So veränderst du mit Energie die Welt | Polarstern
x

So veränderst du mit Energie die Welt

Als Kind hört man zum Glück nicht auf jeden blöden Ratschlag der Erwachsenen. Aber manche bleiben für immer hängen. Einer meiner liebsten kommt von einem Straßenkehrer, dem Beppo aus Michael Endes Momo. „Bei jedem Schritt ein Atemzug und bei jedem Atemzug ein Besenstrich“, erklärt er Momo seine Arbeit. Er meint, dass man nicht schon am Anfang auf das Ende der Straße schauen soll, sonst glaubt man, gar nicht voran zu kommen. Wenn man sich aber nur auf den nächsten Schritt konzentriert, ist man manchmal schon übers Ziel gekommen, ohne es bemerkt zu haben. Als Kind sieht man einen Beppo im Kino und will natürlich sofort Momo heiraten und Straßenkehrer werden. Ich bin etwas anderes geworden. Zusammen mit Florian uns Simon bin ich einer der Gründer des unabhängigen Energieversorgers Polarstern. Auf Beppo höre ich aber noch immer.

Konzentration für den nächsten Energiewende-Besenstrich

Bevor du aufgibst konzentriere dich darauf, was du im Moment schaffen kannst“, könnte eine Interpretation von Beppos Parabel sein. Ich finde das richtig. Das gilt besonders für die Herkulesaufgabe weltweite Energiewende. Wer sich permanent fragt, in welchem Jahr der Anteil erneuerbarer Energien bei 100 Prozent liegen wird, oder wann die Kriege um fossile Rohstoffe endlich aufhören, könnte glauben, wir seien in Sachen Energiewende keinen Schritt weiter. Wer auf dem Weg zur Energiewende aber schon mal heimlich nach links und rechts lugt, sieht, dass er Teilziele bereits passiert hat. Dass bereits schon ein Viertel des deutschen Stroms aus regenerativen Energiequellen kommt. Oder dass die deutschen Atomkraftwerke tatsächlich abgeschaltet werden. Immerhin. Aber weiter mit dem nächsten Energiwende-Besenstrich.

Weltweite Energiewende

Die Energiewende müssen wir weltweit angehen

Die Energiewende in Deutschland ist schön und gut, richtig wirkungsvoll ist sie aber nur, wenn man sie weltweit anpackt. Wenn die Probleme unseres Energiehungers die ganze Welt betreffen, kann sie die Welt auch nur gemeinsam lösen. Sie versucht es bereits. Doch eine Sache ist ganz entscheidend: dass wir uns nicht auf Regierungen oder NGOs verlassen dürfen, die Arbeit für uns zu machen, sondern dass sich jeder einen Besen schnappt und mitmacht. Und wenn man vor der eigenen Türe fertig ist, hilft man seinem Nachbarn mit einem Besen aus, wenn der gerade keine eigenen zur Hand hat. Polarstern-Kunden machen genau das. Sie kehren ihre Straße und geben dann den Energiewende-Besen an ihre Nachbarn weiter: in dem Moment, wo du zu Wirklich Ökostrom aus 100 % deutscher Wasserkraft oder Wirklich Ökogas aus 100 % organischen Reststoffen wechselst, stößt du zeitgleich die weltweite Energiewende mit dem Bau einer kleinen Biogasanlage für eine Familie in Kambodscha an – und machst so den Wechsel zu wirklich besserer Energie mit ihnen gemeinsam. 

weltweite Energiewende

Energiewende, eine Kaufentscheidung?

In Deutschland ist wirklich nachhaltig erzeugte Energie eine Kaufentscheidung, in Kambodscha nicht. Die Menschen haben dort bei der Energienutzung meistens gar keine andere Wahl, als auf Kosten der Umwelt zu leben, weil der Ausbau der Stromversorgung noch immer in den Kinderschuhen steckt. Für eine Kilowattstunde Strom muss man mancherorts umgerechnet bis zu € 1,50 hinblättern. Und so behelfen sich die Menschen mit Autobatterien, Kerosin, Briketts, vor allem aber Holz. Über 90 Prozent der Bevölkerung kocht damit. Und das hat Folgen. Nicht nur, dass Kambodscha ohnehin schon extrem unter dem Kahlschlag seiner Regenwälder leidet – den Menschen tut die Abhängigkeit von Holz auch nicht gut. Nicht das Holz ungesund wäre, aber die offenen Feuerstellen zum Kochen sind es. Wer schon mal auf einer Hütte mit einem Holzofen ohne gescheiten Abzug geheizt hat, weiß, wie schnell einem schlecht wird. Für die Familien in Kambodscha gehört der beißende Rauch zum Alltag und macht sie krank. Die Weltgesundheitsorganisation WHO schätzt, dass pro Jahr weltweit 4,3 Millionen Menschen an den Folgen der verpesteten Innenraumluft sterben, die meisten davon sind Frauen und Kinder.

Energiewende weltweit

Kleine Biogasanlagen sind eine riesige Chance für die Energiewende

Kleine Biogasanlagen, wie sie Polarstern-Kunden ermöglichen, sind eine echte Chance, auf eine saubere Energieversorgung umzusteigen. Familien, die zwei Rinder oder vier Schweine besitzen, können mit dem Dung täglich genügend Gas-Energie herstellen, um damit einen Herd und mehrere Lampen zu betreiben. Das klingt bescheiden, doch der Effekt für die Familien in Kambodscha ist enorm. Ein paar Beispiele:

1. Mehr Kinder können zur Schule gehen, weil sie nicht den ganzen Tag mit Holzsammeln beschäftigt sind.

2. Licht sorgt dafür, dass Kinder auch abends lernen und lesen –  und die Erwachsenen arbeiten können.

3. Die Menschen setzen sich nicht mehr dem giftigen Feuerrauch aus.

4. Die Familien sparen sich das Geld für Batterien, Petroleum und Holzkohle.

5. Die Gärreste aus der Biogasanlage eignen sich hervorragend als Dünger, der bis zu 30 Prozent höhere Erträge bringt. Dadurch bleibt den Familien mehr zum Eigenbedarf und mehr zum Verkauf auf dem Markt. 

6. Die Biogasanlagen machen die Familien in Kambodscha unabhängig von fossilen Energieträgern

Energiewende weltweit

Was wir von Entwicklungsländern lernen können

Das sind Chancen, für die immer mehr Menschen bereit sind, ihre gewohnte Infrastruktur komplett auf den Kopf zu stellen. Der Wechsel zu wirklich besserer Energie mag in Deutschland in ein paar Klicks abgehakt sein, in Kambodscha ist er dagegen eine riesige Geschichte. Bis die Familien von den Vorteilen der Biogasanlage wirklich profitieren können, braucht es Zeit, Arbeit und Geld. Geld, das die Menschen erst mal nicht haben. Weil die Biogasanlage aber langfristig für mehr Einnahmen auf dem Markt sorgt, und dadurch relativ schnell abbezahlt ist, gibt es für die Familien die Option, bei lokalen Banken einen Mikrokredit aufzunehmen. Und da kommst du als Polarstern-Kunde ins Spiel. Du machst es möglich, dass die Familie den Kredit tatsächlich bekommt, indem du die erste Tilgungsrate vorschießt – ein kleiner Betrag, der in der Grundgebühr für Wirklich Ökostrom und Wirklich Ökogas bereits enthalten ist – ganz ohne Mehrkosten für dich.

Weltweite Zusammenarbeit, nicht Hilfe

Das ist keine Entwicklungshilfe und keine Charity, sondern echte Zusammenarbeit:  Du machst den Umstieg zu wirklich besserer Energie mit einer Familie in Kambodscha gemeinsam. Denn die Energiewende kennt keine Grenzen. Wenn Menschen weltweit auf wirklich nachhaltig erzeugte Energie umsteigen, profitieren wir genauso davon in Europa. „Jeder Schritt ein Atemzug und jeder Atemzug ein Besenstrich“, sagt Beppo. Und er fügt hinzu: „Dann macht es Freude; das ist wichtig, dann macht man seine Sache gut. Und so soll es sein. “

Teilen Tweeten Mailen
Kontaktformular
Chat

Fragen? Klick hier und stelle sie per WhatsApp, iMessage, SMS oder Telefon.

Wirklich Ökostrom
Franziska Willkommen bei Wirklich Ökostrom

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

1. Meldest du dich privat, als Firma oder als Verein an?
2. Wie lautet deine Postleitzahl?

3. Schätz deinen Stromverbrauch. 3. Schätz deinen Stromverbrauch.

Am einfachsten anhand deiner letzten Gasrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt Am einfachsten anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt

Am einfachsten anhand der Personen, die bei dir zu Hause wohnen:

Am einfachsten anhand deiner ungefähren Wohnungsgröße:

m2

Oder anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf.

kWh/Jahr

NT kWh/Jahr

Garantie: Du zahlst nur, was du wirklich verbrauchst. Deinen Abschlag passen wir immer entsprechend an.

Abbrechen