Nachhaltige Banken – Geld kann doch grün sein | Polarstern
x

Nachhaltige Banken – Geld kann doch grün sein

Etwa einmal im Jahr geht mir meine Bank so lange auf die Nerven, bis ich mich zu einem Beratungsgespräch überreden lasse. Die Prozedur ist immer die gleiche. Mein Ansprechpartner, jedes Jahr ein Neuer, kritzelt mir die Vorteile von X und Y in den nächsten Z Jahren auf ein Blatt Papier, und ich staune darüber, dass man mich mit meinem chronischen Kontostand von 12 Euro 50 überhaupt zu einem Gespräch einlädt. Ich wundere mich auch, wie gering mein Vertrauen und meine Meinung über meine, und alle anderen Banken ist. Der diesjährige Ablass bei meiner Bank, für den Rest des Jahres in Ruhe gelassen zu werden, bringt mich wenigstens zum Nachdenken. Was finanziert die Bank mit dem Geld, das ich hier parke und anlegen soll? Eine kürzlich veröffentlichtes Ranking der sogenannten Klimakillerbanken verrät mir: Meine bisherige Bank gehört dazu. Und deine wahrscheinlich auch. 

Es ist paradox. Ich spende etwas für den Schutz des Regenwaldes und wickle gleichzeitig die Überweisung über genau das Geldinstitut ab, das die an der Finanzierung der Abholzung teilhat. Ich bezahle meine Ökostromrechnung über eine Bank, die bei der Finanzierung der Kohleindustrie im großem Maße mitwirkt. Ich achte auf fair gehandelte Produkte, gleichzeitig spekuliert meine Bank mit Nahrungsmitteln. Gegen all das scheint man machtlos. Ist man aber nicht. Das ist die Lehre aus der Energiewende. 

grüne Bank

Die „Revolution“ beginnt mit deiner grünen Bank

Eine Veränderung ist möglich. Dafür müssen keine Revolutionen ausgerufen, keine Systeme gestürzt und keine Banken enteignet werden. Die Wende beginnt ganz einfach: Mit einer Kontoeröffnung. Bei der richtigen Bank. Einer nachhaltigen Bank. So wie die Energiewende gelingt, wenn sich immer mehr Menschen für die Ökostrom und Biogas Produkte von Polarstern entscheiden, so können wir schmutzige Bankgeschäfte verhindern, wenn sich immer mehr Kunden für ein Konto bei einer nachhaltigen Bank entscheiden. Das treibt wiederum die Energiewende voran, weil dadurch mehr nachhaltige Projekte finanziert und gefördert werden können. Denn diese grünen Banken brauchen wir. Visionen bleiben Visionen, wenn kein Geld für die Finanzierung bereitgestellt wird. Das eine bedingt das andere. Energie- und Bankwesen haben über ihre Verhältnisse gelebt und ihren Teil zur Zerstörung des Planeten beigetragen. Es ist nur konsequent, wenn beide Systeme versuchen, sich gegenseitig wieder aus dem Schmutz zu ziehen. 

nachhaltige Bank

Was sind grüne Banken und welche gibt es?

Es gibt in Deutschland mindestens vier beachtenswerte grüne Banken. Je nach individuellem Dienstleistungsanspruch sollte man zur GLS Bank, Ethikbank,  Umweltbank oder zur Triodos Bank wechseln. Grüne Banken ohne Mitarbeiter-Boni, ohne Gewinnmaximierung und ohne den schnellen Ride, der die weltweite Finanzkrise losgetreten hat. Die vier Banken lehnen jegliche Verflechtungen mit klimaschädlichen und friedensgefährdenden Finanzierungen ab. Die Zusammenarbeit mit Zulieferern, die Kinderarbeit dulden, sind Tabu. Stattdessen fördern die Geldinstitute mit Kundengeldern und Eigeninvestitionen ausschließlich  die Finanzierung nachhaltiger Projekte, die einen sozialen, kulturellen und vor allem ökologischen Zusatznutzen haben. Über die genauen Verwendungszwecke und Höhe der Investitionen kann man sich regelmäßig auf den Webseiten der grünen Banken erkundigen. Die Palette der unterstützten Projekte reicht von der Finanzierung von Hofgemeinschaften, über Fair-Trade-Shops bis hin zu zum umweltfreundlichen Versandhaus

Der Kern liegt aber auf der Förderung erneuerbarer Energien. Und die kann sich sehen lassen. Allein die bisherige Förderung und Finanzierung alternativer Energien durch die Triodos Bank entspricht in etwa dem Stromverbrauch von 630.000 Haushalten. Ethische Standards bei der Energieerzeugung werden gleichzeitig eingehalten. So werden etwa Biogasanlagen nur dann unterstützt, wenn keine Energiepflanzen vergoren werden. Das klingt alles viel zu gut um wahr zu sein. Aber warum ist die Wechselbereitschaft nach wie vor so gering?

grüne Bank nachhaltig

Vorbild Energiewende

Viele wissen einfach nichts von den grüner Banken. Nur jeder vierte Deutsche hat schon mal etwas von dem Konzept gehört. Das ist schade. Denn am Anfang der Energiewende standen auch Menschen, die erkannt hatten, dass das Hoffen auf die selbstreinigenden Kräfte des Marktes Wunschdenken ist. Sie fingen an, die Produktion von sauberer Energie einzufordern und selber voranzutreiben. Und heute ist das Umdenken weitgehend gesellschaftlicher Konsens. In der Bankenwelt gibt es diese Menschen auch. Legen wir also unser Geld in die Hände derer, die die Fehlleistungen des Banken- und Finanzsystems mindestens genauso schlimm finden, wie der Rest von uns. Dann können wir eigentlich nur gewinnen. 

Teilen Tweeten Mailen
Chat

Fragen? Klick hier und stelle sie per WhatsApp, iMessage, SMS oder Telefon.

Wirklich Ökostrom
Franziska Willkommen bei Wirklich Ökostrom

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

1. Meldest du dich privat, als Firma oder als Verein an?
2. Wie lautet deine Postleitzahl?

3. Schätz deinen Stromverbrauch. 3. Schätz deinen Stromverbrauch.

Am einfachsten anhand deiner letzten Gasrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt Am einfachsten anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt

Am einfachsten anhand der Personen, die bei dir zu Hause wohnen:

Am einfachsten anhand deiner ungefähren Wohnungsgröße:

m2

Oder anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf.

kWh/Jahr

NT kWh/Jahr

Garantie: Du zahlst nur, was du wirklich verbrauchst. Deinen Abschlag passen wir immer entsprechend an.

Abbrechen