Kurze Frage: Sind Heizkosten im Neubau immer niedriger? | Polarstern
x

Kurze Frage: Sind Heizkosten im Neubau immer niedriger?

Im Schnitt fallen im Altbau 70 Prozent des Energieverbrauchs beim Heizen an, im Neubau sind es nur 55 Prozent. Warum die Differenz selten auf der Rechnung auftaucht? Reine Kopfsache.

Allein schon wie so ein Altbau riecht! Nach Kacheln, schwerem Holz und kühler Luft. Und immer hängt so ein kleines Schildchen über dem ersten Treppenabsatz, das davor warnt, dass gerade „Frisch gebohnert“ wurde. Meine englische Freundin konnte sich darüber jedes Mal kaputtlachen. 

Dann knarzt man sich spiralförmig nach oben. Jede Stufe ächzt, als gähnte der Geist eines früheren Hausbewohners. Im Altbau steckt viel Nostalgie und Erinnerung. Eine fabelhafte Welt der Amelie. Neubau ist anders. Da haben alle Sky. 

70 Prozent des Energieverbrauchs fällt beim Heizen an

Quatsch, die reinste Verklärung! Aber oft malt man sich das bei Wohnungsanzeigen genauso aus. Die Rechnung lautet dann: Altbau ist schön, dafür sind die Nebenkosten hoch, und im Neubau ist es genau umgekehrt. Ist das so? 

In der Theorie, ja. Pi mal Daumen fallen im Altbau durchschnittlich 70 Prozent des Energieverbrauchs beim Heizen an, im Neubau sind es nur 55 Prozent. Das kann bei einer 100 Quadratmeterwohnung schon einen Unterschied von 300 Euro im Jahr machen. In der Praxis taucht dies oft nicht auf der Rechnung auf. Woran liegt’s? 

Vorsicht vor Rebound-Effekten

Rebound, das kennt man vom Basketball, ist, wenn der Gegner einem nach einem missglückten Korbwurf den Ball wieder abluchst. Bei der Energie gibt es das auch. Dort ist Rebound wie ein Jojo-Effekt. Trotz Energieeffizienz wird ein Einsparpotenzial verfehlt. Beispiel: Ich kaufe mir einen besonders effizienten Kühlschrank, kühle aber oder gerade deswegen kälter als bisher. In energetisch sanierten Häusern liegen diese Effekte zwischen 10 und 30 Prozent. Wie bei dem Kühlschrankbeispiel schwindet die Bereitschaft für bewusstes Verhalten. So lässt sich vielleicht erklären, dass der Energieverbrauch beim Heizen in den letzten Jahren gerade mal um zwei Prozent gesunken ist. 

Heizenergiesparpotenzial zwischen 15 und 30 Prozent

Von einem energetisch effizienten Haus kann man natürlich nur profitieren, wenn man auch mitmacht. Schon mit kleinen Heiztipps ergibt sich ein Heizenergiesparpotenzial von 15 Prozent. Wer ein paar hundert Euro investiert, kann seinen Heizverbrauch potenziell um 30 Prozent reduzieren. Im Altbau wie im Neubau. Wie du das schaffst? Mit richtigem Heizen natürlich. Hier und hier sind sie noch mal unsere Favoritentipps.

Wirklich nachhaltig heizen geht mit jedem Verbrauch

Und Altbau hin, Neubau her – wirklich nachhaltig heizen geht überall. Mit Wirklich Ökogas aus 100 % organischen Reststoffen heizt du klimaneutral und setzt ein Statement gegen fossiles Erdgas und Pseudo-Öko wie den Anbau von „Energiepflanzen“ in Monokulturen. Für Wirklich Ökogas nutzen wir nur organische Reststoffe, die als Nebenprodukt anfallen und nicht extra angebaut werden müssen. Nachhaltiger geht's nicht.

Siehe auch: Mehrheit verschenkt bis zu 30 Prozent Heizenergie

Wirklich Ökogas ist nicht teurer als konventionelles Gas. Probier’s!
Teilen Tweeten Mailen
Chat

Fragen? Klick hier und stelle sie per WhatsApp, iMessage, SMS oder Telefon.

Wirklich Ökostrom
Franziska Willkommen bei Wirklich Ökostrom

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

1. Meldest du dich privat, als Firma oder als Verein an?
2. Wie lautet deine Postleitzahl?

3. Schätz deinen Stromverbrauch. 3. Schätz deinen Stromverbrauch.

Am einfachsten anhand deiner letzten Gasrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt Am einfachsten anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt

Am einfachsten anhand der Personen, die bei dir zu Hause wohnen:

Am einfachsten anhand deiner ungefähren Wohnungsgröße:

m2

Oder anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf.

kWh/Jahr

NT kWh/Jahr

Garantie: Du zahlst nur, was du wirklich verbrauchst. Deinen Abschlag passen wir immer entsprechend an.

Abbrechen