Nachhaltiger, grüner Tourismus | Polarstern
x

Sanfter Tourismus: nachhaltig Reisen

Hat hier jemand die Piefke-Saga gesehen? Diese Parodie aller Parodien zum Verhältnis zwischen Österreichern (Ösis) und Deutschen (Piefkes)? Dort wird ein vom Tourismus hervorgerufenes Horrorszenario entworfen: Die Alpen, die Wälder und die Wiesen sind zerstört und voller Müll. Darüber liegt Plastik-Gras und Vogelgezwitscher vom Band, damit niemand etwas merkt. Bergführer sind längst von Robotern ersetzt. Um zu verhindern, dass diese Vision Realität wird, entsteht seit den 80ern der sogenannte „Sanfte Tourismus“, oder „Nachhaltige Tourismus“. 

Kultourismus und nachhaltiges Reisen

Dessen ersten drei Grundsätze des Sanften Tourismus sind: 1. Die Natur und Landschaft der bereisten Region möglichst unberührt lassen. Hier geht es darum, dass man einen Ort entdeckt, aber ihn durch diesen Vorgang des Entdeckens nicht verändert. So wie ein Plattenbau eine Landschaft gehörig verschandeln kann, obwohl man aus dem siebten Stock eine tolle Aussicht hat. 2. Sie gleichzeitig möglichst nah erfahren. Durch spezielle integrierte Wanderpfade sollen Reisende an die Top-Spots kommen, doch ohne aufzufallen. Barfuß laufen. Gras anfassen können. Wasser trinken können, weil es sauber und nicht von Hotel-Abwässern verschmutzt ist. Und 3. Sanfter Tourismus versucht in die Kultur der Region einzutauchen. Welches bedeutet, dass man seinen Fernseher auch mal zu Hause lässt, in Asien vielleicht nicht das Schnitzel-mit-Leis bestellt, sondern auch mal die Stäbchen in die Hand nimmt. Negativbeispiel: Man kommt nach Tunesien, bleibt aber dort für zwei Wochen in einer begrünten und von der Außenwelt abgeschotteten All-Inclusive-Anlage. 

Sanfter Tourismus Reisen

Wir wünschen einen grünen Reiseaufenthalt!

Also Alm statt Betonbettenburg, Grüner Strom bei Liften. Öffentliche statt Autos. Kein Müll. Kein Fast Food (außer in den USA, da zählt es mancher zu Kultur). Mit dem Rad unterwegs sein. Mit dem Boot. Mit Reittieren. Kurz: Alles, was Massentourismus kaputt macht, vermeiden. Sei es ein Park im Schwarzwald, das Tiroler Stubaital oder eine Hochebene in der Mongolei. Man ahnt schon: Es geht um bewussteres Reisen, egal wo auf der Welt. Hotels machen weltweit auch mit: Im Vierjahreszeiten kann man wählen, ob man „der Umwelt zu Liebe“ nicht auch zwei Nächte auf den selben Bettlaken schlafen kann, oder im Hongkonger Conrad wird zur Earth Hour auf grün und nachhaltig geschaltet. 

Woher weiß ich, welche Reise wirklich nachhaltig ist? 

Angenommen ich bin unterwegs und möchte die Reise möglichst nachhaltig gestalten – wie kann ich sicher gehen, dass bei Anbietern auch das drin ist, was drauf steht? Hierzu gibt es eine Reihe von Nachhaltigkeits-Zertifikaten:

nachhaltig Reisen

Sanfter Tourismus durch die Augen derer, die dort leben

Man muss ja nicht unbedingt gleich einen Anbieter oder Gütesiegel zu Rate ziehen, die garantieren, dass man jetzt nachhaltig unterwegs ist: Jedes mitgenommene Stück Müll vom Gipfel ist schon ein guter Schritt; oder wie Tiziano Terzani in „Fliegen ohne Flügel“ reisen, und Wohn-und-Erlebnis-Sharing-Seiten wie Couchsurfing.org oder Airbnb.de gehören sicher auch zum Sanften Tourismus dazu. Couchsurfing ist eh ein gutes Beispiel, denn hier reist man nicht nur ressourcensparend, sondern auch sehr original, man erlebt den Ort durch die Augen derer, die dort leben. Sehr im Sinne des Sanften Tourismus. Wem Couchsurfing inzwischen zu mainstream ist, möge sich mal diese Seite ansehen: www.bootsnall.com 

Wir stellen die nachhaltige Reiseszene vor

Da wäre einmal das Forum Anders Reisen, die von Winter- bis Fahrrad-, oder Wellnessreisen alles im Angebot haben – nur eben nachhaltig. Wer solch ein nachhaltiges Reisebüro wünscht, kann bei Fair Unterwegs Fair-ien machen, und dabei gleich das Nachhaltig-Reisen-Magazin Verträglich Reisen zu Rate ziehen. Die haben sogar einen Welcher-Wasser-Typ-bin-ich-Test, Schiffsreisen im Angebot und vieles mehr. Klimafreundliches Reisen im Sinne des Sanften Tourismus gibt es auch bei Viabono und wer wissen möchte, was Klimahotels sind, sollte mal diese Seite auschecken. 

Nachhaltiger Tourismus

Stadt statt Stadt!

Wenn man es satt hat, im Doppeldecker mit ein paar Omas und ein paar schon öfters getragenen Kopfhörern durch den Stadtkern zu tuckern, an der Kirche vorbei, dann zu dem anderen ganz wichtigen Gebäude – dafür gibt es genau hier das Richtige: StattReisen bietet eine neue Art der Stadterkundung. Abenteuer, dunkle, unerforschte Seiten einer Stadt, auf der Spur von Verbrechen und intensive Blicke hinter die Kulissen, Kurioses,  Spannendes. Morgen gibt es beispielsweise in München eine Stadttour auf Kaiserin Sissis Spuren! Unbedingt ausprobieren! Nur eine augengezwinkerte Bitte zum Schluss: Egal wohin ihr reist, egal welcher Turm, welche Sonne, welche Coladose, oder Sehenswürdigkeit – bitte nehmt diese Dinge nicht durch die Linse zwischen Daumen und Zeigefinger. Das ist der Untergang der westlichen Gesellschaft, des alten, uralten und manchmal ehrwürdigen Abendlandes.  Das und Bubble-Tea.

Teilen Tweeten Mailen
Chat

Fragen? Klick hier und stelle sie per WhatsApp, iMessage, SMS oder Telefon.

Wirklich Ökostrom
Franziska Willkommen bei Wirklich Ökostrom

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

1. Meldest du dich privat, als Firma oder als Verein an?
2. Wie lautet deine Postleitzahl?

3. Schätz deinen Stromverbrauch. 3. Schätz deinen Stromverbrauch.

Am einfachsten anhand deiner letzten Gasrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt Am einfachsten anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt

Am einfachsten anhand der Personen, die bei dir zu Hause wohnen:

Am einfachsten anhand deiner ungefähren Wohnungsgröße:

m2

Oder anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf.

kWh/Jahr

NT kWh/Jahr

Garantie: Du zahlst nur, was du wirklich verbrauchst. Deinen Abschlag passen wir immer entsprechend an.

Abbrechen