Ab November rosten und verkeilen überall die Fahrräder. Die Radlretterei kümmert sich um längst aufgegebene Fälle. Auch deinen. Jetzt mit crowdfunden! Zum Dank gibt es Wirklich Ökostrom.

von Michael

Mein kaputtes Rad stand über ein Jahr an der Laterne. Ich wollte es wegbringen. Ehrlich. Aber dann lag eine halbe Schnitzelsemmel im Fahrradkorb, dann Nasi Goreng, dann regnete es drauf, irgendwann fehlte der Sattel und bald darauf war das Rad einfach nur noch Pissplatz für die Hunde. Es war furchtbar. Und die Scham, diesen Schrotthaufen aufzusperren und in aller Öffentlichkeit als meinen zu deklarieren, einfach zu groß. 

Gegen die Kultur des Stehenlassens

Jetzt bin ich nicht der einzige, der das macht, und das ist das Problem. Man kann nicht erst umweltbewusst mobil unterwegs sein, nur um dann sein Fahrrad den Elementen bzw. irgendeinem armen Hausmeister zu überlassen, wenn einem die eigene Nachlässigkeit zu peinlich geworden ist. Wer Mobilität verändern, Feinstaub und Emissionen reduzieren will, muss auch wertschätzender mit seinem Fortbewegungsmitteln umgehen. Gerade jetzt im November. Heidi und Horand sehen das auch so – und haben deshalb die Radlretterei gegründet.

Radlretter Heidi und Horan
Heidi und Horand von der Radlretterei.

Die Radlretterei: Neue Modelle aus Fahrradschrott

Bei erfolgreichem Crowdfunding wird die Radlretterei ein Laden sein, wo du schöne, neu hergerichtete Fahrräder kaufen kannst und deinem Schrottrad ein zweites Leben ermöglichst. Die Radlretterei ist keine Werkstatt, wo du einen Platten hinbringst, sondern Auffangstation für längst aufgegebene Räder. In der Radlretterei werden sie zu neuen, individuellen Modellen upgecycelt. 20 % des Erlöses von jedem Fahrrad gehen an soziale Einrichtungen. Im Laden soll außerdem ein kleines Café entstehen, auch DIY-Kurse und Upcycling-Workshops wird es geben. 

Werde Radlretter – und erhalte Wirklich Ökostrom

Wir sind Partner der Crowdfunding-Kampagne. Wenn du die Radlretterei mit 17 Euro unterstützt, bekommst du von uns Wirklich Ökostrom im Wert von 20 Euro geschenkt. So hast du deine Spende wieder drin – und bekommst wirklich bessere Energie. Passt auch zusammen. Beides ist simpel und gerade deshalb die beste Lösung: Wer Mobilität verändern will, steigt aufs Fahrrad und wer den Energiemarkt verändern will, braucht nicht mehr als Wasser oder Abfälle. 

Mehr über Wirklich Ökostrom erfahren

Ansonsten plädiere ich dafür, dass wir unseren Rädern wieder Namen geben. Einen Klaus, einen Toni oder eine Helga hätte ich nie an der Ecke stehengelassen. Wirklich.

Weiterempfehlen vervielfacht deine Wirkung!

Und wir bedanken uns mit 20 Euro. Schnapp dir jemanden, der auch zu wirklich besserer Energie wechseln möchte – und ihr bekommt beide 20 Euro auf eure nächste Stromrechnung gutgeschrieben. Gemeinsam verändern wir mehr!

Polarstern weiterempfehlen

Ökostrom ist viel günstiger als du denkst!

Wirklich besserer Strom ist keine Rolex. Und sogar meist günstiger als die Grundversorgung.