Verschenken statt wegwerfen | Polarstern
x

Verschenken statt wegwerfen - Achtung, hier gibt’s was umsonst!

Mit Energie die Welt erhalten. Das ist der Spruch unserer Wahl bei Polarstern. Mit Energie? Ja, mit ganz viel – so dass es vor guten Ideen nur so sprudelt! Schließlich wollen wir eine lebenswerte Zukunft für alle. Dazu braucht es noch viel Umdenken. Damit haben wir bei Polarstern Erfahrung. Doch wer genau guckt, der entdeckt die Nischen und sieht dort die Ansätze schon sprießen. Phantasie ist gefragt, wer sich die Welt von morgen vorstellen will.

Stell Dir vor es gäbe dann einen Kreislauf der Dinge. Sie wandern von Besitzer zu Besitzer, sind immer dort, wo sie gerade gebraucht, geliebt, getragen werden. Egal ob Buch oder Brot, Klamotten oder Kleiderschränke. Von Hand zu Hand, von Haushalt zu Haushalt wird weitergegeben statt an der einen Stelle weggeschmissen – denn wo, bitte, soll dieses ‚weg’ sein? – und an anderer Stelle neu gekauft. Die Welt platzt doch ohnehin schon vor Produkten! Lasst sie uns zirkulieren.

Glück verschenken

Verschenk's

Wie könnte so ein zukünftiger Zirkel aussehen? Sein Antrieb wäre eine neue Wert-schätzung der Dinge: Wertvoll ist, was gebraucht wird. Aber eben nur für den, der es braucht. Wer hingegen etwas loswerden will, weil er es nicht mehr braucht, für den ist dieselbe Sache wertlos – und er kann sie verschenken. Dein alter Küchentisch nervt Dich? Die Schuhe waren zwar ein echter Schnapp, sind aber doch zu klein? Und die Kapuzenpullis Deines Ex verstopfen Deinen Kleiderschrank? Einfach abfotografieren, hochladen, weiterschenken. Des einen Leid ist des anderen Freud – dachten sich auch Anja und Lukas und haben auf Facebook die „Verschenk’s“-Gruppe gegründet. Da ist sie schon, die bessere Welt! Verschenkmärkte und Umsonstläden gibt es zwar schon lange. Aber weil Kreisläufe besonders gut in digitalen Netzwerken funktionieren, erlebt der klassische Verschenkmarkt gerade eine Renaissance. Eine gute Idee für unsere Welt von morgen, weil sie erleichtert und bereichert.

Wert verschenken

Auch im realen Leben, zum Beispiel im schönen München-Haidhausen, wird daran gebastelt, dass wir bald in einer wertvolleren Welt leben. Was kostet der gute Moment? Das möchte ich bestimmen. So zahlt nach einem ähnlichen Konzept wie das der Weinerei in Berlin im Café Liebling jeder Gast nach dem sanft geschäumten Cappuccino, dem saftigen Stück Apfelkuchen oder dem frischgemüsig belegten Panini das, was der Genuss ihm Wert war. An diesem Tag. In diesem Moment. Ganz persönlich. Wahren Wert hat, was man freiwillig tut. Und die Realisten unter Euch wird es vielleicht wundern, aber: Auch dieses Konzept geht auf. Apropos Pessimisten – Optimisten gehen, wenn es gilt, ihr positives Menschenbild zu feiern und in die Welt zu tragen, auch gerne in die Vollen. Free Hugs! Auf dem Münchner Marienplatz! Lass uns auch gleich eine Umarmung verschenken an diejenigen, die wir gerne haben.

Glück zu verschenken Free Hugs

Verschenken tut allen gut

Du schüttelst den Kopf? Dir schaudert’s? Du fragst Dich: Aber warum nur? Weil verschenken, jetzt kommt’s, auch dem Schenker selbst gut tut! Dieser alte Hut der Wissenschaft ist der finale Dreh für alle Zweifler. Ein solches, „prosoziales“ Verhalten, also jemandem zu helfen, etwas mit jemandem zu teilen, etwas zu verschenken, zu spenden oder sich ehrenamtlich zu engagieren, wirkt sich auf Dein ganzes Menschsein positiv aus. Am besten: Schnell, einfach, fair und sichtbar. In der Tat selbst und im Nachhinein – Dein Umfeld wird sich verändern. Dein Leben leuchtet Dich an.

Freizeit verschenken

So platt wie wahr: Die schönsten Dinge des Lebens gibt’s nirgends zu kaufen, die gibt’s nur geschenkt. Mach einfach! Noch heute. Verschenken ist schließlich ein besonderer Genuss, wenn derjenige welcher nichts ahnt. Das gilt auch für unerwartete SMS, Anrufe, Postkarten. Wenn wir unsere Welt erhalten wollen, ist es jetzt an der Zeit so zu leben, wie wir es als wertvoll erachten. Miteinander und nach inneren Maßstäben. Sobald Du anfängst, hat sich schon etwas geändert. Dein Mut ist nicht verschenkt. Was isst Du da? Wofür gibst Du Dein Geld aus? Mit was verbringst Du Deine Zeit? Heute schon jemanden gesagt, wie froh Du um ihn bist? Jetzt! Raus aus dem Haus! Los! Kommunikation! Menschen! Liebe, Licht, Luft! In diesem Sinne. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

 

Bilder: Café Liebling & Optimistenbund & Sophie Boner

Teilen Tweeten Mailen
Newsletter
Chat

Fragen? Klick hier und stelle sie per WhatsApp, iMessage, SMS oder Telefon.

Wirklich Ökostrom
Franziska Willkommen bei Wirklich Ökostrom

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

1. Meldest du dich privat, als Firma oder als Verein an?
2. Wie lautet deine Postleitzahl?

3. Schätz deinen Stromverbrauch. 3. Schätz deinen Stromverbrauch.

Am einfachsten anhand deiner letzten Gasrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt Am einfachsten anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt

Am einfachsten anhand der Personen, die bei dir zu Hause wohnen:

Am einfachsten anhand deiner ungefähren Wohnungsgröße:

m2

Oder anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf.

kWh/Jahr

NT kWh/Jahr

Garantie: Du zahlst nur, was du wirklich verbrauchst. Deinen Abschlag passen wir immer entsprechend an.

Abbrechen