Äpfel, Zucker, Mehl, Mandeln, Haselnüsse: Und fast ist es schon fertig, das vegane Apfelbrot. Unser Weihnachtsrezept.

 

„Hast du Geburtstag?“, fragen meine Polarstern-Kollegen immer. Dabei hab ich doch erst wieder im Juli Geburtstag! Ich backe einfach nur gerne und benutze meine Kollegen als Versuchskaninchen. Die freuen sich dann. Denn was ich an Gebackenem mit ins Büro bringe, schmeckt meistens ziemlich gut. Eins meiner Lieblingsrezepte ist das für ein weihnachtliches Apfelbrot. Im Büro überlebt es den Vormittag nicht. Das Brot ist vegan, benötigt wenig Zutaten und ist schnell gemacht, wirklich.

 

Veganes Apfelbrot - Rezept Schritt 1: Nimm

 2 große geraspelte Äpfel und 

125 g Zucker.

 

Vermisch die Äpfel mit dem Zucker und lass sie ca. 15 Minuten saften. 

 

Nimm dann 

250 g Mehl

75 g Haselnüsse

75 g Mandeln 

1/2 Pkg Backpulver

1 EL Kakao

1 EL Zimt. 

 

Vermenge diese Zutaten und rühre die Äpfel anschließend unter. Jetzt noch in einer gut eingefetteten Kastenform (ca. 22 x 7) für etwa 70 Minuten bei 180° Celsius backen. Und dann ab damit ins Polarstern-Büro :)

PS: Nach Weihnachten ist vor Ostern. Auch sehr lecker und eher frühlingshaft: Rezept für ein veganes Osterlamm.

Weißt du, was noch vegan ist?

Mehr Artikel zu den Themen

Weiterempfehlen vervielfacht deine Wirkung!

Und wir bedanken uns mit 20 Euro. Schnapp dir jemanden, der auch zu wirklich besserer Energie wechseln möchte – und ihr bekommt beide 20 Euro auf eure nächste Stromrechnung gutgeschrieben. Gemeinsam verändern wir mehr!

Polarstern weiterempfehlen

Ökostrom ist viel günstiger als du denkst!

Wirklich besserer Strom ist keine Rolex. Und sogar meist günstiger als die Grundversorgung.