Strom- und Wärmeversorgung im Mieterstrom.

Ein Mehrfamilienhaus wird mit Strom und Wärme aus Solarkraft versorgt. Möglich macht es die Kombination aus PV-Anlage und Wärmepumpen.

Haushalte mit Mieterstromangeboten, bei denen die erzeugte Solarenergie für den Strom- und Wärmebedarf genutzt wird, profitieren gleich mehrfach von niedrigeren Energiekosten. So sind durch die ab 2021 geltende CO2-Bepreisung auf fossile Brennstoffe die Preisvorteile auch beim Heizen deutlich spürbar. Außerdem verbessert die Sektorenkopplung den Primärenergiefaktor des Gebäudes, was einen positiven Einfluss auf die Baukosten haben kann.

Das neue Mehrfamilienhaus in Mittelfranken verfügt über 27 Eigentumswohnungen mit 2 bis 4 Zimmern, die jeweils ca. 58 bis 154 m2 groß sind. Gebaut wurde nach dem Energiestandard KfW 40. Die Bewohner*innen werden mit PV-Strom aus eine 37,2 kW Photovoltaikanlage versorgt. Zum Heizen wurden vier 7,3 kW starke Wärmepumpen installiert. Es handelt sich dabei um reversible Wärmepumpen, die auch die Räume kühlen können. Der Vorteil: Reversibel genutzt steigen die Einsatzstunden der Wärmepumpe und es verbessert sich die Amortisation der Anlagentechnik.

Da die reversiblen Wärmepumpen im Sommer im Kühlbetrieb sind und im Winter heizen, bringen sie – anders als eine Klimaanlage – das ganze Jahr hinweg einen Mehrwert und sparen Energiekosten. Der zusätzliche Energiebedarf zum Kühlen der Räume passt besonders gut zum PV-Ertrag. Durch ihre Hybridfunktion kann die reversible Wärmepumpe außerdem automatisch die Energieeffizienz regeln und bei Bedarf in den Sparmodus schalten, um hohe Stromkosten zu vermeiden. Auch wird die Wärmepumpe zusätzlich als unterbrechbare Verbrauchseinrichtung betrieben und entlastet dadurch das Verteilnetz.

Insgesamt decken die Bewohner nach aktuellen Plänen mit der erzeugten Solarenergie rund 27 % ihres Strombedarfs. Das heißt, 85 % des PV-Stroms werden direkt im Gebäude verbraucht (Direktverbrauch). Auch wird der Wärmebedarf zu 5 % mit Strom aus den PV-Anlagen vor Ort gestillt.  

SteckbriefMehrfamilienhaus
Mieterstrom-ModellContracting
GebäudeeigentümerKehrberger & Stein Bauträger GmbH
InvestorKehrberger & Stein Bauträger GmbH
AnlagenbetreiberPolarstern
Mieterstrom-Konzept & -VersorgungPolarstern
EffizienzstandardKfW 40
TechnikPV-Anlage, Wärmepumpen
Anzahl Wohn- und Gewerbeeinheiten27 Wohnungen



White Paper herunterladen & ausdrucken

Alles Wissenswerte rund um Mieterstrom in einem Dokument. Von der Funktionsweise, verschiedenen Mieterstrom-Modellen, dem Mess- und Abrechnungskonzept, den Rollen und Aufgaben und rechtlichen, regulatorischen Anforderungen. Dokument herunterladen

Sprechen Sie mit unserem Mieterstrom-Team

Melden Sie sich direkt bei uns, wenn Sie Fragen haben. Wir unterstützen Sie, Ihre Mieterstrom-Situation zu bewerten und die passende Lösung zu finden.