So geht der Wechsel zu einer grünen Bank | Polarstern
x

So geht der Wechsel zu einer grünen Bank

Manchmal will man alles auf einmal. Dann fliegt endlich die wochenlang gehortete Pappkarton-Sammlung in den Container, wenn man eh schon den Müll runterbringt. Und weil man die Schuhe schon anhat, kommt gleich noch das Mosaik aus Gurkengläsern und alten Weinflaschen ins Altglas.

Eine wirklich nachhaltige Bank könnte dir auch gefallen

Auch deine persönliche Energiewende gibt es im Doppelpack. Ein Online-Shop würde es vielleicht so ausdrücken: Wenn du zu wirklich besserer Energie wechselst, könnte dir eine nachhaltige Bank auch gefallen. Denn die investiert mit deinem Geld in Energiewende-Projekte und lässt die Finger von der Kohle. Der Wechsel zum Ökostrom Produkt von Polarstern dauert nur ein paar Minuten. Aber wie geht der Wechsel zu einer nachhaltigen Bank? 

1. Entscheide dich für eine neue nachhaltige Bank

Am Anfang steht die Entscheidung für eine nachhaltige Bank. Empfohlen werden Triodos Bank, GLS Bank und EthikBank. Die UmweltBank zählt auch dazu, sie bietet aber im Moment noch kein Girokonto. Was nachhaltige Banken von den konventionellen unterscheidet? Sie investieren in ökologische und soziale Projekte, drehen keine krummen Finanzdinger und legen ihre getätigten Investitionen offen. 

2. Eröffne dein nachhaltiges Konto

Wahrscheinlich hat die nachhaltige Bank deiner Wahl keine Filiale in deiner Nähe. Macht nichts. Wenn wir ehrlich sind, machen wir doch eh alles online. Auch die Kontoeröffnung funktioniert so. Finde auf der jeweiligen Homepage den „Konto-Eröffnen“ oder „Wechseln“-Button. Trage deine Daten ins Wechselformular ein und drucke es zusammen mit dem PostIdent-Schein aus. Damit gehst du zur nächsten Post, um die Kontoeröffnung legitimieren zu lassen. Die Post-Mitarbeiter wissen schon Bescheid. Ein paar Tage nach deiner Anmeldung schickt dir deine neue Bank dann die TANs und PINs getrennt zu.  

3. Sag allen Bescheid

Jetzt musst du alle Bankaufträge ändern. Keine Angst, deine neue Bank hilft dir dabei – mit Checklisten und vorbereiteten Postkarten. Am besten schaust du dir deine Kontoauszüge aus den letzten 12 Monaten an, damit du niemanden vergisst. Bei deinen meisten Vertragspartnern kannst du deine Bankdaten bestimmt sowieso ohne größeres Heckmeck online ändern. 

4. Behalte dein altes Bankkonto ein paar Wochen – sicherheitshalber

Auf die Gefahr, dass du jemanden vergisst, und Geld auf halber Strecke zwischen zwei Konten stecken bleibt: Führ am besten für eine Weile dein neues und dein altes Konto parallel. So vermeidest du Doppel- oder Umbuchungen. 

5. Kündige dein altes Konto

Wenn du dir sicher bist, dass auf deinem alten Konto wirklich tote Hose ist, und vorhandenes oder negatives Guthaben bereits aufs neue nachhaltige Konto abgebucht ist, kündige es in schriftlicher Form. Am besten mit einem Abschiedsbrief. Erklär deine alten Bank ruhig, warum du sie nicht mehr magst. Sie wird es registrieren, garantiert. 

Wechsel zu einer nachhaltigen Bank

Wie komm ich jetzt an nachhaltigen Cash?

Die Frage nach dem Geldabheben schreckt viele vom Wechsel zu einer nachhaltigen Bank ab. Dabei ist die Sorge unbegründet. Du kommst bei allen nachhaltigen Banken ganz normal an Cash, wie immer. Gebührenfrei kannst du bei der GLS Bank und der EthikBank deutschlandweit an allen Volks- und Raiffeisenbanken kostenlos abheben – das sind 19.200 Automaten. Bei der Triodos Bank hebst du mit der TriodosKreditkarte an allen Geldautomaten in Deutschland gebührenfrei ab. 

Mit grünem Cash grüne Energie kaufen

Klar, es macht natürlich nur Sinn zu einer fairen Bank zu wechseln, wenn du dein Geld dann auch nachhaltig ausgibst. Eine Möglichkeit ist es in erneuerbare Energien zu investieren. Das garantiert dir eine sichere und zukunftsfähige Energieversorgung. Polarstern investiert mit 1 Cent pro kWh in den Ausbau der Energiewende in Deutschland und auch weltweit. Uns ist es dabei wichtig, unseren Kunden faire und persönliche Konditionen zu bieten - ohne Schnick-Schnack, damit man wirklich weiß, woran man ist. Und das schöne ist, Ökoenergie ist nicht so teuer, wie du denkst. In manchen Regionen ist Polarstern sogar günstiger als der Grundversorger. Schau doch mal, was Wirklich Ökostrom und Wirklich Ökogas bei dir zu Hause kostet. Für eine erfolgreiche Energiewende brauchen wir dich auf jeden Fall. Und am besten alle deine Freunde

Grüner Cash für grüne Energie
Teilen Tweeten Mailen
Chat

Fragen? Klick hier und stelle sie per WhatsApp, iMessage, SMS oder Telefon.

Wirklich Ökostrom
Franziska Willkommen bei Wirklich Ökostrom

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

1. Meldest du dich privat, als Firma oder als Verein an?
2. Wie lautet deine Postleitzahl?

3. Schätz deinen Stromverbrauch. 3. Schätz deinen Stromverbrauch.

Am einfachsten anhand deiner letzten Gasrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt Am einfachsten anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt

Am einfachsten anhand der Personen, die bei dir zu Hause wohnen:

Am einfachsten anhand deiner ungefähren Wohnungsgröße:

m2

Oder anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf.

kWh/Jahr

NT kWh/Jahr

Garantie: Du zahlst nur, was du wirklich verbrauchst. Deinen Abschlag passen wir immer entsprechend an.

Abbrechen