Gasvergleich: In drei Schritten zum richtigen Gasangebot | Polarstern
x
Gasvergleich: Was man beachten muss
Tipps und Tricks zum Gasvergleich

Gasvergleich: In drei Schritten zum richtigen Gasangebot

Beim Gasvergleich sollte man nicht nur auf Preise achten. Auf die Qualität des Produkts kommt's an. Woran man diese erkennt, findest du hier heraus!

Hier geht's zum Gasrechner!

Beim Gasanbieterwechsel ist oft die erste Motivation, Gaspreise zu vergleichen, um den billigsten Tarif zu finden. Doch man sollte nicht vergessen, wie wichtig die Qualität des Produktes ist. Auf Gasvergleichsrechner von großen Vergleichsportalen wird auf Qualitätskriterien wie eine nachhaltige Erzeugung selten bis gar nicht hingewiesen. Du solltest dir deshalb beim Gasvergleich erst die Gastarife genauer anschauen und herausfinden, was dir eigentlich verkauft wird. Danach kannst du mit dem Gasrechner den Preis ausrechnen: klima- und umweltfreundliches Ökogas oder doch nur fossiles Erdgas?

Beim Gasvergleich gilt: erst Qualität überprüfen, dann Preis vergleichen.

Gut zu wissen:

Das Wort „Ökogas“ ist gesetzlich nicht geschützt. Das Wort Biogas ist es schon und steht deshalb immer für 100 % Gas aus regenerativen Quellen. Beim Gasvergleich geht es also immer darum, herauszufinden, wie viel Biogas der angebotene Ökogastarif vom Gasanbieter beinhaltet.

 

Erster Schritt: Beim Gasvergleich auf Zertifizierung achten 

Beim Gasvergleich ist es wichtig auf Zertifizierungen zu achten. Bei der TÜV-Zertifizierung werden Bezugsverträge sowie Mengenbilanzen beim Gasanbieter überprüft. Um vom TÜV Nord zertifiziert werden zu können, muss das Ökogas mindestens aus 5% Biogas bestehen, der Ort, an dem Biogas produziert wird, muss eindeutig ausgewiesen werden und die Menge an eingespeistem und verkauften Biogas muss übereinstimmen. 

Der TÜV-Nord kennzeichnet eine klimaneutrale Gasproduktion.

Gasanbieter müssen nachweisen, dass es sich bei der Biogasproduktion, um eine klimaneutrale Gasverbrennung handelt. Das bedeutet, dass entweder gar keine zusätzliche CO2-Emissionen bei der Verbrennung produziert werden wie zum Beispiel bei 100 % Biogas, oder dass die durch die Verbrennung bedingten CO2-Emissionen an anderer Stelle kompensiert werden. Alternativ ist es sinnvoll, im Internet zu recherchieren, was Verbrauchermagazine (z.B. Öko-Test) oder Vereine (z.B. Robin Wood) über den Ökogasanbieter schreiben.

 

Zweiter Schritt: Zusammensetzung des Ökogas ermitteln

Meint es der Gasversorger ernst mit seinen Gasangeboten, dann wirst du auf seiner Website auch eine detaillierte Erklärung finden, aus welchen Quellen das Gas produziert wird. Am sinnvollsten ist Ökogas aus 100 % organischen Reststoffen. Denn dabei werden weder Gülle aus der Massentierhaltung noch „Energiepflanzen“ aus Monokulturen wie Mais verwendet. Wem dies wichtig ist, sollte beim Gasvergleich darauf achten.

Interessiert du dich beim Gasanbieterwechsel für Ökogas, kannst du auf unserer Seite über Wirklich Ökogas von Polarstern alle Vorteile für dich und die Umwelt einsehen.

Nur Ökogas aus 100% organischen Reststoffen ist wirklich nachhaltig.

 

Dritter Schritt: Preis vergleichen

Um beim Gasvergleich die Preise der Gastarife zu ermitteln, musst du den Gasrechner des Gasanbieters nutzen. Dafür musst du deinen Gasverbrauch (siehe unten Richtwerte für Gasverbrauch) und deine Postleitzahl wissen. Diese gibst du dann einfach in den Gasrechner ein und vergleichst diesen Gastarif mit deinem jetzigen Tarif. Alternativ kannst du auch den Gastarifrechner von großen Vergleichsportalen nutzen. Doch dort ist Vorsicht geboten, denn es verstecken sich viele Fallen bei den angezeigten Tarifen. Um wirklich authentische Angebote zu bekommen, sollte man beim Gasvergleich also lieber den Gasrechner direkt beim Anbieter nutzen.

Hier geht's zum Gasrechner!
Richtwerte Gasverbrauch beim Gasvergleich
Richtwerte für den Gasverbrauch beim Gasvergleich
Beim Gasvergleich sollte man große Vergleichsportale vermeiden.

So schnell kann dir beim Gasvergleich jetzt niemand mehr was vormachen. Woran man Qualität erkennt? Du weißt es! Wenn du dich auch für einen Stromanbieterwechsel interessiert, findest du unter Stromvergleich hilfreiche Tipps.

Übrigens kannst du auch als Gewerbe bei Polarstern Ökogas beziehen. Mehr Informationen in unserem Artikel über Gewerbegas.

Fertig mit dem Gasvergleich? Dann wechsel hier!
Teilen Tweeten Mailen
Chat

Fragen? Klick hier und stelle sie per WhatsApp, iMessage, SMS oder Telefon.

Wirklich Ökostrom
Franziska Willkommen bei Wirklich Ökostrom

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

1. Meldest du dich privat, als Firma oder als Verein an?
2. Wie lautet deine Postleitzahl?

3. Schätz deinen Stromverbrauch. 3. Schätz deinen Stromverbrauch.

Am einfachsten anhand deiner letzten Gasrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt Am einfachsten anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt

Am einfachsten anhand der Personen, die bei dir zu Hause wohnen:

Am einfachsten anhand deiner ungefähren Wohnungsgröße:

m2

Oder anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf.

kWh/Jahr

NT kWh/Jahr

Garantie: Du zahlst nur, was du wirklich verbrauchst. Deinen Abschlag passen wir immer entsprechend an.

Abbrechen