öko-Test vergleicht und benotet jeden Herbst Ökostromtarife. Dabei legt Öko-Test besonderen Wert auf echten Klimaschutz. Das Magazin vergleicht deshalb nur Ökostrom, den das renommierte Umweltforschungsinstitut "Öko-Institut" bereits empfiehlt. Außerdem prüfen die Verbraucherschützer von Öko-Test, ob mit dem Ökostrom wirklich die Energiewende gefördert wird  – und selbstverständlich auch, ob er zu 100 % aus regenerativen Quellen erzeugt wurde. 

Vergleich 2018: Polarsterns Ökostrom holt bei Öko-Test ein "sehr gut"

Entscheidend für die begehrte Bewertung "sehr gut" ist neben einem fairen Preis auch der Anbieter hinter dem Stromprodukt selbst. Ausgezeichnet wird nur Strom von Ökostromanbietern, die sich intensiv für Nachhaltigkeit engagieren und unabhängig von großen Atom-Kohle-Konzernen sind. Übrigens: Auch Finanztest, Stiftung Warentest und Verbraucherschutzzentralen geben allgemeine Hinweise zum Stromvergleich und Stromwechsel. Öko-Test hat im Vergleich jedoch besonders viel Erfahrung und Kompetenz im Testen von Ökostrom.

>>> Erfahre mehr über Ökostrom-Testsieger.

 

4. eKomi: Unabhängige Anbieter- und Produktbewertungen von Konsumenten.

Als nächsten Schritt kannst du die Kundenbewertungen des Ökostromanbieters auf Portalen wie eKomi oder Utopia vergleichen. Achte auf Empfehlungen und Kritik etwa zum Service und zum Wechselprozess von Kunden, die bereits Strom beim Anbieter beziehen.

>>> Mehr Infos zum eKomi-Vergleich.

Stiftung Warentest / Finanztest empfiehlt: "Erkundigen Sie sich mithilfe von Suchmaschinen im Internet, welche Erfahrungen andere Kunden mit dem Unternehmen gemacht haben."

Grafik: Ergebnis des bundesweiten Ökostromvergleichs.

Beim Ökostromvergleich können nur sehr wenige Angebote durch ein verlässliches Gütesiegel bestätigen, dass sie aktiv am Ausbau der erneuerbaren Energien mitarbeiten.

>>> Ökostrom von Polarstern:  Hier Preis berechnen.

 

Vorsicht beim Preisvergleich auf Portalen.

Dass man beim Ökostromvergleich irgendwann auf einem der großen Vergleichsportale landet, ist nachvollziehbar, aber nicht sonderlich hilfreich. Die Portale liefern eigentlich immer ein verzerrtes Bild: Sie stellen den Preis vor die Qualität des Ökostroms. 

  • So listen die Portale beispielsweise nur Anbieter auf, die Provision zahlen oder Werbekunden sind.
  • Angebote mit Wechselprämien stehen oft oben in der Liste, und die Prämien werden in den Strompreis vom ersten Vertragsjahr eingerechnet. Die Konditionen solcher Lockangebote sind aber nicht immer wirklich vorteilhaft. Überprüfe deshalb den Strompreis für das zweite Jahr, die Vertragslaufzeit und die Kündigungsfrist.
  • Stromvergleichsseiten zeigen Angebote für Ökostrom mit und ohne Zertifikat, Kohle- und Atomstromtarife und Tarife mit verschiedenen Vertragskonditionen gemischt an. Die Unterschiede zwischen den Angeboten sind so für den Kunden schwer erkennbar und der angezeigte Preis wird zum offensichtlichsten Kriterium.

Aus diesen Gründen solltest du die Stromanbieter und sein Angebot genau ansehen und auf die oben genannten Prüfsiegel achten. Verbraucherschützer empfehlen, Tarife immer mithilfe der Webseiten von Stromanbietern zu vergleichen.

 

So funktioniert der Stromanbieterwechsel.

Wenn du einen Ökostromanbieter gefunden und dich für den Wechsel entschieden hast, dann gehts jetzt schnell und einfach:

 

1. Was kostet Ökostrom?

Den Preis für deinen Ökostromtarif findest du ganz leicht raus: Gib dazu deine PLZ und deinen jährlichen Stromverbrauch in den Stromtarifrechner ein. Deinen Verbrauch findest du auf der letzten Stromrechnung. Oder du schätzt ihn anhand der Personenanzahl im Haushalt.

 

2. Ökostrom bequem online bestellen.

Im nächsten Schritt gibst du deine Kontaktdaten im Wechselformular an und klickst auf "Bestellen".Das Ganze geht mit wenigen Klicks und dauert nur ein paar Minuten.

 

3. Kündigung und Wechsel übernehmen wir. Du bist fertig!

Polarstern kündigt deinem alten Stromanbieter und übernimmt den Papierkram. Auch während dem Ökostromanbieterwechsel wirst du immer mit Strom versorgt, es gibt keine Unterbrechung. Das ist gesetzlich garantiert.

>>> Wechselformular ausprobieren. 

 

Ökostromvergleich – das Fazit.

Für dein Geld darfst und sollst du immer die beste Qualität fordern. Mit dem Ökostromwechsel zu einem echten Ökostromanbieter, privat oder mit deinem Gewerbe, trägst du aktiv zur Energiewende bei und verminderst deinen CO2-Fußabdruck. Das ist wirklich mal eine gute Investition.

Echter Ökostrom aus 100 % Wasser, Wind oder Sonne ist erschwinglich und im Preisvergleich oft günstiger als konventioneller Strom. Hier zwei regionale Strompreis-Beispiele für Wirklich Ökostrom von Polarstern im Jahr 2018:

  • Ein 3-Personen Haushalt in München zahlt 9,80 € Grundgebühr und einen Arbeitspreis von 27,50 Cent pro kWh (Stand: Dezember 2018). 
  • Ein Ein-Personen Haushalt in Freiburg zahlt 12,61 € Grundgebühr und einen Arbeitspreis von 26,33 Cent pro kWh. 

>> Zum Inhaltsverzeichnis

 

Ökostromanbieter im Vergleich: Polarstern.

 

1. Mehrfach geprüfter und empfohlener Strom.

Wirklich Ökostrom von Polarstern...

  • wird jedes Jahr vom TÜV Nord getestet,
  • ist mit dem Grüner Strom-Label zertifiziert,
  • und wird seit 6 Jahren von Öko-Test mit "sehr gut" empfohlen.

Polarstern-Kunden bewerten ihren Stromanbieter vom Wechselprozess bis zum Kundenservice rundherum als sehr gut, sowohl auf dem deutschlandweit größten Nachhaltigkeitsportal Utopia und als auch auf der unabhängigen Verbraucherplattform eKomi.

 

2. Mit Strom aus purer Wasserkraft die Energiewende unterstützen.

Mit jeder Kilowattstunde Ökostrom von Polarstern...

  • sparst du 471 Gramm CO2 verglichen zum deutschen Strommix (Stand 2017) und
  • förderst mit 1 Cent den Ausbau von erneuerbaren Energien.

Klimaschutz kennt keine Grenzen: Deshalb investieren wir noch einmal zusätzlich für jeden Kunden 20 € in Mini-Biogasanlagen für Familien in Kambodscha – Jahr für Jahr. Dadurch bekommen die Familien zuverlässig CO2-neutrale Energie. Mach den Vergleich: Wie stark setzt sich dein bisheriger Ökostromanbieter für erneuerbare Energie ein?

 

3. Nur konsequent nachhaltig ist wirklich nachhaltig.

Uns ist ein ganzheitlicher Ansatz wichtig. Dazu gehört auch, dass wir Tierschutzorganisationen wie Sea Shepherd unterstützen, unser Konto bei der grünen GLS Bank führen und jedes Jahr Aktionen organisieren, etwa um für saubere Flussufer zu sorgen. 

Polarstern...

  • ist ein Social Business, 
  • verkauft keine konventionellen Strom- und Gasprodukte,
  • ist der erste Energieversorger, der eine Gemeinwohlbilanz erstellt hat. Wir sind zertifiziertes Mitglied der Gemeinwohl-Ökonomie. Einer Wirtschaftsbewegung, die Gewinnmaximierung ablehnt und eine gerechte und ökologische Ökonomie vorantreibt.

Stromkennzeichnung von Polarstern
Links: Der deutsche Strommix 2017 enthält überwiegend Kohle- und Atomstrom. Zum Vergleich: Der Ökostrom vom Ökostromanbieter Polarstern (rechts im Bild) kommt komplett aus erneuerbarer Wasserkraft.
„Totale Transparenz gehört zum Image von Polarstern“ - Welt Online

4. Faire Bedingungen und Transparenz.

Deine Stromkosten bei Polarstern sind abhängig von der Postleitzahl und deinem Verbrauch.

  • Der Stromtarif bei Polarstern berechnet sich ganz einfach aus einem monatlichen Grundpreis und einem Kilowattstundenpreis, fertig.
  • Du zahlst nur, was du wirklich verbrauchst. Dein Preis passt sich deinem Verbrauch an.
  • Die Preise sind fix bis zum Jahresende garantiert.
  • Es gibt keine Mindestvertragslaufzeit und du kannst jederzeit mit einer zweiwöchigen Frist zum Monatsende kündigen.

Ebenso offen zeigen wir, aus welchem Wasserkraftwerk unser Strom kommt und wie stark dort Umwelt- und Tierschutzmaßnahmen gefördert werden. Vergleich mal: das ist ein wirklich faires und gutes Angebot.

>> Zum Inhaltsverzeichnis

Jetzt Ökostrompreis berechnen
Teilen Tweeten Mailen
Chat

Fragen? Klick hier und stelle sie per WhatsApp, iMessage, SMS oder Telefon.

Wirklich Ökostrom
Franziska Willkommen bei Wirklich Ökostrom

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

1. Meldest du dich privat, als Firma oder als Verein an?
2. Wie lautet deine Postleitzahl?

3. Schätz deinen Stromverbrauch. 3. Schätz deinen Stromverbrauch.

Am einfachsten anhand deiner letzten Gasrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt Am einfachsten anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt

Am einfachsten anhand der Personen, die bei dir zu Hause wohnen:

Am einfachsten anhand deiner ungefähren Wohnungsgröße:

m2

Oder anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf.

NT

Abbrechen

Garantie: Du zahlst nur, was du wirklich verbrauchst. Deinen Abschlag passen wir immer entsprechend an.