Wärmestrom und Heizen: Wichtige Infos zu Heizstrom, Wärmepumpen und elektrisch betriebenen Heizungen auf einen Blick. Plus: Stromanbieter für die Nachtspeicherheizung finden – mit Ökostrom kannst du günstig und nachhaltig heizen.

von Nora

Inhalt:

Unverbindlich berechnen: Preis für Heizstrom

 

Das ist Heizstrom.

Als Heizstrom bzw. Wärmestrom bezeichnet man umgangssprachlich Strom, mit dem man Wärme zum Heizen erzeugt. Beispiele sind "Power-to-Heat"-Techniken wie eine Wärmepumpe (Wärmepumpenstrom), Elektroheizung oder Nachtspeicherheizung (HT/NT-Strom).

>> Jetzt Preis für Heizstrom berechnen. 

 

So funktioniert eine Nachtspeicherheizung.

Unter Nachtspeicherheizung versteht man eine Heizung, die elektrisch betrieben ist. Das bedeutet, dass sie Strom in Wärme umwandelt. Nachts wird bei der Nachtspeicherheizung der Wärmespeicher zu einem Nachttarif mit Strom aufgeladen. 

 

So funktioniert eine Wärmepumpe.

Die Wärmepumpen entziehen der Außenluft, dem Erdreich oder dem Grundwasser Wärme und bringen diese – dank Stromzufuhr – ein ein höheres Temperaturniveau. Dabei wird aus 1 Kilowattstunde (kWh) Strom 4 kWh Wärme. Und umweltfreundlich ist das ganze auch noch: Versorgst du deine Wärmepumpe mit Ökostrom, läuft die Heizung CO2-neutral.

 

So rechnet der Stromanbieter Wärmestrom ab.

Strom zur Wärmeerzeugung, dafür gibt es bei Stromanbietern spezielle Tarife. Wärmestrom-Verbrauch und Haushaltsstrom werden häufig von zwei unterschiedlichen Stromzählern erfasst und abgerechnet. Beim Ökostromanbieter Polarstern kannst du mit einem Eintarifzähler oder mit einem Doppeltarifzähler (HT-NT-Tarif) deinen Heizstrom beziehen (exklusive Haushaltsstrom).

  • Wärmepumpenstrom ist bis zu 20 % günstiger: Wenn du den Stromverbrauch deiner Wärmepumpe separat durch einem unterbrechbaren Zähler erfasst, hast du einen klaren Preisvorteil. Wärmepumpenstrom ist im Schnitt rund 20 % günstiger als der klassische Grundversorgertarif.
  • Mehr Infos zur Wärmepumpe: Verbrauch, Kosten und Tarif.
  • Tipps: Strom sparen mit der Wärmepumpe.
  • Bei einem hohen Stromverbrauch nachts und einem niedrigen tagsüber, z.B. mit Nachtspeicherheizung – lies die Infos zu Nachtstrom.

 

Heizstrom sollte öko sein.

Nur mit nachhaltig und umweltfreundlich erzeugter Erneuerbarer Energie heizt du CO2-frei. Jeder Stromtarif bei Polarstern besteht zu 100 % aus Ökostrom aus deutscher Wasserkraft und enthält weder Strom aus Atomkraft, noch aus fossilen Energieträgern. Wirklich Ökostrom von Polarstern ist deshalb Träger des Grünen Strom-Labels und sechsfacher Öko-Test-Sieger. 

>>> Warum wir mehrfacher Testsieger sind. 

 


Über Polarstern. 

Polarstern ist ein unabhängiger Energieversorger, 2011 gegründet und angetreten mit dem Ziel, mit Energie die Welt zu verändern. 2018 wurde Polarstern von über 25.000 Experten als "Innovator des Jahres" ausgezeichnet. Der Ökostrom- und -Gasanbieter ist aktives Mitglied der Gemeinwohlökonomie. Das bedeutet: ökologische und soziale Aspekte haben im Unternehmen genauso viel Gewicht wie ökonomische Überlegungen und Ziele. Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien verleiht Polarstern den 1. Platz für Servicequalität von 113 getesteten Stromanbietern. Du hast noch Fragen? Melde dich unter der 089 309 042 911 oder per E-mail an [email protected]

Zu Heizstrom wechseln

Weiterempfehlen vervielfacht deine Wirkung!

Und wir bedanken uns mit 20 Euro. Schnapp dir jemanden, der auch zu wirklich besserer Energie wechseln möchte – und ihr bekommt beide 20 Euro auf eure nächste Stromrechnung gutgeschrieben. Gemeinsam verändern wir mehr!

Polarstern weiterempfehlen

Ökostrom ist viel günstiger als du denkst!

Wirklich besserer Strom ist keine Rolex. Und sogar meist günstiger als die Grundversorgung.