Das Leben verändert sich – und damit auch der Stromverbrauch. Das Gute: Es gibt Stromtarife, die auf deine persönliche Wohnsituationen zugeschnitten sind. Sie senken deine Stromkosten, deine CO2-Emissionen – und bei Polarstern fördern sie die Energiewende weltweit. Erfahre, welcher Tarif zu dir passt – und was er bringt.

von Michael

„Wo siehst du dich in ein paar Jahren?“ In einem Moment zuckst du mit den Schultern, im nächsten ziehst du aus deiner Bachelor:ette-Wohnung mit Kind und Kegel in ein Haus. Was ist da passiert? Das Leben eben. Und das verbraucht ganz schön viel Strom. Vor allem in Zeiten von steigenden Energiepreisen und neuen Stromverbrauchern wie Wärmepumpen und Elektroautos. Das Gute: Für alles gibt es einen Stromtarif, der deine Stromkosten senkt – und er ist in wenigen Momenten bestellt.

Tarifrechner ansehen

Die Voraussetzung für Spezialtarife.

Wenn ein Spezialtarif für dich interessant ist, solltest du vorher checken, ob der Tarif mit deinem Stromzähler kompatibel ist. Spezialtarife sind in der Regel etwas günstiger als normale Stromtarife. Aber der Discount muss ja irgendwo herkommen – und das tut er meistens von deinem Zähler. Spezialtarife werden möglich, wenn zum Beispiel ein (unterbrechbarer) Zähler mit Rundsteuerempfang oder ein HT/NT-Zähler im Haushalt verfügbar ist.

"Unterbrechbarer" Zähler.

Für viele Spezialtarife ist ein zusätzlicher, "unterbrechbarer" Stromzähler mit Rundsteuerempfang nötig. Er misst den Strom für einen Verbraucher (etwa ein Elektroauto) separat vom Haushalt. Über einen Rundsteuerempfänger am Zähler kann der Netzbetreiber die Stromversorgung – etwa zu einer Ladestation – kurzzeitig unterbrechen. Dies entlastet das Netz, wenn die allgemeine Stromnachfrage gerade zu hoch ist. Und so eine Ladestation benötigt nun mal viel Strom. Als Nutzer:in wirst du von der Unterbrechung kaum was mitbekommen, zumal dein Haushalt ohnehin nicht von der Unterbrechung betroffen ist. Schließlich wird der Strom für deinen Haushalt über einen anderen Zähler abgerechnet. Von der kurzen Unterbrechung bei der Stromversorgung des speziellen Zählers profitierst du sogar, weil bestimmte Strompreisbestandteile günstiger werden. Und deshalb kannst du für diesen Zähler einen Spezialtarif bestellen.

HT/NT-Zähler und digitale Zähler.

Einige Haushalte sind mit einem Doppeltarifzähler – einem sogenannten HT/NT-Zähler – ausgestattet. Haushalte können mit diesem Zähler zwei Tarife nutzen: den Haupttarif (HT) zur Hauptzeit und den Niedertarif (NT) zur Nebenzeit. Der Niedertarif gilt in der Regel nachts und ist etwas günstiger als der Haupttarif. Haushalte, die vor allem nachts viel Strom benötigen, können mit einem HT/NT-Zähler zur Nebenzeit den Niedertarif beziehen und dadurch etwas Geld sparen. Typisch sind die Zähler etwa in Haushalten, die eine Nachtspeicherheizung nutzen. Die Heizungen sind sehr stromintensiv, können aber mit einem Niedertarif etwas günstiger betrieben werden. Digitale Zähler, wie sie nach und nach bundesweit eingebaut werden, können übrigens auch den Strom nach HT/NT messen.

Und wenn ich diese Zähler nicht habe?

Wenn du ohnehin gerade baust oder sanierst, kannst du dir überlegen, ob du einen zusätzlichen Zähler einbaust, wenn du bald (oder irgendwann) eine Wärmepumpe der E-Auto nutzen möchtest. Wenn du rückwirkend einen Extra-Zähler einbauen möchtest, solltest du immer darauf achten, dass die Kosten für Installation und Betrieb des Zählers nicht die Kostenersparnis durch den Spezialtarif übertreffen.

1. Nice, wir haben jetzt ein E-Auto!

Die Situation.

Vor Kurzem hast du dich noch gefragt, wer ein E-Auto braucht (oder überhaupt ein Auto braucht!) und stellst jetzt fest: ich! Zum Glück ist alles da: die Ladestationen, die Auswahl an Modellen, die Förderungen. Und mit Kindern auf der Rückbank will man sich sowieso keine neue CO2-Schleuder kaufen. Der neue Antrieb spart Emissionen, den Weg zur Tankstelle und die Kosten für Benzin oder Diesel. Wenn du konsequent Ökostrom lädst, gleichst du das CO2, das der Wagen in der Produktion verursacht hat, in wenigen Jahren aus. Und wenn du ein eigenes Haus hast, kannst du mit einer Wallbox bequem zu Hause laden.

Die Herausforderung.

Ein Elektroauto kann deinen Stromverbrauch locker verdoppeln. Einerseits. Andererseits senkst du mit dem Verzicht auf fossile Kraftstoffe deine Emissionen insgesamt. Außerdem kannst du die Stromkosten fürs E-Auto mit Spezialtarifen senken: mit Wirklich Autostrom und Wirklich Autostrom Plus.

Autostrom für Alltagsfahrer:innen.

Wirklich Autostrom ist für Haushalte gemacht, die das Auto vor allem für den Alltag nutzen. Zur Schule, ins Büro, wieder nach Hause (Turnbeutel vergessen), zurück zur Schule, wieder ins Büro, zum Einkaufen, am Wochenende aufs Land und im Sommer mal nach Italien. Preislich liegt der Tarif unter gewöhnlichem Haushaltsstrom. 

Das brauchst du: Eintarifzähler. 

Der große Vorteil des Tarifs: Du brauchst keinen Extra-Zähler. Wirklich Autostrom wird über einen gewöhnlichen Eintarifzähler gemessen. Das heißt: Du profitierst auch bei dem im Haushalt benötigten Strom vom preislich etwas günstigeren Tarif. Außerdem gibt es zum Autostromtarif eine Ladekarte und ein Gutschein für Ladezubehör dazu. 

Berechne deinen Autostrom-Tarif

Autostrom für Vielfahrer:innen.

Wirklich Autostrom Plus ist für dich, wenn du vorzugsweise zu Hause lädst und wirklich viel fährst. Zum Beispiel weil der Wohnort hier, der Job aber dorthin gefallen ist und dazwischen eine Distanz liegt, die den Kilometerstand am Ende des Jahres um 14.000 Kilometer bereichert. Auch für Haushalte, die zwei E-Autos nutzen ist der Tarif interessant, wenn sie gemeinsam einen ähnlich hohen Kilometerstand auf die Waage bringen und fast immer zuhause laden. In jedem Fall kannst du deine Ladekosten mit Wirklich Autostrom Plus spürbar senken. Auch in diesem Tarif sind eine Ladekarte sowie ein Gutschein für Ladezubehör dabei.

Das brauchst du: einen steuerbaren Zähler. 

Um den Tarif Wirklich Autostrom Plus bestellen zu können, muss die Ladestation beim Netzbetreiber als steuerbare Verbrauchseinrichtung registriert sein. Und dafür benötigst du den separaten, steuerbaren Zähler. Was war das noch mal?

Jetzt Preis für Wirklich Autostrom Plus berechnen

300-Euro-Vorteil für dich!

E-Auto-Besitzer:innen bekommen seit 2022 eine Prämie für ihre CO2-Ersparnis. Wir managen das für dich! Wenn wir deine THG-Quote handeln, bekommst du von uns eine Prämie von 255 Euro im Jahr. Zusätzlich investieren wir für dich 45 Euro in den weltweiten Ausbau der erneuerbaren Energien.

Mehr erfahren

2. Wir haben ein Haus – mit Wärmepumpe!

Die Situation. 

Wer ein eigenes Haus hat, weiß, dass es immer etwas zu reparieren gibt. Und dass man manchmal am Herzen des Hauses operieren muss: dem Heizsystem. Vor allem wenn es in die Jahre kommt. Im Zuge einer Sanierung kann man das System gleich austauschen: alte Öl- oder Gasheizung raus, Wärmepumpe rein. Ist das Haus ein Neubau, ist von Anfang an eine Wärmepumpe sinnvoll. Denn in gut gedämmten Gebäuden können Wärmepumpen richtig effizient arbeiten. Wärmepumpen bringen die Umgebungstemperaturen der Luft, des Grundwassers oder Bodens auf Heizlevel. Je gedämmter das Gebäude ist, desto geringer ist logischerweise der Energieeinsatz. Für den Klimaschutz kann man die Wichtigkeit von Wärmepumpen gar nicht hoch genug einschätzen. Denn mit Ökostrom verursachen Wärmepumpen im Betrieb praktisch keine Treibhausgasemissionen.

Die Herausforderung. 

Der Betrieb einer Wärmepumpe ist meistens günstiger als der einer Öl- und Gasheizung. Doch die Stromkosten eines Haushalts können nach der Installation doppelt so hoch ausfallen wie vorher. Ein Stromverbrauch von rund 3.000 bis 7.000 Kilowattstunden (kWh) nur für die Wärmepumpe sind in einem Einfamilienhaus durchaus üblich.

Dein Tarif: Wirklich Ökostrom Wärmepumpe. 

Es ist günstiger, die Wärmepumpe mit dem Spezialtarif zu betreiben als mit einem herkömmlichen Stromtarif. Die Ursache dafür ist wieder die Zählersituation im Haus. Ist die Wärmepumpe beim Netzbetreiber als steuerbare Verbrauchseinrichtung angemeldet, erhältst du für diesen Zähler einen reduzierten Strompreis. Mit unserem Spezialtarif holst du dir die Ersparnis. Voraussetzung: ein eigener "unterbrechbarer" Stromzähler nur für die Wärmepumpe.

Berechne deinen Wärmepumpen-Tarif

CO2: Doppelt oder nichts. 

Egal in welcher Lebenssituation du bist: Ökostrom ist ein Muss. Elektroautos und Wärmepumpen sind eine echte Chance für den Klimaschutz. Aber nur, wenn sie konsequent mit Ökostrom betrieben werden. Angenommen ein Haushalt hat seinen Stromverbrauch seit der Installation einer Wärmepumpe von 5.000 auf 10.000 Kilowattstunden gesteigert, dann verdoppelt er bis zum Ende des Jahres auch seine CO2-Emissionen – von rund 1.500 kg auf 3.000 kg CO2. Anders mit Wirklich Ökostrom: Hier sind es praktisch 0 Emissionen.

3. Hilfe, ich hab eine Nachtspeicherheizung.

Die Situation.

Du bist dankbar, im Altbau zu wohnen, wo noch der Charme des alten Viertels zu spüren ist. Doch Vintage hat auch Schattenseiten und bei Altbauwohnungen sind es oft die Nachtspeicherheizungen. In den 60’s und 70’s hat es sich tatsächlich mal gelohnt, mit Strom zu heizen. Die Energieversorger wollten die nächtlichen Stromüberschüsse loswerden und boten dazu nachts günstigere Preise an. So war es möglich, die stromhungrige Heizung nachts über einen HT/NT-Zähler günstiger zu versorgen. Schließlich kann eine Nachtspeicherheizung Wärme speichern und sie zeitversetzt wieder abgeben.

>>> HT/NT: Was war das noch mal?

Die Herausforderung. 

50 Jahre später ist die Technik längst überholt, die Heizungen sind aber immer noch da. Die alten Geräte haben mit Wärmepumpen einen hohen Stromverbrauch gemeinsam, aber nicht deren Effizienz. Nutzer:innen von Nachtspeicherheizungen kennen es, dass es entweder zu heiß oder zu kalt ist – oder nur dann warm, wenn man gar nicht zu Hause ist. Wer eine Nachtspeicherheizung nutzt, hat dafür zwei Möglichkeiten, das Beste daraus zu machen: einen HT/NT-Tarif oder einen Spezialtarif für Nachtspeicherheizungen nutzen.

Der Tarif: HT/NT.

Bei Polarstern bieten wir einen speziellen HT/NT-Tarif an. Er kommt für dich in Frage, wenn etwa 60 % deines Strombedarfs zur Nebenzeit anfallen, meistens ist die zwischen 22 und 6 Uhr. Wenn das auf deine Situation zutrifft und ein HT/NT-Zähler eingebaut ist, kannst du den Tarif bestellen.

Jetzt HT/NT-Tarif berechnen

HT/NT ist nicht nur für Heizungen geeignet. 

Wenn du einen HT/NT-Zähler nutzt, kann ein HT/NT-Tarif auch sinnvoll sein, um damit zur Nebenzeit ein E-Auto günstig zu laden. Vielleicht hast du ja auch ein Geschäft, das vor allem nachts Strom verbraucht, zum Beispiel eine Bar. In diesem Fall lohnt sich vielleicht sogar der Einbau des Zählers, weil du vermutlich tagsüber vergleichsweise kaum Strom verbrauchst und die Ersparnis die Zählereinbaukosten übertrumpft.

Nachtspeicherstrom. 

Ein HT/NT-Tarif ist kein Muss, um die Nachtspeicherheizung günstiger mit Strom zu versorgen. Mit einem Extra-Zähler, der mit einem Rundsteuerempfänger ausgerüstet, kannst du einen Spezialtarif für die Nachtspeicherheizung bestellen. Gleiches Spiel wie beim E-Auto und der Wärmepumpe: Ist die Nachtspeicherheizung beim Netzbetreiber als steuerbare Verbrauchseinrichtung angemeldet, kann dieser die Stromzufuhr zur Nachtspeicherheizung unterbrechen. Dadurch musst du etwas weniger für den Strom bezahlen, weil wir dir einen schönen Spezialtarif bieten können.

4. Ökostrom machen wir mit einer PV-Anlage selbst – und brauchen nur Reststrom.

Deine Situation.

Du besitzt ein Einfamilienhaus und willst mit eigenen PV-Modulen gerade in Energiekrisenzeiten gelassener in die Zukunft blicken. Mit einer PV-Anlage kannst du das auch: Die Preise für eine Kilowattstunde Strom schossen Anfang 2022 bis 80 Cent und lagen laut Strom-Report im Schnitt bei 43 Cent. Eine Kilowattstunde Strom aus einer PV-Kleinanlage kostete 2021 laut Fraunhofer-Institut dagegen nur 8,33 bis 19,72 Cent.

Deine Herausforderung.

Die Herausforderung bei einer PV-Anlage ist, möglichst viel des eigenen Stroms selbst zu verbrauchen, denn fürs Einspeisen gibt’s nicht mehr viel. Vor 15 Jahren bekam man noch rund 50 Cent für die Kilowattstunde, im Februar 2022 sind es gerade mal 6 Cent. Es wird immer lange Sommertage geben, an denen die PV-Anlage so viel Strom produziert, dass es komplett für den Haushalt reicht. Übers Jahr gerechnet wirst du deinen Strombedarf mit einer PV-Anlage zu 30 % decken, mit einem zusätzlichen Speicher zu 60 %. Und was ist mit dem Rest?

Dein Tarif.

Für den restlichen Strombedarf gibt es Spezialtarife, die speziell für Photovoltaik-Nutzer:innen designt sind. Von Polarstern gibt es den Tarif Wirklich Eigenstrom. Das Schöne: Es gibt keine Grundgebühr! Der Tarif wird rein nach Verbrauch abgerechnet, sodass immer der Anreiz da ist, möglichst viel Strom aus der eigenen Anlage zu beziehen. Außerdem ist der Tarif an keinen PV-Anlagen- oder Speicherhersteller gebunden. So bleibst du bei der Wahl deiner Anlage unabhängig. 

Mehr über Eigenstrom erfahren

Kaskadenmessung: PV-Strom und Spezialtarif nutzen. 

Wenn du bereits eine PV-Anlage besitzt, kannst du deine Wärmepumpe oder E-Auto sowohl mit eigenem Solarstrom als auch mit unseren Spezialtarifen versorgen. Dafür gibt es ein spezielles Messkonzept: die Kaskadenmessung. Dabei werden die Zähler quasi hintereinandergeschaltet. Wie das genau funktioniert, erfährst du in unserem Infoblatt.

Zum Infoblatt – auch als Download

5. Wir ziehen um. 

Die Situation.

E-Auto, Wärmepumpe, PV-Anlage – das nutzt du alles nicht. Trotzdem möchtest du etwas verändern. Ein Umzug ist die perfekte Gelegenheit, fossile Energie mit samt seinem CO2-Fußabdruck sofort hinter sich zu lassen. Mit Wirklich Ökostrom geht das. Und ehrlich gesagt? Geht das immer. Sofort. Auch in deiner jetzigen Wohnung.

Jetzt Umzugs-Checkliste herunterladen

Dein Tarif: Wirklich Ökostrom.

Wirklich Ökostrom ist auch die Energie, die bei Polarstern hinter jedem Spezialtarif steht. Wir lassen ihn in zwei Laufwasserkraftwerken in Bayern erzeugen, die für wirklich ambitionierten Umweltschutz stehen. Das CO2 für deinen Stromverbrauch sparst du dir bald komplett. Und bei Polarstern förderst du die Energiewende – insbesondere den Ausbau der Solarkraft – mehr als bei den meisten anderen Versorgern.

Jetzt ausprobieren!

Für jede Kilowattstunde, die du verbrauchst, investieren wir 1 Cent in den Ausbau der erneuerbaren Energien. Mit der Unterstützung unserer Kund:innen füllen sich so immer mehr Dächer von Mehrparteiengebäuden mit Photovoltaikanlagen. Und weil man die Energiewende als globale Aufgabe betrachten muss, gehen wir sie auch so an. Für jede Kundin und jeden Kunden investieren wir pro Jahr zusätzlich 20 Euro in die weltweite Energiewende. In Kambodscha fördern wir Biogasanlagen für Familien, in Madagaskar bauen wir mit unserem Partner Africa GreenTec eine Solarstromversorgung für Dörfer auf

Mehr über die Energiewende weltweit

Veränderung: So schnell geht’s.

Hand aufs Herz: Wir alle haben keine Lust, uns mit diesen Alltagsgeschichten wie Stromverträgen rumzuschlagen. Aber das musst du auch gar nicht. Das machen nämlich wir. Du meldest dich an und wir kümmern uns um alles andere. Sobald der Prozess abgeschlossen ist, und wir dich beliefern, melden wir uns mit einem Herzlichen Willkommen. Was du bald alles veränderst, kannst du jetzt schon berechnen. Es ist mehr, als du denkst. Wirklich.

Jetzt Impact mit Polarstern berechnen

Michael | Team Wirklich

E-Mail: [email protected]

Unsere Tarife für alle Situationen

Ob Wärmepumpe, Elektroauto oder Nachtspeicher: Finde den passenden Stromtarif - natürlich immer mit 100 % Ökostrom.

Weiterempfehlen vervielfacht deine Wirkung!

Und wir bedanken uns mit 20 Euro. Schnapp dir jemanden, der auch zu wirklich besserer Energie wechseln möchte – und ihr bekommt beide 20 Euro auf eure nächste Stromrechnung gutgeschrieben. Gemeinsam verändern wir mehr!

Polarstern weiterempfehlen