Ökostrom Test: auch 2017 Sieger bei Öko-Test! | Polarstern
x
Polarsterns Ökostrom ist von Öko-Test 2016 mit "sehr gut" ausgezeichnet
Der Ökostrom von Polarstern wurde von Öko-Test mit "sehr gut" bewertet und ist Öko-Test Testsieger 2016

Wirklich Ökostrom ist Testsieger bei Öko-Test

Juhu! Polarsterns Stromtarif ist auch 2017 wieder Testsieger – zum fünften Mal in Folge. Im unübersichtlichen Energiemarkt hilft das Magazin Öko-Test mit dem jährlichen Ökostrom-Test Verbrauchern, bei Grünstrom die Spreu vom Weizen zu trennen...

Inhalt

Hier gibt's Ökostrom vom Testsieger.

Wirklich Ökostrom ist wirklich gut – sehr gut sogar! Das sagt Öko-Test in seinem neuen Testergebnis. Solche Test, die Ökostromtarife im Sinne des Verbrauchers genau unter die Lupe nehmen, sind dringend notwendig: leider gibt es kein einheitliches, staatlich geprüftes Ökostrom-Zertifikat mit einem klaren Kriterienkatalog. Die Verbraucherzentrale Niedersachsen hielt nach einer intensiven Untersuchung im Jahr 2016 nur zwei von 12 gängigen Öko-Stromzertifikate für gut: das ok-Power Siegel und das Grüner Strom Zertifikat von BUND und NABU. Die werden nur nach einem intensiven Test bzw. einer Überprüfung verliehen und sind eine der Grundvoraussetzungen dafür, dass Öko-Test einen Ökostromtarif überhaupt testet.

Auf dem Energiemarkt ist das Angebot der Ökostromanbieter und Grünstromtarife sehr groß – darunter tummeln sich aber eine Menge schwarzer Schafe.

Öko-Test hilft Verbrauchern, Produkte zu vergleichen

Der unübersichtliche Markt für Ökostrom macht Tests erforderlich

Oft ist sogenannter Ökostrom einfach ein Strommix aus konventionellen Stromquellen, der – teilweise auf Grund verwirrender, uneinheitlicher gesetzlicher Vorgaben, teilweise durch den Zukauf fragwürdiger Strom-Herkunftszertifikate – grüngewaschen wurde. Manche Unternehmen, die Biostrom anbieten, betreiben gleichzeitig Kohlekraftwerke, sind mit Atomkraftwerken verflochten oder erwecken einfach nur erfolgreich einen Bio-Eindruck: Windräder, Flüsse und grüne Wälder in der Werbung zu zeigen, ist schließlich ebensowenig verboten, wie die Verwendung von Begriffen wie grün, öko, fair, natürlich, oder umweltfreundlich. Hinzukommt, dass viele vermeintliche Ökostromtarife zwar irgendein Gütesiegel tragen, das gut klingt – tatsächlich aber wenig aussagt.

Öko-Test: Bio-Tester mit großer Erfahrung

Öko-Test hat sich dem Verbraucherschutz verschrieben und lebt vom großen Vertrauen in seine Tests: egal ob Cremes, Dämmstoffe oder Finanzdienstleistungen, ein Siegel von Öko-Test bezeugt höchste Qualität. Um die zu gewährleisten, geht Öko-Test bei Tests wie dem Ökostromtest objektiv vor und legt seine Bewertungskriterien offen. Seit 1985, also seit über 30 Jahren testet das unabhängige Magazin Öko-Test Produkte in Deutschland - nach oft anspruchsvolleren Kriterien und Maßstäben, als das Gesetz für das jeweilige Produkt vorschreibt. Wer eine sehr gute oder gute Bewertung erlangt, wirbt gerne damit. Andersrum kann Öko-Test zum Beispiel Stromversorger nicht "zwingen", schlechte Bewertungen aktiv zu kommunizieren.

Verbraucher können die Ergebnisse von Öko-Test als Empfehlung für Stromtarife nutzen: die Bewertungen zeigen, welche Unternehmen ganz auf regenerative Energien ausgerichtet sind und wirklich nachhaltigen Ökostrom anbieten.

 

Welche Kriterien muss ein Ökostrom Testsieger erfüllen?

Der Ökostrom Test

Das Magazin führt jeden Herbst einen Test von Ökostromprodukten durch. Für den Ökostrom Test können Energieversorger sich nicht an- oder abmelden, sondern Ökotest wählt selber Tarife aus dem EcoTopTen aus. Die Bewertung von überregional angebotenen Naturstromtarifen mit den Testurteilen "sehr gut" bis "ungenügend" schafft Transparenz für die Verbraucher.

Ökostrom Testergebnis "sehr gut" für Polarstern Wirklich Ökostrom

Anbieter mit der Bewertung sehr gut im Ökostrom Test bieten keinen "Mischtarif", sondern reinen Ökostrom aus erneuerbaren Energien. Außerdem zählt die gesamte Ausrichtung des Anbieters und seiner verbundenen Unternehmen auf regenerative Energien für das beste Testurteil. Wirklich Ökostrom von Polarstern hat überzeugt: 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017 haben wir für 100% grünen Ökostrom – nachweislich aus deutscher Wasserkraft– die Note sehr gut erhalten und sind damit unter den Siegern!

Diese Kriterien werden im Stromtest von Öko-Test überprüft:

 

1. Echte Nachhaltigkeit

Der Anbieter muss reinen und wirklich nachhaltig erzeugten Ökostrom beispielsweise aus Wasser-, Wind- oder Sonnenenergie verkaufen. Testsieger und Firmen aus ihrem Firmenverbund fördert und produzieren keinen Tarif mit Kohle- oder Atomstrom.

2. Ein Plus für die Umwelt

Der ökologische Zusatznutzen des Tarifs muss über die Anforderungen des Erneuerbare Energien Gesetz hinausgehen, etwa indem der Anbieter den Ausbau der regenerativen Energieversorgung fördert. Polarstern unterstützt mit 1 Cent pro verbrauchter Kilowattstunde solche Projekte für die Energiewende. Zusätzlich fließen pro Privatkunde jedes Jahr 20 Euro nach Kambodscha: Familien können sich so Mikro - Biogasanlagen kaufen und sich mit selbst produzierter Energie versorgen. 

3. Unabhängigkeit des Ökounternehmens

Weiter überprüft Öko-Test die Unabhängigkeit vom Ökostromanbieter. Testsieger sind wirklich unabhängig von der Atom- und Kohleindustrie. Nur so ist gesichert, dass das Geld der Ökostromkunden nicht über Umwege doch für konventionellen Strom genutzt wird.

4. Ökostrom muss erschwinglich sein

Für Verbraucher soll Ökostrom kein Luxusprodukt sein. Sehr gut bewertete Ökostromtarife dürfen deshalb maximal 20 % teurer sein, als der Durchschnittspreis für konventionelle Stromangebote. Polarsterns Wirklich Ökostrom ist oft sogar billiger als der Grundversorger-Tarif.

Nur wer alle diese Kriterien erfüllt, kann Testsieger werden und im Vergleich gewinnen. Polarstern hat mit Wirklich Ökostrom wieder alle Kriterien erfüllt und ist beim Ökostrom Test 2017 zum fünften Mal in Folge Testsieger geworden. Der neue Ökostrom Testbericht wird voraussichtlich Ende des Jahres 2018 erscheinen.

Testsieger Ökostrom: Ökostromanbieter Polarstern

Und so geht der Ökostromwechsel:

Mach hier den Vergleich.
Bei diesem Ökostrom Testsieger bekommst du Wirklich Ökostrom.

>> Zum Inhaltsverzeichnis

 

Wie wechsle ich zum Ökostrom Testsieger?

Der Testbericht liefert den Kunden eine gute Orientierung bei der Suche nach einem grünen Stromanbieter. Du möchtest noch 2017 zu einem Testsieger wechseln? Du wirst erstaunt sein, wie einfach und schnell das geht. Jeder Stromversorger bietet in der Regel einen Stromtarifrechner an, mit dem du den Preisvergleich machen kannst. Um den Tarif zu errechnen, gibst du deine Postleitzahl und deinen Jahresverbrauch in Kilowattstunden (kWh) ein. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Den Jahresverbrauch schätzen: Nutze die Referenzwerte des Testsiegers. Je nachdem, wie viele Personen in deinem Haushalt leben, schätzt der Ökostromanbieter einen bestimmten Kilowattstunden-Verbrauch.

2. Den genauen Jahresverbrauch eingeben: Du kannst natürlich auch deinen Zählerstand ablesen oder auf einer alten Stromabrechnung, zum Beispiel von 2016, nachschauen. Damit kannst du eine ganz exakte Tarif-Abfrage machen.

Du bekommst ein Angebot für einen Ökostromtarif. Im Preisvergleich wird dir dein Abschlag pro Monat für den Tarif beim grünen Anbieter angezeigt. Der Preis besteht aus der monatlichen Grundgebühr und dem Arbeitspreis in Cent. Hier siehst du, wie sich der Strompreis bei Polarstern aktuell zusammensetzt.

Daraus setzt sich der Preis für Ökostrom zusammen
So setzt sich der Ökostromtarif von Polarstern in München zusammen

Um dann auch wirklich zum Ökostrom Testsieger zu wechseln, brauchst du nur noch deine Zählernummer. Diese findest du direkt auf dem Zähler oder der Jahresabrechnung deines alten Stromanbieters.

Schon ist der Wechsel erledigt. Lehn dich zurück, um den Rest kümmert sich dein neuer Anbieter. Wenn du noch genauer wissen möchtest, wie der Wechsel funktioniert, findest du in unserem Artikel Ökostromanbieterwechsel noch weitere Informationen.

In nur 3 Schritten zum Ökostrom Testsieger wechseln.
Zum Ökostrom Testsieger wechseln in nur 3 Schritten.
Für den Wechsel zum Ökostrom Testsieger brauchst du 5 Minuten Zeit

 

Weitere Label, die Ökostrom zertifizieren

Eine Übersicht der Ökostrom Testsieger vom Öko-Test findest du auf der Öko-Test Seite oder auf der Seite, der jeweiligen Testsieger. Es gibt weitere authentische, aussagekräftige Auszeichnungen für Ökostrom. Von TÜV Nord oder dem Grüner Strom Label beispielsweise. Wie der TÜV Nord Stromanbieter zertifiziert, haben wir in unserem Artikel zum TÜV Nord zusammengefasst. Welche Kriterien die Ökostromanbieter erfüllen müssen, um das Grüner Strom-Label zu bekommen, kannst du auch nachlesen.

Ein unabhängiges Bild sollte sich auch jeder Kunde von unserem Wirklich Ökogas machen können. Deshalb wird unser Ökogas aus 100% organischen Reststoffen regelmäßig vom TÜV Nord zertifiziert. Du bekommst so eine Garantie, dass Polarstern wirklich hält, was es verspricht: Biogas, das die Energiewende wirklich vorantreibt!

Wirklich Ökostrom für wirklich Energiewende
Teilen Tweeten Mailen
Chat

Fragen? Klick hier und stelle sie per WhatsApp, iMessage, SMS oder Telefon.

Wirklich Ökostrom
Franziska Willkommen bei Wirklich Ökostrom

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

1. Meldest du dich privat, als Firma oder als Verein an?
2. Wie lautet deine Postleitzahl?

3. Schätz deinen Stromverbrauch. 3. Schätz deinen Stromverbrauch.

Am einfachsten anhand deiner letzten Gasrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt Am einfachsten anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt

Am einfachsten anhand der Personen, die bei dir zu Hause wohnen:

Am einfachsten anhand deiner ungefähren Wohnungsgröße:

m2

Oder anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf.

kWh/Jahr

NT kWh/Jahr

Garantie: Du zahlst nur, was du wirklich verbrauchst. Deinen Abschlag passen wir immer entsprechend an.

Abbrechen