Zu Ökostrom wechseln geht in 5 Minuten. Und verändert viel. Viele hundert Kilogramm CO2 weniger im Jahr zum Beispiel. Geht sogar mit Kater. Wirklich.

von Michael

Was du mit Ökostrom bewirkst:

 

„Die Menschen, die etwas von heute auf morgen verschieben, sind dieselben, die es bereits von gestern auf heute verschoben haben.“ Das stammt von Sir Peter Ustinov und stimmt. Jeder weiß es aus eigener Erfahrung. Heute wollte man endlich das kaputte Fahrrad zur Reparatur bringen, was man eigentlich schon gestern erledigen wollten, und gestern ist auch schon wieder drei Monate her. Morgen macht man’s garantiert, weil morgen ist eh alles ganz anders, nämlich Dienstag, und da geht ja die Woche eh erst so richtig los.

 

Beschließen? Abschließen!

Wenn der Hausmeister das Schrottrad endlich wegschmeißt, ist das Geheule groß. Trösten kann man sich bei allen anderen, denen es auch so geht. Also den meisten. Leider verschwenden wir zusammen richtig viel Potenzial, Dinge zum Guten zu verändern. Denn ein gerichtetes Fahrrad ist schon ein Auto weniger auf der Straße, ein mitgebrachter Stoffbeutel verhindert Dutzende Plastiktüten, und jeder Wechsel zu Ökoenergie setzt den CO2-Verbrauch für Energie auf praktisch 0. 

Gerade die Energiewende ist ein gutes Beispiel für kollektives Aufschieben von Vorsätzen. Irgendwie scheint die Wende schon geschafft zu sein, ist sie doch eine beschlossene Sache. Beschließen ist aber nicht abschließen. Dabei dauert die persönliche Energiewende nicht länger als 5 Minuten. So einfach geht es bei Polarstern:

 

So setzt du den einfachsten Vorsatz um. 

1. Tarifrechner öffnen.

2. Angeben, wie groß der Haushalt ist, und PLZ nicht vergessen.

3. Preis berechnen. 

4. Online-Formular ausfüllen (Zählernummer steht auf der letzten Stromrechnung – oder man reicht sie nach).

5. Fertig. Den ganzen restlichen Papierkram wie die Abmeldung bei deinem bisherigen Versorger übernehmen wir. Ach und: Deine Stromversorgung ist beim Wechsel immer gesichert. Das ist sogar gesetzlich garantiert.

Was du mit Ökostrom bewirkst:

 

„Die Menschen, die etwas von heute auf morgen verschieben, sind dieselben, die es bereits von gestern auf heute verschoben haben.“ Das stammt von Sir Peter Ustinov und stimmt. Jeder weiß es aus eigener Erfahrung. Heute wollte man endlich das kaputte Fahrrad zur Reparatur bringen, was man eigentlich schon gestern erledigen wollten, und gestern ist auch schon wieder drei Monate her. Morgen macht man’s garantiert, weil morgen ist eh alles ganz anders, nämlich Dienstag, und da geht ja die Woche eh erst so richtig los.

 

Beschließen? Abschließen!

Wenn der Hausmeister das Schrottrad endlich wegschmeißt, ist das Geheule groß. Trösten kann man sich bei allen anderen, denen es auch so geht. Also den meisten. Leider verschwenden wir zusammen richtig viel Potenzial, Dinge zum Guten zu verändern. Denn ein gerichtetes Fahrrad ist schon ein Auto weniger auf der Straße, ein mitgebrachter Stoffbeutel verhindert Dutzende Plastiktüten, und jeder Wechsel zu Ökoenergie setzt den CO2-Verbrauch für Energie auf praktisch 0. 

Gerade die Energiewende ist ein gutes Beispiel für kollektives Aufschieben von Vorsätzen. Irgendwie scheint die Wende schon geschafft zu sein, ist sie doch eine beschlossene Sache. Beschließen ist aber nicht abschließen. Dabei dauert die persönliche Energiewende nicht länger als 5 Minuten. So einfach geht es bei Polarstern:

 

So setzt du den einfachsten Vorsatz um. 

1. Tarifrechner öffnen.

2. Angeben, wie groß der Haushalt ist, und PLZ nicht vergessen.

3. Preis berechnen. 

4. Online-Formular ausfüllen (Zählernummer steht auf der letzten Stromrechnung – oder man reicht sie nach).

5. Fertig. Den ganzen restlichen Papierkram wie die Abmeldung bei deinem bisherigen Versorger übernehmen wir. Ach und: Deine Stromversorgung ist beim Wechsel immer gesichert. Das ist sogar gesetzlich garantiert.

Jetzt Tarifrechner ausprobieren

 

Was der einfachste Vorsatz bewirkt. 

Tonnenweise CO2 reduzieren. 

Von den leicht umsetzbaren Vorsätzen ist der Stromwechsel bestimmt der mit der größten Wirkung. Laut Umweltbundesamt spart jeder Deutsche mit dem Wechsel zu Ökostrom rund 760 Kilogramm CO2 im Jahr. Beim klimaneutralen Heizen – zum Beispiel mit Wirklich Ökogas von Polarstern – liegt die CO2-Einsparung bei rund 1,64 Tonnen. In der Kombination wird der durchschnittliche CO2-Fußabdruck eines Deutschen von ca. 11,61 Tonnen im Jahr schon um rund ein Fünftel kleiner. 

 

Förderung der weltweiten Energiewende.

Zusätzlich investieren wir für jede Kilowattstunden, die unsere Kunden verbrauchen, in den Ausbau von Erneuerbaren-Energien-Anlagen. Außerdem sorgt jeder Wechsel dafür, dass auch Familien in Kambodscha und Mali eine saubere Energieversorgung bekommen. Denn die Energiewende ist eine weltweite Aufgabe – mit unserem Projekt zeigen wir, dass sie noch dazu eine einfache ist. Dafür haben wir Polarstern gegründet. Als gemeinwohlorientiertes Social Business, bei dem die wirtschaftliche Tätigkeit immer einen ökologischen und sozialen Mehrwert schaffen muss. 

>>> Mehr über deine Wirkung. 

 

Unterstützung der Gemeinwohl-Ökonomie.

Mit deinem Wechsel unterstützt du deshalb auch die Gemeinwohl-Ökonomie. Denn wir sind Teil dieser Bewegung aus Unternehmen, die Gier und Gewinnmaximierung ablehnt und sich für Werte in der Wirtschaft einsetzt. Wo sie fehlen, herrscht Rücksichtslosigkeit gegenüber Mensch und Natur. Und die müssen wir endlich hinter uns lassen. Auch fürs Klima.

Und wie immer, wenn man etwas geschafft hat, sitzt man am Ende da und fragt sich, warum man das alles nicht schon vor langer Zeit so gemacht hat. Wo es doch so einfach war!

Lerne Polarstern in 93 Sekunden kennen – im Video:

 

Was der einfachste Vorsatz bewirkt. 

Tonnenweise CO2 reduzieren. 

Von den leicht umsetzbaren Vorsätzen ist der Stromwechsel bestimmt der mit der größten Wirkung. Laut Umweltbundesamt spart jeder Deutsche mit dem Wechsel zu Ökostrom rund 760 Kilogramm CO2 im Jahr. Beim klimaneutralen Heizen – zum Beispiel mit Wirklich Ökogas von Polarstern – liegt die CO2-Einsparung bei rund 1,64 Tonnen. In der Kombination wird der durchschnittliche CO2-Fußabdruck eines Deutschen von ca. 11,61 Tonnen im Jahr schon um rund ein Fünftel kleiner. 

 

Förderung der weltweiten Energiewende.

Zusätzlich investieren wir für jede Kilowattstunden, die unsere Kunden verbrauchen, in den Ausbau von Erneuerbaren-Energien-Anlagen. Außerdem sorgt jeder Wechsel dafür, dass auch Familien in Kambodscha und Mali eine saubere Energieversorgung bekommen. Denn die Energiewende ist eine weltweite Aufgabe – mit unserem Projekt zeigen wir, dass sie noch dazu eine einfache ist. Dafür haben wir Polarstern gegründet. Als gemeinwohlorientiertes Social Business, bei dem die wirtschaftliche Tätigkeit immer einen ökologischen und sozialen Mehrwert schaffen muss. 

>>> Mehr über deine Wirkung. 

 

Unterstützung der Gemeinwohl-Ökonomie.

Mit deinem Wechsel unterstützt du deshalb auch die Gemeinwohl-Ökonomie. Denn wir sind Teil dieser Bewegung aus Unternehmen, die Gier und Gewinnmaximierung ablehnt und sich für Werte in der Wirtschaft einsetzt. Wo sie fehlen, herrscht Rücksichtslosigkeit gegenüber Mensch und Natur. Und die müssen wir endlich hinter uns lassen. Auch fürs Klima.

Und wie immer, wenn man etwas geschafft hat, sitzt man am Ende da und fragt sich, warum man das alles nicht schon vor langer Zeit so gemacht hat. Wo es doch so einfach war!

Lerne Polarstern in 93 Sekunden kennen – im Video:

Mehr Artikel zu den Themen

Ökostrom ist viel günstiger als du denkst!

Wirklich besserer Strom ist keine Rolex. Und sogar meist günstiger als die Grundversorgung.

Weiterempfehlen vervielfacht deine Wirkung!

Und wir bedanken uns mit 20 Euro. Schnapp dir jemanden, der auch zu wirklich besserer Energie wechseln möchte – und ihr bekommt beide 20 Euro auf eure nächste Stromrechnung gutgeschrieben. Gemeinsam verändern wir mehr!

Polarstern weiterempfehlen