Energieeffizienz bedeutet für die Energiewende und den Klimaschutz die Welt.

München

von Tabatha

Woher kommt unsere Energie künftig?

Elektroautos, Wärmepumpen und die Wasserstoffproduktion, sie alle verbrauchen viel Strom. Das erhöht den Stromverbrauch von Haushalten und Industrie erheblich. Woher soll der ganze Strom kommen? Am besten aus erneuerbaren Energien, logisch! Doch damit dies möglich ist, muss eine Menge getan werden. Und du kannst das unterstützen.

Mehr lesen

Energieeffiziente Geräte zu erkennen helfen Energieeffizienzklassen.

Neu vs. alt: Was ist energieeffizienter?

Ganz so einfach lässt sich diese Energieeffizienz-Frage nicht beantworten. Klar ist aber, es ist aus Umwelt- und Klimaschutzgründen nicht automatisch besser, sein altes Gerät wegzuwerfen und ein neues, energieeffizienteres zu kaufen. In der Regel fällt der Großteil der Emissionen in der Produktion der Geräte und nicht in ihrer Nutzung an. Reparieren, weiterverwenden und recyceln ist oftmals sogar besser. Und wenn doch ein neues Gerät her muss: Achte auf die Energieeffizienzklasse.

Neues EU-Energielabel.

Die Kennzeichnung des Energieverbrauchs von Haushaltsgeräte wird überarbeitet. Ab 2021 gibt es Energieeffizienzklassen wie A+++ nicht mehr. Erfahre mehr über die Energieeffizienz von Geräten, was sich jetzt ändert – und warum Geräte trotzdem nur mit deiner Hilfe effizient sein können.

Energieeffizienz beim Bauen und Sanieren.

Energieeffizient leben bedeutet mehr als mit Elektrogeräten im Alltag Energie zu sparen und so den Verbrauch und die Energiekosten zu senken. Es fängt vielmehr an bei energieeffizienten Gebäuden und entsprechenden Maßnahmen zur Dämmung und Energieversorgung – immer öfter mit eigener PV-Anlage. Das Gute daran ist, dass so ein energieeffizientes Bauen und Sanieren gefördert wird.