Mit erneuerbaren Energien auf dem Weg zu einer sauberen Energieversorgung.

5 erneuerbare Energien, die die Energiewende vorantreiben

Erneuerbare Energie entsteht aus Energieträgern, die nach menschlichem Ermessen unerschöpflich sind: Sonne, Wasser, Wind, Biomasse, Müll und Erdwärme. Diese regenerativen Quellen sollen endliche Ressourcen wie Braunkohle, Steinkohle und Mineralöl sowie Kernenergie nach und nach ersetzen. Das offizielle Ziel: bis 2025 bis zu 45 Prozent des in Deutschland verbrauchten Stroms aus "Erneuerbaren" herstellen.

>>> Jetzt zu Ökostrom aus 100 % Wasserkraft wechseln.  

5 erneuerbare Energien:

Damals in der Schule kam irgendwann das Thema erneuerbare Energien dran: die Energieversorgung der Zukunft. Wir sollten Modelle für eine nachhaltige Stadt basteln. Ich kann mich noch genau erinnern, wie einfach es mir erschien. Wir haben den Standort Wüste gewählt (da ist ja mehr Sonne als in München). Außerhalb unserer nachhaltigen Stadt „installierten“ wir Photovoltaikanlagen aus bemaltem Karton, daneben Windparks – et voilà! Als Erwachsener muss man schmunzeln. So einfach ist das mit Strom und Gas aus erneuerbarer Energie nicht. Oder doch? Ein kurzer Blick auf die 5 erneuerbaren Energien Bioenergie, Erdwärme, Wasserkraft, Sonnenenergie und Windenergie und wie sie funktionieren.

 

Erneuerbare Energien 1: Strom aus Wasserkraft.

Bei der Wasserkraft wird die Bewegungsenergie der Strömung (z.B. eines Flusses) sowie die potenzielle Energie (z.B. Höhendifferenz bei Stauseen) dank Turbinen in Strom umgewandelt. Es wird zwischen Laufwasserkraftwerken und Speicherkraftwerken unterschieden. Ersteres nutzt die Strömung von Flüssen und Bächen zur Stromerzeugung. Dagegen nutzen Speicherkraftwerke Wasser aus einem Stausee, um Ökostrom zu produzieren. Strom aus Wasserkraft hat den gleichen Vorteil wie Bioenergie: Er ist speicherbar. Zum Beispiel bei der Sonderform eines Speicherkraftwerks, dem Pumpspeicherkraftwerk. Dort pumpt man das Wasser (zum Beispiel mit überflüssigen Solar- oder Windstrom) in ein Speicherbecken und kann es dann bei Bedarf in Sekundenschnelle ablassen, damit es dann durch die Turbinen fließt und Strom erzeugt wird. Ökostrom aus Wasserkraft kannst du zum Beispiel bei Polarstern beziehen. Das Innkraftwerk Feldkirchen, in dem wir Wirklich Ökostrom erzeugen lassen, gehört zu den nachhaltigsten seiner Art. Es ist mit dem EKOenergie-Label zertifiziert. Das heißt, dass alle Natur- und Tierschutzmaßnahmen mit lokalen Umwelt- und Tierschutzverbändern abgestimmt sind. Unter anderem wurde ein kilometerlanges Umgehungsgerinne für die Fische gebaut und zahlreiche neue Biotope in der Region geschaffen. Mit unseren Kunden machen wir regelmäßig Kraftwerksführungen. So kann sich jeder ein Bild machen, wie Strom wirklich nachhaltig erzeugt werden kann. 

>>> Hier Preis für Wirklich Ökostrom berechnen. 

Energiewende mit Ökostrom aus Wasserkraft
Nur mit wirklich nachhaltiger Energie kann man die Energiewende vorantreiben. Zum Beispiel mit Ökostrom, der zu 100 % aus Wasserkraft produziert wird.

 

Erneuerbare Energien 2: Energie aus Biomasse.

Bioenergie ist Energie, die in einer Biogasanlage aus Rohstoffen produziert wird. Sie ist für die Energiewende besonders wichtig, da sie speicherbar ist. Wie so eine Biogasanlage Strom und Gas erzeugt, findest du in unserem Artikel über Biogasanlagen heraus. Bioenergie wurde in den letzten Jahren viel kritisiert. Je nachdem, welche Art Biomasse benutzt wird, kann Biogas sehr umweltfreundlich oder umweltfeindlich sein. Mehr über Biomassennutzung bei der Biogasproduktion im Artikel über Biogasanbieter. Bei Polarstern gibt es umweltfreundliches Biogas, das zu 100 % aus pflanzlichen Reststoffen – nämlich aus Rübenabfällen der Zuckerproduktion – hergestellt wird. Mehr dazu unter Wirklich Ökogas.

Mit Hilfe einer Biogasanlage – im Bild eine private Mini-Anlage in Kambodscha, erbaut mit Unterstützung von Polarstern – wird Gas aus Biomasse gewonnen, zum Beispiel aus Tiermist.

 

Erneuerbare Energien 3: Solarstrom.

Mit einer Photovoltaik-Anlage (kurz PV-Anlage) wird Sonnenlicht direkt in Solarstrom umgewandelt. Nach dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BWMi) machte Solarstrom in 2014 21,8% der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien in Deutschland aus. Vor allem beim Mieterstrommodell kommt Solarstrom mit Photovoltaik-Anlagen zum Einsatz.

Solarstrom: Naheaufnahme von Solarmodulen.
Regenerative Energiequelle Solare Energie: Sonnenenergi, kann dank PV-Anlagen in Strom umgewandelt werden. Mit Solarthermie kann man außerdem Wärme gewinnen.

 

Erneuerbare Energien 4: Windstrom.

Windstrom (auch Windenergie genannt) ist eine erneuerbare Energiequelle, bei der Wind, also bewegte Luftmassen, genutzt werden. Schon früher wurde bei Windmühlen diese Energie ausgenutzt. Das Prozedere wurde seither um ein vielfaches optimiert. Im Jahr 2011 zählte man 22.000 Windräder in Deutschland mit einer Leistung von über 22.000 Megawatt (MW). Windstrom deckt fast 10 % des deutschen Strombedarfs. Der Nachteil von Windenergie ist, dass sie nicht leicht zu speichern ist, und der Wind nicht beständig weht. 

 

Erneuerbare Energien 5: Erdwärme.

Der Energieträger Erdwärme ist in der Erdkruste gespeicherte Wärme. Die Erdwärme kann auf drei verschiedenen Arten und Weisen genutzt werden. Entweder nur zum Heizen, nur zur Stromerzeugung oder in einer Kraft-Wärme-Kopplung (kurz: KWK), bei der Strom und Nutzwärme gleichzeitig in einem Prozess erzeugt werden. Letzteres ist am effizientesten, da der Prozess weniger Brennstoffmengen verbraucht als bei der herkömmlichen Produktion in getrennten Anlagen. Dadurch fallen weniger klimaschädliche CO2-Emissionen an.

 

>>> Das kostet Ökostrom vom Testsieger.

Berechne Tarif berechnen: Strom aus deutscher Wasserkraft

Strom- und Gasanbieter mit erneuerbaren Energien.

Bei der Energieproduktion mit diesen Energieträgern entsteht "grüner" – im Sinne von umweltfreundlicher – Strom und Gas. Es gibt Energieversorger für Strom und Gas, die aus Überzeugung ausschließlich Stromtarife und Gastarife aus erneuerbaren Energien anbieten –  für die Energiewende zur nachhaltigen Energieversorgung. Das Gute: Auch du kannst mitmachen und das Klima schützen – ganz einfach, indem du Gas und Strom aus erneuerbaren Energien statt aus fossilen Energien oder Atomkraft beziehst. Das ist oft sogar billiger, als dein aktueller Tarif – die meisten Menschen wechseln aber einfach aus Bequemlichkeit nicht.

>>> Alles über den einfachen Ökostrom-Wechsel zu Polarstern. 

 

Jeder kann auf erneuerbare Energie umsteigen und die Umwelt schützen.

Dabei kannst du auch als Mieter in den meisten Fällen jederzeit den Anbieter wechseln. Bei Polarstern bekommst du Strom und Gas aus einer Hand. Das ist für dich ohne Risiko, denn du hast gesetzlich zugesichert immer Strom und Gas. Bei Polarstern hast du außerdem nur 2 Wochen Kündigungsfrist, falls du es dir doch anders überlegst. Das Prozedere geht viel einfacher als du denkst – und den Papierkram von der Kündigung des alten Energieanbieters bis zur Ummeldung und Anmeldung übernimmt komplett der neue Versorger für dich. Deshalb kostet dich der Energiewechsel wirklich nur 5 Minuten – lies auf dem unabhängigen Bewertungsportal eKomi, wie positiv die Erfahrungen anderer Verbraucher mit dem Energiewechsel zu Polarstern sind: 

Erneuerbare Energien Strom Gas Erfahrungen
Zu 100% erneuerbarer Energie von Polarstern wechseln ist einfach und günstig – und du schützt mit dieser einmaligen Maßnahme nachhaltig die Umwelt.

In unseren Artikeln Stromanbieter wechseln und Gasanbieter wechseln findest du heraus, wie einfach das geht (der Wechsel dauert wirklich nur 5 Minuten).

Teilen Tweeten Mailen
Newsletter
Chat

Fragen? Klick hier und stelle sie per WhatsApp, iMessage, SMS oder Telefon.

Wirklich Ökostrom
Franziska Willkommen bei Wirklich Ökostrom

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

1. Meldest du dich privat, als Firma oder als Verein an?
2. Wie lautet deine Postleitzahl?

3. Schätz deinen Stromverbrauch. 3. Schätz deinen Stromverbrauch.

Am einfachsten anhand deiner letzten Gasrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt Am einfachsten anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt

Am einfachsten anhand der Personen, die bei dir zu Hause wohnen:

Am einfachsten anhand deiner ungefähren Wohnungsgröße:

m2

Oder anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf.

NT

Abbrechen

Garantie: Du zahlst nur, was du wirklich verbrauchst. Deinen Abschlag passen wir immer entsprechend an.