Kondenswasser am Fenster. Schlimm?

Und macht man etwas falsch? Stephan Günther von Energieheld, dem Portal für energetische Modernisierungen beantwortet ein paar einfache, aber dringende Fragen zum Winteralltag.

Ich habe zur Zeit jeden Morgen Wasser am Fensterrahmen. Ist das normal oder mach ich etwas falsch?

STEPHAN Feuchtigkeit sammelt sich immer am kältesten Punkt des Raumes, im Normalfall also dem Fenster. Die warme Luft kühlt am Fenster ab und es entsteht Kondenswasser. Im Winter ist das normal, weil der Temperaturunterschied zu draußen sehr hoch ist. Allerdings sind feuchte Fensterrahmen und Laibungen auch ein Nährboden für Schimmel. 

Was kann ich dagegen tun?

STEPHAN Unbedingt stoßlüften, das heißt die Fenster 5 bis 10 Minuten weit aufmachen. Im Idealfall querlüften und auch die Fenster in hinteren Räumen aufmachen. Dann hat man so einen Durchzugseffekt, der die Feuchtigkeit vertreibt. Kipplüften bringt nicht viel, sondern kühlt die Wände aus. Wer wirklich viel Nässe am Fenster hat, sollte sie kurz mit einem Lappen wegwischen. 

Gibt es etwas, dass die Feuchtigkeit begünstigt?

STEPHAN Ungünstig ist es, im Winter die Wäsche im Zimmer aufzuhängen. Da hast du dann eine hohe Luftfeuchtigkeit im Raum, die sich an den Fenstern sammelt und Schimmel begünstigt.  

Und wie soll ich dann die Wäsche trocknen?

STEPHAN Vorsichtig ausgedrückt, ist es im Winter fast energieeffizienter auf den Wäschetrockner zurückzugreifen, als die Sachen aufzuhängen. Denn die Heizenergie, die du benötigst, um die Luftfeuchtigkeit aus dem Raum zu bekommen, ist größer als der Stromverbrauch für den Trockner. 

In meiner alten Wohnung hatte ich Schimmel, worauf die Vermieterin zum Schluss kam, dass ich zu viel schwitze. Ist da was dran?

STEPHAN Also da müsstest du schon mit der ganzen Familie in einem Mini-Zimmer übernachten, um so einen Effekt zu erzielen (lacht).

Habe ich bei energieeffizienten Fenstern weniger Feuchtigkeit?

STEPHAN Nein, da gibt es das gleiche Problem. Vielleicht ist das Feuchtigkeitsrisiko sogar ein bisschen höher, weil die Fenster noch dichter sind. So alte Dinger aus den 70ern sind zwar undicht, aber es gelangt auch mehr Feuchtigkeit nach draußen. Bei geschlossenen, energieeffizienten Fenstern zieht zwar keine Luft rein, aber es geht auch keine Feuchtigkeit nach draußen. Da muss man auf jeden Fall ein gutes Lüftungsverhalten an den Tag legen.

Aktuell wäre ich froh über richtig dichte Fenster. Könnte ich mir theoretisch energieeffiziente Fenster einfach so einbauen lassen?

STEPHAN Ja, du kannst auch im Altbau energieeffiziente Fenster einbauen lassen. Aber Vorsicht, es sollten keine Passivhausfenster mit 3-fach-Verglasung sein, wenn die Fassade ungedämmt ist. Diese sind dann nämlich besser gedämmt als die Wand, und dann setzt sich die Feuchtigkeit nicht mehr am Fenster ab, sondern an der Wand, und das merkt man erst wenn es schimmelt

Was ist die Alternative?

STEPHAN Beim Altbau ist eine moderne 2-fach-Verglasung mit Wärmeschutzglas die richtige Wahl. Diese Verglasung hat eine unsichtbare Metallbeschichtung an der Innenseite und wirft Wärmestrahlung zurück in den Raum

Ich habe gelernt, dass man während des Stoßlüftens immer die Heizung runterdrehen soll. Ist die Energieverschwendung wirklich so groß, wenn ich es nicht mache? 

STEPHAN Der Effekt ist beim Stoßlüften nicht groß, man sollte es sich trotzdem angewöhnen. Viele Leute kommen nach Hause, kochen erst mal was, und die ganze Zeit ist das Küchenfenster auf Kipp. Dann heizt man buchstäblich zum Fenster raus. Es ist also gut, den Ablauf schon so drin zu haben: Fenster aufmachen heißt Heizung runterdrehen, dann kann nichts passieren. Und es ist wirklich kein großer Aufwand. Also empfehle ich es. 

Vielen Dank, Stephan!

Energieeffizienz ist eine wichtige Säule der Energiewende. Energie, die nicht verbraucht wird, muss auch nicht erzeugt werden. Daran arbeiten Stephan von Energieheld und seine Kollegen. Wirklich bessere Energie zum Wärmen gibt’s bei uns: Wirklich Ökogas aus 100 % organischen Reststoffen. Nachhaltiger kann man Ökogas im Moment nicht erzeugen. 

Hier Preis für Wirklich Ökogas berechnen
Wirklich Ökostrom gibt's auch
Teilen Tweeten Mailen
Chat

Fragen? Klick hier und stelle sie per WhatsApp, iMessage, SMS oder Telefon.

Wirklich Ökostrom
Franziska Willkommen bei Wirklich Ökostrom

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

1. Meldest du dich privat, als Firma oder als Verein an?
2. Wie lautet deine Postleitzahl?

3. Schätz deinen Stromverbrauch. 3. Schätz deinen Stromverbrauch.

Am einfachsten anhand deiner letzten Gasrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt Am einfachsten anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt

Am einfachsten anhand der Personen, die bei dir zu Hause wohnen:

Am einfachsten anhand deiner ungefähren Wohnungsgröße:

m2

Oder anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf.

NT

Abbrechen

Garantie: Du zahlst nur, was du wirklich verbrauchst. Deinen Abschlag passen wir immer entsprechend an.