Startups bringen Schwung ins Münchner Leben | Polarstern

Startups bringen Schwung ins Münchner Leben

Polarstern auf dem Streetlife Festival / Corso Leopold

München, 11.09.2014

Es braucht immer wieder neue Ideen und Ansätze, um Märkte zu verändern und die Weichen für die Zukunft zu stellen. Dieser neue Wind rührt meistens von jungen Unternehmen, die etablierte Wege verlassen. „Es ist ihre schöpferische Zerstörung, die sie so bedeutend macht“, sagt Professor Holger Patzelt, Leiter des Lehrstuhls für Entrepreneurship an der Technischen Universität München. Gerade unternehmerisch motivierte Gründer, oftmals Pioniere auf ihrem Gebiet, spielen eine immer wichtigere Rolle im Wirtschaftsgeschehen. Ihr Anteil an den Neugründungen belief sich zuletzt landesweit auf 59 Prozent. Vor zehn Jahren waren es noch 29 Prozent. Damit überwiegen sie deutlich die Anzahl an Gründungen aus der Arbeitslosigkeit. Für Holger Patzelt eine positive Entwicklung: „Junge Unternehmen bringen neue Ideen und Technologien in die Welt und ersetzen Bestehendes. Dabei ist das Neue oft dem Alten überlegen.“ Etablierte Unternehmen klebten zu oft zu lange an ihren bestehenden Erfolgsmustern. „Wer mit seiner Strategie bisher gut gefahren ist, der spürt keinen Anlass, daran etwas zu verändern.“ Es sei vor allem ihre Flexibilität, ihre offenen Strukturen – ihre ganze Kultur, die jungen Unternehmen ein hohes Maß an Kreativität eröffne. Sie sei letztlich das größte zu schützende „Gut“, quasi die Keimzelle des Erfolgs junger Unternehmen. Laut Holger Patzelt könnten die Großen eine ganze Menge von den jungen Unternehmen lernen: „Vor allem, wie man ohne Rücksicht auf bestehende Strukturen und bisherige Erfolgsmuster, mutig neue Dinge in den Markt bringt.“

 

Beispiel aus München: Pionier im Energiemarkt

Als Gründungs-Treiber in diesem Jahr sehen die IHKs neben dem technischen Fortschritt im IT- und Web-Bereich auch die Entwicklungen im Energiesektor, von denen insbesondere Gründer mit guter Qualifikation profitieren könnten, heißt es im DIHK Gründerreport 2014. Erste Erfahrungen als Gründer im Energiemarkt haben die drei Geschäftsführer des unabhängigen Ökoenergieversorgers Polarstern aus München gesammelt, Florian Henle, Jakob Assmann und Simon Stadler. Seit drei Jahren setzen sie Impulse im Markt gemäß ihrem Motto: Mit Energie die Welt verändern. Wie viele andere und vor allem immer mehr Neugründungen ist Polarstern zwar im Internet „zuhause“, aber auf den direkten, persönlichen Kontakt zu Kunden und Interessierten will der junge Ökoenergieversorger aus München nicht gänzlich verzichten. „Um im Alltag sichtbar zu sein, muss man die digitale Welt immer wieder mal verlassen. Straßenfeste wie das Streetlife Festival und der Corso Leopold sind beispielsweise für uns eine sehr wichtige Möglichkeit, hautnah und ungefiltert die Meinung unserer Kunden und möglicher Kunden zu erhalten“, ist Florian Henle überzeugt. Aber weil die große Mehrheit der Energieversorgerwechsel über das Internet stattfindet, zeigen sich die Polarstern-Gründer auch dort von ihrer persönlichen Seite. Und sie erklären auf ihrer Webseite detailliert woher ihr Strom und ihr Gas kommen und für welche Projekte sie sich weltweit engagieren. Mit dieser offenen und direkten Kommunikation, ihren glaubwürdigen Ökoenergieprodukten, ihrem sozialen Unternehmensansatz und ihrem Einsatz für die weltweite Energiewende ist Polarstern einzigartig im Markt; empfohlen zuletzt wieder vom Verbrauchermagazin Öko-Test und der Umweltschutzorganisation Robin Wood. Seit Anfang 2012 ist Polarstern Mitglied der Social Entrepreneurship Akademie München, einer Netzwerk-Organisation der vier Münchner Hochschulen, mit dem Ziel, Social Entrepreneurship in unserer Gesellschaft zu verankern.

Jeder Besucher des Streetlife Festivals und des Corso Leopolds kann das Polarstern-Team am 13. und 14. September auch am Polarstern-Stand direkt vor dem Patagonia-Laden an der Münchner Freiheit persönlich kennenlernen.

 

Pressekontakt

Polarstern GmbH
Anna Zipse
Lindwurmstr. 88
80337 München
T: 089 309 042 911
presse@polarstern-energie.de
Wirklich Ökostrom
Franziska Willkommen bei Wirklich Ökostrom

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

1. Meldest du dich privat, als Firma oder als Verein an?
2. Wie lautet deine Postleitzahl?

3. Schätz deinen Stromverbrauch. 3. Schätz deinen Stromverbrauch.

Am einfachsten anhand deiner letzten Gasrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt Am einfachsten anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt

Am einfachsten anhand der Personen, die bei dir zu Hause wohnen:

Am einfachsten anhand deiner ungefähren Wohnungsgröße:

m2

Oder anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf.

kWh/Jahr

NT kWh/Jahr

Garantie: Du zahlst nur, was du wirklich verbrauchst. Deinen Abschlag passen wir immer entsprechend an.

Abbrechen