Selbst Strom erzeugen
Selbst Strom erzeugen

Wärmepumpe mit Photovoltaik kombinieren.

  • Nutze deinen Solarstrom auch für deine Wärmepumpe.
  • Für mehr Unabhängigkeit: bis zu 65 % deines Strombedarfs decken.
  • Für günstigere Stromkosten: PV-Strom mit Wärmepumpenstromtarif kombinieren (= Kaskadenmessung).
Mehr erfahren

So ergänzen sich Wärmepumpe und Photovoltaik.

Der Trend im Neubau - und bei Sanierungen - geht zu Photovoltaik (PV-Anlage) und Wärmepumpe: Allein in den letzten 10 Jahren hat sich die Zahl der Haushalte mit PV-Anlage verdreifacht. Im Neubau sind Wärmepumpen bereits das beliebteste Heizungssystem. Zusammen sind Photovoltaikanlage und Wärmepumpe ein perfektes Duo. Schließlich produziert die Solaranlage einen Teil des Stroms, den die Wärmepumpe benötigt. Der Rest kommt aus der Umgebung – Luft, Wasser oder Erde – und vom Ökoenergieversorger Polarstern. Dank dem speziellen Strommesskonzept der Kaskadenmessung profitierst du von besonders niedrigen Heizkosten. 

Vorteil: Hoher Eigenverbrauch des Solarstroms.

Selbst erzeugter Strom ist günstiger als Strom aus dem öffentlichen Stromnetz. Deshalb ist ein hoher Eigenverbrauch so wichtig. Wer eine Wärmepumpe hat, der steigert diesen. Und mit einem Batteriespeicher wird's nochmal besser: Sind Photovoltaikanlage, Speicher und Wärmepumpe perfekt aufeinander abgestimmt, nutzt du einen Großteil deines erzeugten Stroms ganz automatisch selbst. Das macht dich unabhängiger von steigenden Stromkosten, senkt deine Stromrechnung und steigert deine Stromautarkie. Bis zu 65 % kannst du aus eigener Erzeugung decken. Das belegen Untersuchungen der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin.

Einfamilienhaus mit PV-Anlage
Einfamilienhaus mit PV-Anlage

Strombedarf einer Wärmepumpe.

Im Schnitt benötigt z. B. eine Luft-Wasser-Wärmepumpe im Einfamilienhaus pro Jahr rund 3.000 bis 7.000 Kilowattstunden Strom zum Heizen. Damit verdoppelt sie schnell den Gesamtstromverbrauch eines Haushalts. Umso attraktiver ist es, wenn ein Teil des Stroms vom eigenen Dach stammt. Übrigens: Je energieeffizienter eine Gebäudehülle ist, umso geringer ist der Wärmebedarf. Das heißt, umso besser passen Photovoltaik und Wärmepumpe zusammen.

Wärmepumpe mit Ökostrom
Wärmepumpe mit Ökostrom

Spezialtarif für den restlichen Heizstrom nutzen.

Mit einer PV-Anlage kannst du in der Regel nur einen Teil deines Stroms selbst erzeugen – auch wenn du sie mit einem Stromspeicher ergänzt. Je mehr Anlagen du mit deinem Solarstrom versorgst, umso höher ist in der Regel der Anteil, den du aus dem öffentlichen Netz beziehst. Dank eines speziellen Strom-Messkonzepts (Kaskadenmessung) kannst du für den restlichen Strombedarf deiner Wärmepumpe einen Wärmepumpen-Spezialtarif zu besonders günstigen Konditionen nutzen.

Kombination aus eigenem Strom und Ökostrom
Kombination aus eigenem Strom und Ökostrom

PV-Strom und Spezialtarif nutzen.

Besonders attraktiv ist es, wenn du deine Wärmepumpe mit Solarstrom und einem Wärmepumpen-Spezialtarif versorgst. Dieser ist im Mittel rund 20 bis 30 % günstiger als klassische Hausstromtarife. Und im Fall von Polarstern stammt der Strom zu 100 % aus einem bayerischen Laufwasserkraftwerk und ist mit dem Grüner Strom-Label zertifiziert. Das ist wirklich grün und preiswert.

Voraussetzung: zwei Stromzähler.

Für diese besondere Stromversorgung müssen zwei Stromzähler "hintereinander" geschaltet werden – sogenannte Kaskadenmessung. Der erforderliche Zwei-Richtungszähler wird am Hausanschluss verbaut und ein zweiter Stromzähler wird ihm nachgeschaltet. Haushaltsstrom und Wärmepumpenstromtarif müssen dabei vom gleichen Energieversorger bezogen werden.

Geprüft und empfohlen von:

Berechne deinen Tarif für Ökostrom, Ökogas und Spezialtarife.

Das ist Polarstern. Dein Energieversorger.

Polarstern gehört zu den renommiertesten Öko-Energieversorgern in Deutschland. Unser Ziel ist es, mit Energie die Welt zu verändern. Dazu setzen wir konsequent auf 100 % erneuerbare Energien. Bei Ökostrom und Ökogas, genauso wie bei dezentralen Energielösungen. Als Sozialunternehmen und Mitglied der Gemeinwohl-Ökonomie engagieren wir uns für ein nachhaltiges Wirtschaften; über das einzelne Produkt und den Energiemarkt hinaus. 2021 wurde Polarstern zum vierten Mal in Folge als "Innovativstes Unternehmen in Deutschland" ausgezeichnet. Zuletzt verliehen vom Wirtschaftsmagazin Capital und statista.

Polarstern Team
Polarstern Team