Strompreisvergleich: Die Fallen der Billiganbieter | Polarstern
x
Strompreisvergleich bei Polarstern
Den Strompreisvergleich ganz leicht gemacht.

Strompreisvergleich: Die Fallen der Billiganbieter

Den Stromanbieter wechseln geht ganz schnell. Doch ein paar Sachen sind beim Wechsel zu beachten, denn nicht jeder Stromanbieter will für den Kunden das Beste.

Wirklich Ökostrom von Polarstern beziehen.

Barney Stinson macht es richtig. Er hat einen „Mann für alles“. Ich hätte das auch gerne. Vor allem wenn ich etwas kaufen muss, von dem ich keine Ahnung habe. Wie zum Beispiel eine neue Kaffeemaschine oder einen Staubsauger. Da muss man zwischen tausend Funktionen vergleichen, die man nicht kennt und nie gebrauchen wird. Und so langsam verzweifelt man, sich leise wünschend im Laden stünde nur ein Gerät und zwar genau das, welches man braucht. Wenn du auch keinen „Mann für alles“ hast, oder der gerade anderweitig beschäftigt ist, dann wird dir dieser Artikel dein treuer Begleiter für den Strompreisvergleich sein. 

 

Wie vertrauenswürdig sind große Vergleichsportale beim Strompreisvergleich?

Eigentlich viel zu einfach: man gibt seine Postleitzahl und seinen Stromverbrauchin kWh an und dann suchen die Vergleichportale alle passenden Stromtarife für einen raus und der Strompreisvergleich scheint erledigt. Doch es ist Vorsicht geboten: Vergleichsportale sind beim Stromvergleich recht unübersichtlich, vor allem wenn man sich nicht gut auskennt. Das meint auch Stiftung Warentest. 

Deshalb den Strompreisvergleich lieber direkt auf der Seite der Stromanbieters machen. Dort kann man sich auch leichter über Qualität des Stromprodukts und der Kunderservice informieren. Zum Beispiel auf unserer Wirklich Ökostrom Seite von Polarstern.

Hier direkt den Strompreisvergleich machen

 

Welche Tricks wenden Billiganbieter beim Strompreisvergleich an?

Ist es zu schön, um wahr zu sein, dann ist es nicht wahr. Diese Faustregel kann man für Stromtarife von Billiganbietern beim Stromvergleich anwenden. Sie versuchen Verbraucher mit Sonderangeboten wie dem Sofortbonus, Wechselbonuszahlungen, Einstiegs- oder Paketpreise anzulocken. Was auf dem ersten Blick beim Strompreisvergleich wie eine einmalige Gelegenheit aussieht, entpuppt sich sehr schnell als Reinfall. Vor allem beim Stromrechner großer Vergleichsportale ist große Vorsicht geboten, da die angezeigten Stromtarife gleich der Monatsbeitrag minus Boni sind. Hier eine Aufzählung der meist verwendeten Bonus-Tricks beim Strompreisvergleich.

Der Vorkasse-Trick

Anstatt einen monatlichen Beitrag für den Stromverbrauch zu zahlen, wird der jährliche Strompreis in einem Mal bezahlt. Sollte der Stromanbieter innerhalb dieses Jahres ab Pleite gehen ist das Geld entgültig weg. Außerdem kann man während des gesamten Jahres nicht zu einem anderen Stromanbieter wechseln.

Der Einstiegspreis-Trick

Bei diesem Trick ist der Stromtarif in den ersten Monaten sehr günstig, doch zieht der Preis nach einiger Zeit extrem an. Wenn man vertraglich nicht wechseln kann, zahlt man dann noch lange sehr viel mehr als den üblichen Marktpreis. Deswegen sollte man auf eine Preisgarantie achten, um sich vor plötzlichen Preisanstiegen abzusichern.

Der Paketpreis-Trick

Bei Paketpreisen kaufst du deinem Stromanbieter eine bestimmte Strommenge ab und bekommst dafür ein günstiges Angebot pro Kilowattstunde (kWh). Das Problem ist folgendes: wenn du weniger kWh verbrauchst, bekommst du nichts zurück  (Mindestverbrauchsregelung), wenn du aber mehr kWh verbrauchst, muss du deinem Stromanbieter mehr zahlen (Mehrverbrauchsregelungen).

Der Bonus-Trick

Viele Stromanbieter locken mit Bonuszahlungen, wenn du zu ihnen wechselst. Ausgeschüttet werden diese Boni aber selten bis nie. Und selbst wenn, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass du insgesamt weniger zahlst, auch sehr gering, denn du bezahlst einen hohen Tarif. So gleichen sich Bonus und Monatsbetrag letztlich aus – zum Vorteil der Stromanbieters.

 

Wer beim Strompreisvergleich direkt den Stromrechner der jeweiligen Anbieter nutzt und die Stromtarife so vergleicht, muss sich um derartige Tricks keine Sorgen machen. Dort werden dir die echten Strompreise angezeigt, so bist du beim Strompreisvergleich und Wechsel auf der sicheren Seite.

 

Verwechslungsgefahr beim Strompreisvergleich: Tricks & Spezialtarife

Beim Strompreisvergleich direkt beim jeweiligen Anbieter kannst du auch Spezialtarife vergleichen. Bei vielen Stromanbietern kam man spezielle Stromtarife bezieht, diese haben jedoch nichts mit Tricks von Billiganbietern zu tun. Darunter der HT/NT-Tarif, bei dem verschiedene Strompreise bei der Haupt- und Nebenzeit bezahlt werden, oder der Mieterstrom-Tarif bei dem Strom dezentralisiert mit einer Photovoltaik oder einem Blockheizkraftwerk im eigenen Haus produziert wird. Bei diesen Angeboten handelt es sich nicht um billige Tricks, sondern persönlich an deinen Stromverbrauch angepasste Stromtarife. Mehr darüber auf unserer Seite über Spezialtarife.

Spezialtarife beim Stromvergleich betrachten

Mit diesem Wissen sollte einem problemlosen Strompreisvergleich nichts mehr im Weg stehen. Doch beim Stromwechsel ist nicht nur der Preis, sondern auch die Qualität des Produkts wichtig. Wusstest du zum Beispiel, dass der Strompreis für Ökostrom billiger sein kann als herkömmlichen Strom vom Grundversorger? 

Rechne es hier mit unserem Stromrechner aus!

 

Wie rechnest du deinen Strompreis aus?

Den Strompreis beim Stromvergleich ausrechnen ist ganz einfach. Du musst im Stromrechner des Stromanbieters einfach deine Postleitzahl und deinen Stromverbrauch in kWh eingeben. Du kennst deinen Stromverbrauch nicht auf die kWh genau? Das macht nichts! Du kannst entweder auf deiner letzten Jahresabrechnung nachschauen oder du schätzt ihn anhand der Personen in deinem Haushalt.

Stromverbrauch beim Strompreisvergleich schätzen.

Übrigens gibt's bei Polarstern auch Ökogas!

Teilen Tweeten Mailen
Chat

Fragen? Klick hier und stelle sie per WhatsApp, iMessage, SMS oder Telefon.

Wirklich Ökostrom
Franziska Willkommen bei Wirklich Ökostrom

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

1. Meldest du dich privat, als Firma oder als Verein an?
2. Wie lautet deine Postleitzahl?

3. Schätz deinen Stromverbrauch. 3. Schätz deinen Stromverbrauch.

Am einfachsten anhand deiner letzten Gasrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt Am einfachsten anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt

Am einfachsten anhand der Personen, die bei dir zu Hause wohnen:

Am einfachsten anhand deiner ungefähren Wohnungsgröße:

m2

Oder anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf.

kWh/Jahr

NT kWh/Jahr

Garantie: Du zahlst nur, was du wirklich verbrauchst. Deinen Abschlag passen wir immer entsprechend an.

Abbrechen