Dreifachmama mit Öko-Drama | Polarstern
x

Dreifachmama mit Öko-Drama

Nachhaltig leben mit drei Kindern im Kleinkindalter? So einfach ist’s auch wieder nicht. Denn Kinder haben ihren eigenen Kopf. Und der passt nicht immer zum Energiebewusstsein der Mama. Bis dir die Kleinen erklären, wie die Mülltrennung richtig funktioniert. Hier erzählt Mama Maria in ihrem Mama Blog vom Versuch eines nachhaltigen Alltags mit drei Kindern im Kleinkindalter: 

Ich bin Mutter von drei Kindern und die Schwägerin von Florian, einem der Gründer des Münchner Ökostrom Anbieter Polarstern. Ich finde es wichtig, im Alltag auf Nachhaltigkeit zu achten, also unsere Ressourcen zu schonen, Energie oder Wasser zu sparen oder auch Mülltrennung. Eigentlich. Denn jeden Tag gerate ich von Neuem in Bedrängnis. Als Mama von drei Kindern im Krabbel-Lauflern-Wickelalter lebe ich derzeit oft das Gegenteil des nachhaltigen Lebens und stelle fest: Manchmal ist es schwieriger Ziele durchzusetzen als welche zu haben.

Was ich genau damit meine, erkläre ich am besten in meinem Mama Blog anhand von ein paar Szenen aus meinem täglichen Leben. Und ich lade hiermit offiziell all diejenigen ein, die sich auch nach dieser Beschreibung noch immer für eine absolute Durchsetzung des nachhaltigen Lebensstils im Haushalt einer jungen Familie aussprechen, einen Tag bei uns im zweiten Stock in Schwabing zu verbringen. Viel Spaß...

Wärmer anziehen? Gar nichts anziehen! - wie Kinder ihren Willen durchsetzen

Bereits morgens fängt es an. Nein, eigentlich schon nachts. Als fürsorgliche Mama sämtlichen medizinischen Empfehlungen folgend, lüfte ich vor dem Schlafen gehen, um mein 10 Monate altes Baby vor dem plötzlichen Kindstod zu bewahren. Die Krux daran: Das Kinderzimmer wurde erst eine Stunde zuvor mit feinstem Ökostrom vom Münchner Energieanbieter Polarstern auf angenehme 22 Grad aufgeheizt, bevor ich es jetzt auf empfohlene 16-18 Grad herunterkühle. Höre ich da schon welche unken? Na zieh’ halt die Kinder wärmer an und lass das Zimmer von Anfang an etwas kühler. Nette Idee sage ich euch, wenngleich sie von einer gewissen Unkenntnis gegenüber Kleinkindern zeugt. Kinder in diesem Alter tun nämlich schon längst nicht mehr immer das, was Mama ihnen sagt. Sie haben jetzt eine eigene Meinung und die besteht bei uns momentan im Ausleben nudistischer Träume. Das heißt, egal welche Temperatur herrscht: „Mir is so heiß Mamaaa. Nur Body ansiehn. Nein nix Hosenstrumf nur nackich Mamaaaaaa.“ Und ich gebe auch gerne zu, dass mir dieser Nudismus manchmal auch ganz recht ist, insbesondere da zwei meiner drei Kinder gerade mitten im Toilettentraining stecken. Nach unzähligen Toilettenbesuchen, weil drücken und pupsen ins Töpfchen einfach so schön ist, bin ich einfach mürbe und froh, wenn ich nicht Body, Shirt und zwei Pullis anziehen oder wechseln muss, weil ich aus Gründen des nachhaltigen Lebens nicht geheizt habe.

Der Planschespaß für Kinder: Wasser sparen oder doch Spaßbremse?

Auch ist mir bewusst, dass wir unglaublich viel Wasser verschwenden. Der Wasserhahn gleicht bei uns einem kleinen Planschbecken. Aber mal ehrlich, ist die Kindererziehung zur Hygiene nach einem Toilettenbesuch nicht ebenso wichtig? Klar kann ich den Wasserhahn auch nur fünf Sekunden laufen lassen, aber dann habe ich erstens eine halbe Stunde Kindergeschrei, weil sie selbst bestimmen wollen, wann sie den Hahn ausmachen (merke und wiederhole als Mutter’s „take home message“: Kinder lieben ihre Autonomie und leben sie aus, ob Du willst oder nicht) und zweitens ist aufgrund der fehlenden Fingerfertigkeit nach fünf Sekunden nur die Seife verteilt, aber noch längst nicht abgewaschen worden. Ich könnte natürlich an dieser Stelle denken, Pech gehabt und den Hahn zudrehen, aber möchte ich wirklich mit dem Kinderaugenarzt, der die Verätzungen behandelt, die durch die Seifenlauge an den Kinderhändchen entstanden sind, über die Bedeutung der Nachhaltigkeit und somit des Wassersparens diskutieren?

Wir wissen's besser als die Mama: Kleine Recycling-Experten 

Die Hoffnung mit Kindern ein nachhaltiges Leben zu führen, habe ich trotz all dieser Szenen nicht aufgegeben. Zumal meine beiden Zwillinge die Mülltrennung als neue „Mission“ für sich entdeckt haben. Auch nur der kleinste Fehler, den ich dabei mache, wird mit strafendem Blick geächtet. Es folgt ein: „Oppala Mamaaa“ und meine Lütten nehmen mit ernster Miene demonstrativ die Küchenrolle/Kartons aus dem Mülleimer und sagen: „is doch blaue Tonne!“..

Teilen Tweeten Mailen
Chat

Fragen? Klick hier und stelle sie per WhatsApp, iMessage, SMS oder Telefon.

Wirklich Ökostrom
Franziska Willkommen bei Wirklich Ökostrom

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

Lass uns gemeinsam deinen Monatsbetrag berechnen.

1. Meldest du dich privat, als Firma oder als Verein an?
2. Wie lautet deine Postleitzahl?

3. Schätz deinen Stromverbrauch. 3. Schätz deinen Stromverbrauch.

Am einfachsten anhand deiner letzten Gasrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt Am einfachsten anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf. Wenn du mehr als 100.000 kWh im Jahr verbrauchst, machen wir dir ein persönliches Angebot. Kontakt

Am einfachsten anhand der Personen, die bei dir zu Hause wohnen:

Am einfachsten anhand deiner ungefähren Wohnungsgröße:

m2

Oder anhand deiner letzten Stromrechnung. Da steht’s drauf.

kWh/Jahr

NT kWh/Jahr

Garantie: Du zahlst nur, was du wirklich verbrauchst. Deinen Abschlag passen wir immer entsprechend an.

Abbrechen