Polarstern ruft mit seinen Partnern die Münchner zum bewussten Umgang mit Energie auf

von Anna

Am Samstag, den 28. März 2015 gibt es ab 20.30 Uhr ein abendliches Konzert bei Kerzenschein auf dem Münchner Marienplatz, organsiert vom unabhängigen Münchner Ökoenergieversorger Polarstern und unterstützt von der WWF Jugend und die urbanauten. „Gemeinsam erinnern wir die Münchner im Rahmen der weltweiten Earth Hour an einen bewussten Umgang mit Energie“, sagt Florian Henle, Mitgründer von Polarstern. Rund um den Marienplatz werden die Lichter für eine Stunde ausgeschaltet – auch städtische Gebäude wie zum Beispiel das Rathaus sowie das Traditionskaufhaus Ludwig Beck machen wieder mit. Bei Kerzenschein ertönen dann ab halb neun die Gitarrentöne und die sanfte, melancholische Stimme des Münchner Sängers und Songwriters Julian Heidenreich. „Wir laden alle Münchner ein, mit Decken, Kerzen, Kissen und Teelichtern zum gemeinsamen Earth Hour-Konzert auf den Marienplatz zu kommen und mit uns ein Zeichen für den Schutz unseres Planeten zu setzen.“

Die Earth Hour am 28. März 2015 findet bereits zum neunten Mal statt. Weltweit werden für eine Stunde die Lichter ausgeknipst. Es ist die größte weltweite Umweltschutzaktion.

„Ein bewusster Umgang mit Licht tut uns allen gut“

Zwar entfielen auf Leuchtmittel nur knapp zwei Prozent des privaten Energieverbrauchs im Haushalt und der Anteil werde angesichts der europäischen Ökodesign-Richtlinie weiter zurückgehen, aber seine Bedeutung bleibe ungebrochen, weiß Florian Henle. „Licht macht Energie sichtbar. Der bewusste Umgang mit Licht ruft einen allgemein bewussten Energieverbrauch in Erinnerung.“ Auf der Stromrechnung sei eine kontinuierliche Umstellung auf energiesparende Leuchtmittel weniger spürbar als oft gedacht; gerade weil die Leuchtmittel eine lange Lebensdauer haben und sich die Effekte auf viele Jahre verteilen. Aber die Wirkung eines bewussten Umgangs mit Licht ist so umfassend wie bei kaum einer anderen Energiesparmaßnahme: Es schützt Umwelt und Gesundheit und hebt die Stimmung.

Polarstern’s Engagement für Klimaschutz und Energiewende in München

Seit 2011 initiiert und unterstützt der unabhängige Ökoenergieversorger Polarstern zahlreiche lokale Projekte und Veranstaltungen. Das Unternehmen gibt den Münchnern die Möglichkeit, selbst einen Beitrag zum Schutze des Klimas und unserer Umwelt zu leisten. Bei allen Projekten stehen Spaß und gemeinsames Handeln im Vordergrund. Ein Auszug aus den bisherigen und in diesem Jahr fest geplanten oder bereits realisierten Aktivitäten:

  • Seit 2012 jährliche Earth Hour Veranstaltung auf dem Marienplatz
  • Seit 2013 Unterstützung des Kulturstrands am Vater-Rhein-Brunnen an der Ludwigsbrücke
  • Seit 2014 Isar Clean-up: Gemeinsames Säubern der Isarufer von herumliegendem Plastikmüll
  • Seit 2014 Kinder Business Week München
  • Seit 2014 Energie-Partner des Corso Leopolds
  • Seit 2015 Schüler im Chefsessel
  • Regelmäßige Konzerte in Münchner Szene-Kneipen
  • Regelmäßige B2B-Veranstaltungen zur Förderung des gegenseitigen Austauschs unter in München ansässigen Unternehmen zum Thema Chancen von und mit Erneuerbaren Energien
  • Regelmäßige Vorträge im HUB München sowie auf diversen Veranstaltungen zum Thema Social Entrepreneurship

Anna Zipse

Medien und Kommunikation

Lindwurmstr. 88
80337 München

E-Mail: [email protected]
Tel.: 089 309 042 911