Heizen mit Ökogas | Polarstern
x

Eröffnung der Heizsaison: Womit heizt du?

Mit Ökogas? Oder doch eher - wie die meisten - mit Erdöl und Erdgas? Alle Infos zum Thema Heizen mit Ökogas, das so wichtig für die Energiewende ist - aber oft vergessen wird.

Es ist so weit. Tra-ri, tra-ra, der Herbst ist da. Kalt, nass, windig. Für nicht wenige (der Damen) unter euch gibt es da nur eine logische Konsequenz: Bei der Eröffnung der Heizsaison seid ihr jedes Jahr an vorderster Front mit dabei. Ich auch. Nicht erstaunlich – doch schade nur, dass in Deutschland immer noch 75 % aller Heizungen mit Erdöl oder Erdgas laufen. So blubbert Tag für Tag fossile Energie durch unsere Heizungsrohre. Dabei muss das längst nicht mehr sein! Wir haben doch die Technologie, uns an erneuerbaren Energien zu wärmen anstatt unsere Zukunft zu verheizen. Was geht hier vor?

Schließlich frage ich mich bei einer so hohen Prozentzahl der Erdöl- und Erdgaskunden durchaus: Sind das dieselben 75 %, die die Energiewende als eines der wichtigsten Themen unserer Zeit einstufen? Das wäre eine bedenkliche Korrelation. Wenn aber das BMU sagt, dass nur 9,5 % der Deutschen bei ihrer Wärmeversorgung auf erneuerbaren Energien setzen, komme ich schon ins Grübeln. Wo sind denn die restlichen 65,5 %? Wieso ist die Differenz zwischen denen, die erneuerbare Energien befürworten, und denen, deren Heizung tatsächlich mit erneuerbaren Energien wärmt, so groß? Ein Wechsel zu dem Naturstrom oder Biogas Produkt von Polarstern ist doch ganz einfach.

Erneuerbare Energien statt Heizungs Kompletterneuerung

„Um ökologisch nachhaltig heizen zu können, befürchten viele Verbraucher, in ein neues Heizsystem investieren zu müssen“, sagt uns Birgit Holfert von der Verbraucherzentrale Energieberatung. Ein neues Heizsystem? Ernsthaft? Holzpellets, hm. Viel, viel einfacher aber ist doch der Wechsel zu hundertprozentigem Wirklich Ökogas aus Reststoffen. Der unterstützt im Zweifel genauso stark oder sogar stärker Umwelt- und Klimaschutz. Die alte Heizung bleibt, so lange sie noch gut läuft, und das Beste am Ökogas: die Kosten sind überschaubar. Im Vergleich zum örtlichen Grundversorgertarif ist das Ökogas von Polarstern durchschnittlich fünf bis zehn Prozent teurer. Das ist bei einem Dreipersonenhaushalt im Schnitt pro Jahr so viel wie einmal tanken. Mir liegt jetzt ein Reim von „heizen“ mit „geizen“ auf der Zunge. Aber den spar ich mir. Ihr wisst schon, was ich euch sagen will, oder?

Teilen Tweeten Mailen
Chat

Fragen? Klick hier und stelle sie per WhatsApp, iMessage, SMS oder Telefon.

Wirklich Ökostrom
Franziska Willkommen bei Wirklich Ökostrom

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

1. Meldest du dich privat, als Firma oder als Verein an?
2. Wie lautet deine Postleitzahl?

3. Schätz deinen Stromverbrauch. 3. Schätz deinen Stromverbrauch.

Am einfachsten anhand deiner letzten Gasrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt Am einfachsten anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt

Am einfachsten anhand der Personen, die bei dir zu Hause wohnen:

Am einfachsten anhand deiner ungefähren Wohnungsgröße:

m2

Oder anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf.

kWh/Jahr

NT kWh/Jahr

Garantie: Du zahlst nur, was du wirklich verbrauchst. Deinen Abschlag passen wir immer entsprechend an.

Abbrechen