Was du persönlich mit Ökostrom erreichst | Wirklich | Polarstern
x

Was du persönlich mit Ökostrom erreichst | Wirklich

Manche Menschen sagen einen bestimmten Satz so lange, bis er zu ihrem Markenzeichen wird. Wenn mein Onkel anruft, fragt er als erstes: "Und, wie ist die Wetterlage?" Das ist sein Jingle. Mein Schulfreund Alex dagegen plärrte immer "Was soll das denn bringen?“ durch die Klasse, egal ob es um Latein, den Wandertag zum Wildpark Poing oder die Regel ging, dass sich jeder erst melden muss, bevor er „Was soll das denn bringen?“ brüllt. 

Vor Kurzem hätte Alex den Satz fast noch einmal rausgekramt, als wir uns über die Energiewende unterhielten. Mir zuliebe hat er aus seinem Lieblingsspruch ein „Was...hört sich interessant an“ gebogen. Eigentlich traurig, dass man fünf Jahre nach Fukushima immer noch erklären muss, was Ökoenergie bringt. Wegen der alten Zeiten, und weil es einfach viel zu wichtig ist: unsere Top 6.

6 Dinge, die du mit Wirklich Ökostrom veränderst

1. Ökostrom ist der einfachste Weg CO2 zu sparen. Tonnenweise.

Es gibt Dinge, die kosten Zeit und Commitment.  Ernährung umstellen zum Beispiel. Oder Sport machen. Ökostrom und Ökogas ist was anderes. Es ist der leichteste Weg CO2 zu verhindern. Du merkst es noch nicht mal, aber ein Drei-Personen-Haushalt verhindert mit der Bestellung von Wirklich Ökostrom schon ca. 1.500 Kilo CO2 im Jahr. Wer wirklich nachhaltiges Biogas wie Wirklich Ökogas dazu bestellt, kann noch mal an die 2.500 Kilo CO2 abziehen. Der bundesdurchschnittliche CO2-Abdruck liegt bei 11 Tonnen im Jahr. Bei dir sind es dann vier Tonnen weniger.

 

So viel CO2 sparst du bei dir

2. Ökostrom hinterlässt keinen Atommüll.

Atommüll hat eine Halbwertszeit von bis zu 24.000 Jahren. Wohin damit, weiß keiner. Bei deiner Bestellung kommt kein Gramm dazu.

3. Ökostrom drängt fossile Energie vom Markt.

Was keiner will, kann es auf Dauer auch nicht geben. In Bolivien gibt es zum Beispiel keinen einzigen McDonald’s mehr. Ganz so schnell wird fossile Energie zwar nicht verschwinden. Aber auch die Energiewende funktioniert nach Angebot und Nachfrage. Wer Ökoenergie bestellt, sorgt dafür, dass sie erzeugt wird. Je mehr Bestellungen, desto mehr Ökostrom wird produziert. Auf Kosten von Kohlestrom, versteht sich.

4. Wirklich Ökostrom fördert die Energiewende extra – sogar weltweit

Am besten verpflichtet sich dein Ökostromanbieter freiwillig zur Energiewendeförderung. Bei Polarstern gehen zum Beispiel pro verbrauchter Kilowattstunde der Kunden 1 Cent in neue Energiewende-Projekte. Und bei jeder Bestellung ist die Förderung der weltweiten Energiewende inklusive: Jeder Kunde ermöglicht einer Familie in Kambodscha den Bau einer kleinen Biogasanlage. Denn die Energiewende kann nur eine weltweite sein.

5. Ökostrom sorgt für bessere Angebote.

Es gibt in Deutschland über tausend Ökostrom-Tarife. Das Problem: Ökostrom (auch Ökogas) ist kein geschützter Begriff. Viele Anbieter nehmen das zum Anlass „Mischprodukte“ aus öko und fossil anzubieten. Der Verkauf von fossiler Energie stellt nach wie vor das Kerngeschäft der meisten Anbieter. Das heißt: Wer dort Ökostrom bestellt, subventioniert dort mit seiner Rechnung Kohlestrom. Bei einem echten Ökostromanbieter wie Polarstern setzt du der indirekten Kohleförderung ein Ende.

6. Ökostrom arbeitet mit der Natur, nicht gegen sie.

Energieerzeugung ist immer eine Belastung für die Natur. Aber jeder entscheidet mit seinem Energiebezug, ob die Belastung so katastrophal ist, dass sie am Ende alle ausbaden müssen. Oder ob man eine Erzeugung nutzt, die sich kontinuierlich verbessern lässt. Das ist der Vorteil von Ökoenergie: Ihre Erzeugung lässt sich immer umwelt- und tierfreundlicher umsetzen – und wirklich in die Natur integrieren. Das Fließwasserkraftwerk, mit dem wir zusammenarbeiten, ist dafür ein gutes Beispiel.

Bleibt die Frage, ob das alles Alex überzeugt. Was würdest du ihm sagen? Vielleicht hast du ja einen Trademark-Satz. 

Mach's.
Teilen Tweeten Mailen
Chat

Fragen? Klick hier und stelle sie per WhatsApp, iMessage, SMS oder Telefon.

Wirklich Ökostrom
Franziska Willkommen bei Wirklich Ökostrom

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

1. Meldest du dich privat, als Firma oder als Verein an?
2. Wie lautet deine Postleitzahl?

3. Schätz deinen Stromverbrauch. 3. Schätz deinen Stromverbrauch.

Am einfachsten anhand deiner letzten Gasrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt Am einfachsten anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt

Am einfachsten anhand der Personen, die bei dir zu Hause wohnen:

Am einfachsten anhand deiner ungefähren Wohnungsgröße:

m2

Oder anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf.

kWh/Jahr

NT kWh/Jahr

Garantie: Du zahlst nur, was du wirklich verbrauchst. Deinen Abschlag passen wir immer entsprechend an.

Abbrechen