Verschläfst du die Energiewende beim Heizen? Drei Aufwachtipps | Polarstern

Verschläfst du die Energiewende beim Heizen? Drei Aufwachtipps

Die Energiewende ist in den meisten Köpfen eine Stromwende. Das ist seltsam, verbrauchen wir doch viel mehr Energie für Wärme. Warum ist die Wärmewende dann nicht schon längst durchgestartet?

Im Strommarkt gab es längst einen Switch. Jedem Haushalt stehen inzwischen mehr Ökostromtarife zu Auswahl als Atom- und Kohlestromangebote. Dagegen döst die Energiewende im Wärmemarkt weiter vor sich hin, als hätte sie es sich mit Stulpen und Smooth Jazz  selbst ein bisschen vor der alten Heizung gemütlich gemacht.

Ökogasmarkt: So sieht's aus

Tatsächlich handelt es sich bei den aktuellen Ökogasangeboten in 70 Prozent der Fälle um Klimatarife, hinter denen nichts anderes steckt als gewöhnliches fossiles Erdgas; die Umweltbelastung wird lediglich durch Maßnahmen wie Aufforstung kompensiert. Ein größeres Angebot an Biogasprodukten entsteht dadurch natürlich nicht. Im Übrigen auch kaum mit  Beimischprodukten, die 25 Prozent des Marktes ausmachen. Diese sind nur ein Mix aus fossilem Erdgas und einem kleinen Biogasanteil.

Nur wenig echtes Ökogas im Markt

Aktuell werden nur 5 Prozent aller Ökogasprodukte komplett aus erneuerbaren Energien gewonnen, nur eine Handvoll aus Reststoffen. Jetzt könnte man optimistisch sagen, das kommt noch. Tatsächlich stagniert das Angebot seit Jahren. Im Ökostrommarkt haben es Haushalte leichter, mit ihrer Nachfrage nach erneuerbarer Energie für ein größeres Angebot zu sorgen. Im Gasmarkt ist das schwieriger. Zum einen, weil nur wenige Haushalte einen eigenen Gaszähler haben und so selbst entscheiden können, welches Gas sie beziehen möchten. Zum anderen, weil im Baubestand wie im Altbau am häufigsten Erdgasheizungen eingebaut werden, die Häuser aber laut einer Umfrage des Bundesverbands für Energie- und Wasserwirtschaft beim bewährten Brennstoff bleiben möchten. Übersetzt: bei fossilem Erdgas.

Deine Unterstützung ist wichtig

Nun macht die Nutzung von Heizung und Warmwasser zusammen rund 80 Prozent des privaten Energieverbrauchs aus – und einen Großteil deines CO2-Fußabdrucks. Daher ist wirklich jede Unterstützung für mehr Bewegung im Markt megawichtig.

Das kannst du tun

1. Wirklich Ökogas bestellen

Mit eigenem Gaszähler kannst du Wirklich Ökogas bestellen und sofort deine Wärmewende durchziehen, dauert 5 Minuten. Preislich kostet es ein bisschen mehr als gewöhnliches fossiles Erdgas, ist aber von allen vergleichbaren Ökogasprodukten auf Reststoffbasis am günstigsten. Wie viel das ist, erfährst du, wenn du auf den Button klickst :)

Hier Preis für Wirklich Ökogas und CO2-Ersparnis berechnen

2. Mit deiner Hausverwaltung sprechen

Wenn in deinem Haus mit Gas geheizt wird, du aber keinen eigenen Zähler hast, kannst du deiner Hausverwaltung Ökogas aus Reststoffen vorschlagen und mit deinen Nachbarn darüber sprechen. Eine gute Hausverwaltung oder Immobilienfirma sollte ein offenes Ohr für Wohnen mit kleinem CO2-Abdruck haben.

3. Polarstern empfehlen

Außerdem hast du die Möglichkeit, Polarstern an Freunde oder Bekannte weiterzuempfehlen, die ihren Gastarif frei wählen können. Jede Bestellung sorgt dafür, dass mehr echtes Ökogas erzeugt wird. Unser Wirklich Ökogas wird ausschließlich aus Reststoffen erzeugt, die bei der Verarbeitung von Zuckerrüben anfallen. Nachhaltiger kann man Gas im Moment nicht erzeugen. Abfall verschwindet und es entsteht hunderprozentiges Ökogas zum Heizen und Kochen. Da musst du wirklich nur noch die Stulpen und den Smooth Jazz  mit deinem Gewissen vereinbaren.

Hier empfiehlst du Polarstern weiter
Teilen Tweeten Mailen
Chat

Fragen? Klick hier und stelle sie per WhatsApp, iMessage, SMS oder Telefon.

Wirklich Ökostrom
Franziska Willkommen bei Wirklich Ökostrom

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

1. Meldest du dich privat, als Firma oder als Verein an?
2. Wie lautet deine Postleitzahl?

3. Schätz deinen Stromverbrauch. 3. Schätz deinen Stromverbrauch.

Am einfachsten anhand deiner letzten Gasrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt Am einfachsten anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt

Am einfachsten anhand der Personen, die bei dir zu Hause wohnen:

Am einfachsten anhand deiner ungefähren Wohnungsgröße:

m2

Oder anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf.

NT

Abbrechen

Garantie: Du zahlst nur, was du wirklich verbrauchst. Deinen Abschlag passen wir immer entsprechend an.