Wo die Werbung der Technik hinterher hinkt | Polarstern
x

Wo die Werbung der Technik hinterher hinkt

Als Verbraucher von der Werbung ernst genommen zu werden, ist ein hoher Anspruch. Ich weiß. Aber gerade wenn es um die Energiewende geht – eine Wende, die nur funktionieren wird, wenn wir alle mit machen – wäre es doch gut, die Werbebranche der Welt auf unserer Seite zu haben. Hier könnte ins öffentliche Bewusstsein tröpfeln, dass es Spaß und glücklich macht, das eigene Verhalten an neue Bedingungen anzupassen. Doch da besteht Nachholbedarf. Fällt Euch das auch auf? Mir immer öfter. Dem Verbraucher wird neueste Technik angeboten, die wirklich gut, wirklich zukunftsorientiert ist – doch gleichzeitig wird ihm in der Werbung nicht verkauft, dass ohne tiefer gehende Verhaltensänderung sich nichts ändern wird. Ein echtes Werbe-Versäumnis und schade um die großartigen Innovationen der Energiewende!

Energiewende Lampe

Wie die (Kino-)Werbung die Energiewende verkauft

Ein Beispiel: Neulich im Kino – ich warte auf James Bond. Was bekomme ich: Werbung. Eingeklemmt im Sitz mit Popcorn auf’m Schoß und ein Bierchen in der Hand kann ich dem nicht aus. Also gucke ich zu. Da ich seit dem letzten „Bond, James Bond“ nicht mehr im Kino war, erstaunt mich vor allem eines: Ist Euch schon mal aufgefallen, wie viel Werbung sich um das Thema Energie dreht? Die großen Energieversorger scheinen hohe Budgets für ihre Marketingabteilungen freizugeben. Schon das ist interessant... Doch auch das Energiesparen kommt nicht zu kurz: Gleich die dritte Werbung handelt von einem intelligenten Lichtsystem für’s lauschige Zuhause. In warm durchleuchteten Bildern wird auch mir klar, wie schön es wäre, wenn die Beleuchtung nur immer dort angehen würde, wo ich mich gerade selbst befinde. Dachte ich. Doch der Werbespot gipfelt schließlich in einer ganz anderen Szene: Ein jung-dynamischer Hauseigentümer sitzt auf der Couch und dirigiert per Fernsteuerung seine Lichtanlage. Das ganze Haus erstrahlt hell – während er fröhlich auf die Knöpfe drückt. Was hat das mit der Energiewende zu tun? Ein Lichtfeuerwerk! Überall Licht! Ich, im dunklen Kinosaal, war ziemlich fassungslos – haben die Werber die Idee des Erfinders nicht verstanden? Oder warum wird eine an sich so sinnvolle Innovation für den Verbraucher ad absurdum geführt?

Werbung Beleuchtung

Energieeffizienz funktioniert nicht über's Bremspedal

Dieses Muster verfolgt mich seitdem. Immer wieder sehe ich Werbeanzeigen oder Fernsehspots für Produkte, die uns an sich in eine besser, nachhaltiger Zukunft führen. Doch so viel Vernunft wird dem Zuschauer nicht zugetraut. Entweder verhalten sich die Darsteller wie gewohnt, erleuchten beispielsweise das ganze Haus zum Festsaal auch ohne Fest. Oder die neue Technologie wird in der Werbung gleich so missverständlich erklärt, dass eine notwendige Verhaltensänderung zwar vermittelt wird – aber die falsche. Bestes Beispiel: Bei BMWs mit EfficientDynamics lädt sich die Autobatterie, die unter anderem Strom für Radio oder Klimaanlage liefert, auf, wenn der Fahrer vom Gas geht. Allerdings wurde dieser Vorgang so beworben. Mit dem Ergebnis, dass der ökologisch bewusste Fahrer großzügig auf die Bremse latscht. Er nimmt nämlich an, er würde so die Batterie aufladen, denn – wie auf dem Bild – befindet sich der Energiegewinnungsmechanismus wohl irgendwo in den Bremsbelägen. Oder? Nein. Der Fahrer muss das Auto nur auslaufen lassen. Dann wird die Bewegungsenergie von der Lichtmaschine in elektrische Energie umgewandelt und in der Autobatterie gespeichert. Eigentlich ziemlich gut, denn so spart man mit Technik Erdöl und Geld. Nur: Der Verbraucher müsst’s halt auch wissen dürfen, um sein Fahrverhalten entsprechend anzupassen! Hallo Energiewende-Marketing: Wir wollen doch mitmachen bei der Wende!

Energiewende Hafen

Ideen, die die Energiewende vorantreiben

Apropos Mobilität von morgen: „Der Opel Ampera ist das erste Elektroauto, das keine Umstellung der Lebensgewohnheiten erfordert,“ lese ich gerade. Wie bitte?! Damit wird geworben. Mal wieder – kein Bewusstseinswandel erwartet. Genug davon. Mir geht es schließlich um die richtig guten Ideen! Ideen, die die Energiewende vorantreiben, von denen gibt es nämlich schon viele. Der Erfindungsreichtum im Bereich „Technik für mehr Nachhaltigkeit“ ist wirklich beeindruckend. Beim Thema Mobilität meine Top-Drei-Lieblingsentdeckungen der letzten Zeit. Marketing, bitte bastle uns eine wirklich gute Werbung dazu: Die diskriminierungsfreie Ladesäule, an der jeder Stromanbieter in Europa seinen Strom ausliefern kann. Der Autofahrer bezahlt ganz bequem mit der eigenen Hausstromrechnung. Dieses Bezahlverfahren, das dem Verbraucher die freie Wahl des Stromversorgers (Yeay! Polarstern!!) lässt, würde ich am liebsten mit einer japanischen Forschung kombinieren. Wissenschaftler an der Technischen Universität Toyohashi entwickeln gerade ein Verfahren, durch das Elektrofahrzeuge während der Fahrt kabellos mit neuem Strom versorgt werden können. Direkt über die Fahrbahn. Dabei wird der Strom mit Hilfe eines elektrischen Feldes über die Autoreifen zum Auto transportiert und gelangt dann in die Batterie bzw. direkt zum Elektromotor – mit Übertragungsverlusten von nur zehn bis 20 Prozent! Genial. Und wenn’s auf der Straße erst läuft, gucke ich in die Luft, in die Sonne. Wie wäre es in Zukunft in Solarflugzeugen unterwegs zu sein? Auch daran wird gearbeitet. Also: Die Wende findet bereits statt. Unterstützen wir sie, indem wir die neuen Technologien sinngemäß verwenden. Und das ohne jemals wieder unseren Planeten dabei zu vergessen. Danke, Werbung, Du bist dran!

Teilen Tweeten Mailen
Chat

Fragen? Klick hier und stelle sie per WhatsApp, iMessage, SMS oder Telefon.

Wirklich Ökostrom
Franziska Willkommen bei Wirklich Ökostrom

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

1. Meldest du dich privat, als Firma oder als Verein an?
2. Wie lautet deine Postleitzahl?

3. Schätz deinen Stromverbrauch. 3. Schätz deinen Stromverbrauch.

Am einfachsten anhand deiner letzten Gasrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt Am einfachsten anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt

Am einfachsten anhand der Personen, die bei dir zu Hause wohnen:

Am einfachsten anhand deiner ungefähren Wohnungsgröße:

m2

Oder anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf.

kWh/Jahr

NT kWh/Jahr

Garantie: Du zahlst nur, was du wirklich verbrauchst. Deinen Abschlag passen wir immer entsprechend an.

Abbrechen