von Undine

Du findest reine Gewinnmaximierung auf Kosten von Umwelt und Gesellschaft beschissen und interessierst dich für den Ansatz des Social Business? Dann haben wir ganz im unternehmerischen Sinne schon mal für Bayern deine Suchkosten minimiert und eine Liste von Initiativen und Angeboten zusammengetragen, bei denen du mehr über Social Business erfährst, dich austauschen, und Partner finden kannst, um ein aktiver Teil der Social Business Szene zu werden. 

Inhalt

Social Business - kurz erklärt. 

 


Social Business ist ein Überbegriff für Unternehmen, die ihren Erfolg nicht an finanzieller Rendite messen, sondern am Nutzen für das Gemeinwohl. Ihr Geschäftsziel ist der Beitrag zur Lösung sozialer und gesellschaftlicher Herausforderungen. Der gesellschaftliche Mehrwert steht also vor dem Profit. Dabei sind die drei Säulen: der ökologische, ökonomische und soziale Aspekt fest in der Unternehmens-DNA verankert. Social Business gibt es in allen Branchen. Von fairem Kaffee über Apps zum Teilen von Lebensmitteln bis hin zu Ökostrom. Damit dir zukünftig kein Social Business mehr durch die Lappen geht, haben wir für dich alle Social Businesses in einer Landkarte zusammengefasst. Dort kannst du Social Businesses über ganz Deutschland verteilt finden. 

>>> Mehr über Social Business:

 

So sieht die Arbeit in einem Social Business aus: Ein Blick auf Polarstern.

 


Finanzielle Rendite, ökologische Rendite, soziale Rendite, alle drei Aspekte sind für uns gleich wichtig. (Florian, Mitgründer von Polarstern)

Der Ökoenergieversorger Polarstern wurde als Social Business gegründet und ist aktives Mitglied der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ). Du fragst dich, was die Gemeinwohl-Ökonomie ist? Sie ist eine Bewegung, die sich für ein ethisches Wirtschaftsmodell einsetzt, deren oberstes Wirtschaftsziel das Wohl von Mensch und Umwelt ist. Geld und Gewinne zu erwirtschaften sind Mittel zum Zweck und kein Selbstzweck. Entsprechend spielt die Reinvestition der Unternehmensgewinne eine wichtige Rolle. Polarstern beispielsweise investiert seit seiner Gründung für jeden Kunden in den Ausbau erneuerbarer Energien in Deutschland und Europa sowie in Entwicklungsländern wie Kambodscha und Mali. Als aktives Mitglied der GWÖ-Bewegung, erstellt Polarstern alle 2 Jahre einen Gemeinwohlbericht, indem detailliert die eigene Arbeit beschrieben und von Unabhängigen entsprechend der Werte der Gemeinwohl-Ökonomie bewertet wird. >>> Mehr zum Gemeinwohlbericht von Polarstern kannst du hier lesen.

>>> Videos, die dir die Arbeit in einem Social Enterprise zeigen, findest du bei Polarstern auf YouTube.

 

Dein Einstieg in die bayerische Social Business-Welt:


Das Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland (SEND) hat in seinem Social Entrepreneurship Monitor die deutsche Social Business Landschaft genauer unter die Lupe genommen: 22,2 % der befragten Social Businesses sitzen in Berlin, in Bayern hingegen nur 14,5 %. Klingt noch etwas zaghaft, oder? Da geht mehr. Die folgenden Initiativen und Angebote unterstützen den Ausbau von Social Business in Bayern.

 

Weiterbildungsangebote für Social Business.

 


Social Entrepreneurship Akademie München.

Die Social Entrepreneurship Akademie München sieht Bildung als Schlüssel für gesellschaftlichen Wandel. Deshalb bildet die Akademie Menschen dazu aus, Verantwortung für unser aller Zukunft zu übernehmen, nicht nur für die Gesellschaft, sondern auch für unseren Planeten. Die Akademie bietet verschiedene Bildungsprogramme für Studierende und Unternehmen. Ziel ist es, angehende Sozialunternehmer*innen bei der Verwirklichung und Umsetzung ihrer Ideen zu unterstützen.

Investoren für dein Social Business finden.

 


Ashoka.

Ashoka ist eine globale Plattform, die in Social Business Unternehmungen investiert. Ihr Ziel ist es, soziale Innovationen zu fördern. Dazu wird möglichst frühzeitig in junge Unternehmen investiert und ihre Entwicklung begleitet. Ashoka arbeitet gemeinnützig und spendenfinanziert. Du kannst dich mit Spenden einbringen oder Partner werden und so auch Zugang zum Ashoka-Netzwerk erhalten.

 

Gründungsunterstützung für Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund.

 


Social Impact Lab München.

Im Social Impact Lab München kannst du auf 500 qm Raum Menschen unterschiedlichster Herkunft antreffen, von ihren Erfahrungen lernen und mit ihnen zusammen deine Ideen verwirklichen. Das Social Impact Lab unterstützt Menschen mit Migrations - oder Fluchthintergrund bei ihrer Unternehmensgründung. Neben Arbeitsräumen kannst du auch Beratungs- und Coachingangebote wahrnehmen. 

Büroräume und Beratung für dein Social Business finden.

 


Impact Hub Munich.

Das Impact Hub Munich ist Teil der weltweiten Impact Hub Gemeinschaft, die Arbeitsräume für gemeinwohlorientierte Unternehmen anbietet. Darüber hinaus kannst du dort auch an Veranstaltungen teilnehmen und Beratung durch andere Unternehmer*innen in Anspruch nehmen. Es ist Münchens Raum für eine Community, die unternehmerisch und gemeinwohlorientiert arbeitet. Jakob Assmann, Mitgründer von Polarstern, ist einer der Geschäftsführer.

 

Die bayerische Gemeinwohl-Bewegung unterstützen.

 


Gemeinwohl-Ökonomie Bayern e.V.

Die Gemeinwohl-Ökonomie Bayern e.V ist ein gemeinnütziger Verein, der den Aufbruch zu einer ethischen Marktwirtschaft unterstützt. Nicht um die Vermehrung von Geldkapital, sondern um das gute Leben für alle zu fördern. Dazu braucht es tatkräftige Unterstützer in den verschiedenen Bereichen: Einbringen kannst du dich als Unternehmen, als Privatperson oder auch als Einrichtung oder Gemeinde. Die GWÖ-Arbeit findet vor Ort in Regionalgruppen oder Arbeitsgruppen statt. Auch über Unterstützerlisten oder Spenden kannst du dich einbringen. Und wenn du noch mehr willst: dann werde Vereinsmitglied mit deinem Unternehmen oder deiner Gemeinde. Übrigens: Polarstern-Geschäftsführer Simon ist aktuell Vorstandsmitglied des Gemeinwohl-Ökonomie Bayern e.V. Weitere Infos gibt's hier: 

Das politische Sprachrohr für Social Entrepreneure.

 


SEND e.V.

SEND e.V. ist eine Initiative, die besonders auf politischer Ebene als Sprachrohr für Sozialunternehmen agiert. Der Hauptverband mit Sitz in Berlin baut Brücken von Social Businesses zu Akteuren der Wohlfahrt, Politik und Wirtschaft. Bei SEND kannst du Mitglied oder auch Fördermitglied werden. Bei beiden Varianten hast du Zugang zu Events und kannst dich mit anderen Social Businesses vernetzen. Die Regionalgruppe SEND Bayern befindet sich derzeit in der Gründungsphase.

 

Austausch bei Social Business Stammtischen.

 


Impact Investing Stammtisch München.

Der Impact Investing Stammtisch München inspiriert Führungspersönlichkeiten, ihre gesellschaftliche Verantwortung für eine nachhaltige Zukunft wahrzunehmen. Bei diesem Stammtisch kannst du Gleichgesinnte kennenlernen und dich mit ihnen austauschen. Unter folgendem Link kannst du dich anmelden, inspirieren lassen, mit diskutieren, und Kontakte knüpfen. 

 

Social Business Meetup München.

Das Social Business Meetup in München ist ein Treffen, bei dem du dich mit anderen Menschen über alles rund ums Thema Social Business austauschen kannst. Einfach mal vorbeischauen, mit diskutieren und inspirieren lassen.

Social Business Initiativen für die Stadt München.

 


Transition München.

Transition München ist eine Initiative, die bereits in München vorhandene Nachhaltigkeitsprojekte bündeln und in einer Genossenschaft zusammenschließen möchte, um so der Münchener Nachhaltigkeitsszene aus ihrem Nischen-Dasein zu verhelfen. Wenn du Mitglied von Transition München wirst, erhältst du unter anderem Zugang zur Transition Map, die dir, egal wo du gerade bist, die nächste bio-fair-regionale Möglichkeit anzeigt. 

 

Münchner Initiative Nachhaltigkeit.

Die Münchner Initiative Nachhaltigkeit (MIN) ist ein Zusammenschluss von rund 50 zivilgesellschaftlichen Initiativen und Organisationen, die sich dafür engagieren, dass die Stadt München ihre politische Verantwortung für eine nachhaltigere Stadtplanung wahrnimmt. Schon mit einer Mail kannst du Unterstützer*in für die Forderungen der MIN werden. >>> Hier kannst du direkt mit unterstützen.

 

Noch mehr Infos über Vereine oder Beispiele für Social Businesses findest du auf dem Stadtportal von München.

 

Social Business: Entwicklungen in der Politik.

 


Die Politik erhält lediglich die Note 4,6 für die Unterstützung von Social Entrepreneurship in Deutschland. (Social Entrepreneurship Monitor, 2018, SEND)

Das Interesse, gerade junger Menschen, an Social Business Unternehmen steigt, aber die Politik ist immer noch nicht ganz aufgewacht. Die Unterstützung von sozialen Innovationen ist zwar erstmals im aktuellen Koalitionsvertrag der bayerischen Landesregierung verankert worden. Allerdings fehlt es an Transparenz über Ansprechpartner für die Koordinierung sozialer Innovationen auf politischer Ebene und damit einem wichtigen Baustein, um Social Business auch umzusetzen.

Wenn die Politik schon nicht aufwacht, dann sei du dabei. Denn jeder Einzelne zählt. Je mehr Menschen Teil der Social Business-Welt werden, desto ausdrücklicher wird die Politik gezwungen, sich der Social Business-Bewegung anzunehmen. 

Hier kannst Du Teil der Social Business Bewegung werden.

Weiterempfehlen vervielfacht deine Wirkung!

Und wir bedanken uns mit 20 Euro. Schnapp dir jemanden, der auch zu wirklich besserer Energie wechseln möchte – und ihr bekommt beide 20 Euro auf eure nächste Stromrechnung gutgeschrieben. Gemeinsam verändern wir mehr!

Polarstern weiterempfehlen

Ökostrom ist viel günstiger als du denkst!

Wirklich besserer Strom ist keine Rolex. Und sogar meist günstiger als die Grundversorgung.