Ökostromtarife: Finde den richtigen Tarif | Polarstern
x
Ökostromtarife: Manche Ökostromanbieter unterstützen mit ihren Tarifen die Energiewende weltweit.
Ökostromtarife unterstützen bei manchen Stromanbietern die Energiewende weltweit.

Ökostromtarife: Finde den richtigen Tarif

Es gibt unzählige Ökostromtarife in Deutschland. Doch nicht alle sind den Ökostromwechsel wert. Was Ökostromtarife ausmacht, wie sie sich zusammensetzen und wie man den richtigen findet, erklären wir dir hier.

Schau mal hier. Vielleicht ist das der richtige Tarif?

Dass ein Öko-Ei teurer sein kann als ein herkömmliches Ei, ist irgendwie schlüssig. Der Öko-Bauer setzt auf Qualität statt Quantität. Um seinen Hühnern mehr Platz zu bieten, hält er viel weniger Tiere als in der Massentierhaltung. Am Ende muss er deshalb die Eier teurer verkaufen. Anders als man es vermuten würde, muss das beim Strom nicht so sein: Ökostromtarife können günstiger sein als konventioneller Strom vom Grundversorger.

 

Worauf muss man bei Ökostromtarifen achten?

Nicht alles was "öko" heißt, ist auch wirklich öko. Man sollte deshalb beim Ökostrom Vergleich immer auf der Website der Ökostromanbieter nach dem Ökostromanteil der Ökostromtarife schauen. Gegebenenfalls kann man sich an Labels wie zum Beispiel das Grüner Strom-Label oder an den Ökostrom Testsieger vom Öko Test orientieren. Außerdem versuchen viele Billiganbieter ihre Kunden mit verlockend günstigen Ökostromtarifen reinzulegen. Wie sie das machen, findest du in unserem Artikel über Preisvergleich. Afk tv hat sich den Ökostromanbieter und seine Ökostromtarife genauer angeschaut. Das ist dabei rausgekommen:

 

Wie setzen sich Ökostromtarife zusammen?

Grundsätzlich setzen sich Ökostromtarife genauso wie Tarife für konventionellen Strom zusammen. Man unterscheidet bei beiden zwischen Arbeitspreis und Grundpreis. Der Grundpreis der Ökostromtarife deckt die Verwaltungskosten und die verbrauchsunabhängigen Netzgebühren. Der Arbeitspreis der Ökostromtarife ist der Preis für eine Kilowattstunde (Öko-)Strom und besteht aus vielen verschiedenen Komponenten. Eine detaillierte Erklärung zu den einzelnen Komponenten findest du unter Stromtarife.

Stromtarife bestehen aus Arbeitspreis und Grundpreis.
Daraus setzt sich der Preis für Ökostrom zusammen
So setzt sich der Ökostromtarif von Polarstern in München zusammen

 

Worin unterscheiden sich Ökostromtarife von herkömmlichen Stromtarifen?

Bevor wir anfangen, ein paar Worte zum Erneuerbare-Energie-Gesetz (EEG). Wenn du Strom beziehst (egal ob Ökostrom oder konventioneller Strom), dann ist ein Bestandteil des Arbeitspreises die EEG-Umlage. Damit wird den Ökostromerzeugern ein fester Preis für die Einspeisung von Ökostrom ins Stromnetz garantiert. Gleichzeitig werden die Kosten für den Ausbau von neuen Ökostromanlagen oder die Sanierung bestehender Anlagen gedeckt. Die Umlage liegt aktuell bei 6,17 Cent pro kWh (Preis nach Stand: 11.05.15).

Viele Ökostromanbieter fördern – zusätzlich zur EEG Umlage – neue Ökostrom-Erzeugungsanlagen und Umweltprojekte. Zum Beispiel geht bei Polarstern ein Teil deines Monatsbeitrags an eine Familie in Kambodscha, um eine Mikrobiogasanlage zu bauen. Somit kann die Familie auch 100 % Ökostrom beziehen. Das kann sich auf die Höhe des Ökostromtarifs auswirken, muss aber nicht. Beim Preisvergleich wird dir also auffallen, dass Ökostrom nicht unbedingt teurer sein muss als herkömmlicher Strom. Weitere Preiskomponenten vom Ökostromtarif sind die Ökostrombeschaffungskosten sowie Vertriebs- und Verwaltungskosten.

Mit der EEG-Umlage wird der Ausbau erneuerbaren Energien in Deutschland gefördert.

 

Wie wechselt man zum neuen Ökostromtarif?

Der Ökostromwechsel ist ganz leicht. Drücke unter auf unserem Stromrechner-Button, gebe deine PLZ und deinen geschätzten Stromverbrauch ein. Dir wird dein neuer Ökostromtarif von Polarstern angezeigt. 100 % Ökostrom aus deutscher Wasserkraft. Dann brauchst du nur noch deine Kontaktdaten eingeben, Polarstern kündigt dann deinen alten Stromanbieter und du kannst dich zurücklehnen.

Unser Stromrechner
Ökostromtarife: In 3 Schritten wechseln
Ökostromtarife: So wechselt man in 3 Schritten zum neuen Ökostromtarif

Jetzt weißt du, worin sich Ökostromtarife von konventionellen Stromtarifen unterscheiden und wie du den richtigen Ökostromtarif findest. Woran du einen guten Ökostromanbieter erkennst und wie du zu ihm wechselst, findest du in den Artikeln Ökostromanbieter und Ökostromstromanbieterwechsel.

Natürlich kannst auch als Gewerbe Ökostrom beziehen, mehr dazu unter: GewerbestromÜbrigens kannst du mit deinem Gewerbe oder als Privatperson nicht nur Ökostrom, sondern auch Ökogas beziehen. Mehr Informationen zum Wechsel zu Ökogas findest du unter Gasanbieterwechsel und Gewerbegas.

Ökostromtarife bei Polarstern hier ausrechnen!
Teilen Tweeten Mailen
Chat

Fragen? Klick hier und stelle sie per WhatsApp, iMessage, SMS oder Telefon.

Wirklich Ökostrom
Franziska Willkommen bei Wirklich Ökostrom

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

1. Meldest du dich privat, als Firma oder als Verein an?
2. Wie lautet deine Postleitzahl?

3. Schätz deinen Stromverbrauch. 3. Schätz deinen Stromverbrauch.

Am einfachsten anhand deiner letzten Gasrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt Am einfachsten anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt

Am einfachsten anhand der Personen, die bei dir zu Hause wohnen:

Am einfachsten anhand deiner ungefähren Wohnungsgröße:

m2

Oder anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf.

kWh/Jahr

NT kWh/Jahr

Garantie: Du zahlst nur, was du wirklich verbrauchst. Deinen Abschlag passen wir immer entsprechend an.

Abbrechen