In Wechsel-Stimmung | Polarstern

In Wechsel-Stimmung

Mit neuer Energie in die kalte Jahreszeit starten, inklusive Tipps vom Psychologen und Wechsel-Beispiel Polarstern

München, 30.10.2012

Im Herbst steigt die Wechsel-Stimmung. Wir wechseln unsere Garderobe, unsere Autoreifen und die Uhrzeit. Warum nicht auch unseren Energieversorger? In rund zehn Minuten* kann man so Geld sparen und sogar Gutes tun. Beim Ökoenergieversorger Polarstern beispielsweise beziehen die Kunden nicht nur selbst 100 Prozent Ökostrom oder 100 Prozent Ökogas. Sie unterstützen gleichzeitig pro Jahr eine Familie in einem Entwicklungsland, ebenfalls saubere Energie zu nutzen. Mit dem Engagement fördert Polarstern als erster Energieversorger die weltweite Energiewende und reduziert zusätzlich Schmutz, Gestank und Krankheiten. Partner von Polarstern ist die Social Entrepreneurship Akademie, eine Netzwerkorganisation der vier Münchner Hochschulen. Sie fördert das soziale Unternehmertum in Deutschland. 

 

Wechsel-Entscheidungen leicht gemacht 

In Wechselstimmung zu sein, reicht allein oft nicht. Um voller Energie etwas Neues zu wagen, muss man vor allem den inneren Schweinehund überwinden. Er lässt einen am liebsten im Status Quo verharren. Polarstern hat Psychologen nach ihren Tipps gefragt, wie man sich Wechselentscheidungen leichter macht. Ralph Hertwig, Entscheidungspsychologe an der Universität Basel, rät:

1) Weniger ist mehr: Um sich zu entscheiden ist es oft besser, wenn man sich auf diejenigen zwei bis drei Kriterien konzentriert, die für einen selbst am wichtigsten sind. Es braucht keine 15 Faktoren, um die beste Entscheidung zu treffen. Sich auf das Wesentliche zu reduzieren, das führt auch laut Forschungsergebnissen normativ zu guten Entscheidungen.

2) Die Weisheit Dritter: Entscheidungen an die Umwelt zu delegieren, das kann das Leben einfacher machen. Es ist klug, vom Wissen seiner Umwelt zu profitieren, indem man andere zum Beispiel um Empfehlungen und Tipps bittet. In unserem sozialen Umfeld ist viel Wissen und Weisheit gespeichert. Diesen „Schatz“ kann man bei Entscheidungen systematisch nutzen.

3) Bronze statt Gold: Muss es das Beste sein oder reicht es, wenn gewisse Kriterien erfüllt sind? Die Goldmedaille ist nicht für jede Person und für jeden Zweck erstrebenswert. Manchmal macht die Bronzemedaille zufriedener. Wer beispielsweise im Vorfeld seiner Entscheidung mit viel Aufwand viele Informationen sucht und bewertet, ist am Ende oft unglücklich mit seiner Wahl, wenn es dann doch noch etwas „Besseres“ gibt. Wer sich hingegen auf ein paar klare Kriterien beschränkt, lässt sich weniger irritieren, weil das Gewählte ja „gut genug“ ist.

Psychologe und Journalist Bas Kast ergänzt: „Die besten Entscheidungen sind eine Mischung aus Vernunfthandeln und Bauchgefühl. Je komplexer die Entscheidung ist und je schwerer ich mir damit tue, umso wichtiger ist unsere Intuition.“ Und aus seiner persönlichen Erfahrung weiß er, dass „ein persönlicher Bezug zum neuen Produkt oder Anbieter, eine Wechsel-Entscheidung erleichtern kann“.

 

Energiewechsel für eine bessere Welt 

Beim unabhängigen Ökoenergieversorger Polarstern stehen die Menschen im Vordergrund. Auf der Webseite und auf Facebook kommen Botschafter wie zum Beispiel der Extrembergsteiger Hans Kammerlander und die Kunden zu Wort. Sie erklären, was ihnen an Polarstern gefällt und warum sie gewechselt haben. Die Webseite www.polarstern-energie.de bietet einen Blick hinter die Kulissen der Biogasanlage in Ungarn, des Wasserkraftwerks in Österreich und der unterstützten Familien in Kambodscha. Man erfährt die Energiesünden der Gründer genauso wie die Motive für die Investition durch den neuen Partner Ubbo de Witt. Wechselwilligen Verbrauchern zeigt der Tarifrechner die CO2-Ersparnis an und wie viel radioaktiver Abfall mit seinem Wechsel vermieden wird. Und wer unter der Service-Hotline anruft, hat manchmal die Gründer selbst am Hörer. „Wir sind keine Manager. Wir sind Gründer mit Leib und Seele. Uns ist es wichtig, aus erster Hand zu erfahren, was unsere Kunden bewegt“, sagt Florian Henle, Mitgründer von Polarstern.  

 

* Wechseldaten von toptarif.de

Pressekontakt

Polarstern GmbH
Anna Zipse
Lindwurmstr. 88
80337 München
T: 089 309 042 911
presse@polarstern-energie.de
Wirklich Ökostrom
Franziska Willkommen bei Wirklich Ökostrom

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

1. Meldest du dich privat, als Firma oder als Verein an?
2. Wie lautet deine Postleitzahl?

3. Schätz deinen Stromverbrauch. 3. Schätz deinen Stromverbrauch.

Am einfachsten anhand deiner letzten Gasrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt Am einfachsten anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt

Am einfachsten anhand der Personen, die bei dir zu Hause wohnen:

Am einfachsten anhand deiner ungefähren Wohnungsgröße:

m2

Oder anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf.

kWh/Jahr

NT kWh/Jahr

Garantie: Du zahlst nur, was du wirklich verbrauchst. Deinen Abschlag passen wir immer entsprechend an.

Abbrechen