Ökostromtarife fördern nicht immer den Ausbau der Energiewende. Energieversorger und Vergleichsportale erschweren es zunehmend, echten Ökostrom zu finden.

Der Ausbau der erneuerbaren Energien muss dringend vorankommen. Mit dem Koalitionsvertrag der Ampel wurde das jüngst unterstrichen. Und die aktuelle Energiepreiskrise zeigt einmal mehr, wie wichtig es ist, die Abhängigkeit von fossiler Energie zu reduzieren. Die Internationale Energie Agentur IEA kommt in der Studie World Energy Outlook 2021 zum Ergebnis, dass die Investitionen in Erneuerbare Energien dringend verdreifacht werden müssen, um die Klimaziele zu erreichen und die Energiemärkte zu stabilisieren.

Doch auf dem Ökostrommarkt sieht es ganz anders aus: Wer nach Ökostrom sucht, findet zwar eine Vielzahl an Angeboten, doch nur wenige unterstützen den zusätzlichen Ausbau der erneuerbaren Energien. Der kleinste gemeinsame Nenner ist die Herkunft aus 100 Prozent erneuerbaren Energien. Der größte Qualitätsunterschied liegt in der Förderung der Energiewende. „Selbst unter den Ökoenergieversorgern ist es inzwischen verbreitet, Tarife anzubieten, die keinen zusätzlichen Beitrag zur Energiewende leisten“, bedauert Florian Henle, Geschäftsführer des Ökoenergieversorgers Polarstern. Einige unterstützten keinen Ausbau über das EEG hinaus mehr, andere böten neben einem Ökostromtarif mit Ausbauförderung weitere Ökostromtarife an, die darauf verzichteten. Das schwächt den Ökostromausbau. Es geht schließlich darum, mehr zu tun. „Wird die EEG-Umlage abgeschafft, fördert so ein Ökostromtarif überhaupt nicht mehr direkt den Ausbau.“

Echter Ökostrom ist schwer zu finden.

„Haushalte glauben, mit dem Wechsel zu Ökostrom einen wirkungsvollen Beitrag für mehr Energiewende und mehr Klimaschutz zu leisten, tun es aber nicht. Das grenzt schon fast an Greenwashing“, sagt Florian Henle. Für den typischen Haushalt sei es schwer nachvollziehbar, welche Ökostromtarife die Energiewende stärkten. Denn eine feste Definition von Ökostrom gibt es nicht. Und die Kriterien, was echten Ökostrom kennzeichnet, unterscheiden sich bei den Siegeln und Vergleichsportalen zum Teil deutlich. Zusammen mit der steigenden Zahl an Vergleichsportalen und Siegeln macht das den Ökostrommarkt intransparenter und schwächer.

Dass die Haushalte wenig über die Bedeutung von Qualitätskriterien bei Ökostrom wissen, zeigt die letzte Wechsler-Studie von Kreutzer Consulting. Nur rund neun Prozent der Wechsler bei Verivox nutzen aktiv die Ökostrom-Filter, um die Qualität zu definieren, aber 68 Prozent entscheiden sich beim Wechsel für einen sogenannten Ökostromtarif. Zusätzlich nimmt Verivox immer mehr Label in seine Ökostrom-Filter auf, die unterschiedlich stark den Ausbau unterstützen. Nach einer Auswertung von Polarstern zu den angebotenen Tarifen in den 15 größten deutschen Städten hat mit über 55 Prozent nach wie vor die Mehrheit der Ökostromtarife weiterhin gar kein Ökostrom-Gütesiegel.

Auch in der aktuellen Energiepreiskrise sieht Florian Henle eine Gefahr. Sie verstärke einmal mehr den Preiskampf auf Kosten der Ökostromqualität. Um das zu verhindern sei es wichtig, dass Haushalte und Unternehmen leichter erkennen können, welcher Ökostrom die Energiewende fördert. So würden am Ende nicht Äpfel mit Birnen verglichen.

Der Blick auf den Anbieter wird wichtiger.

Weil Ökostrom gefragt ist, treten auch immer mehr Energieanbieter auf den Markt. Darunter sind komplett marktfremde Unternehmen, die ihr Produktportfolio erweitern oder Software-Unternehmen, die sich auf spezielle Zielgruppen fokussieren etwa auf Veganer:innen. Wie ernst es ihnen mit dem Beitrag zur Energiewende ist, bleibt beim Blick auf die Ökostromqualität und die Zubauwirkung oft fraglich. Ökostrom-Vergleiche wie der Ökostromreport der Umweltschutzorganisation Robin Wood, haben bewusst Kriterien seitens der Anbieter ergänzt, um den Beitrag des Ökostromtarifs für die Energiewende und den Klimaschutz zu stärken.

* Ökostrom-Barometer 2021: Analyse der angebotenen Stromtarife in den 15 größten Städten Deutschlands, durchgeführt von Polarstern November 2021
 

Ähnliche Beiträge