Wer schon mal eine Garage als Proberaum oder Ideenschmiede genutzt hat, weiß, welche Willenskraft es allein für die Vorstellung braucht, wie es die Band oder Idee jemals auch nur ansatzweise über die Hofeinfahrt schaffen soll. Und dann gibt es Leute, die entwickeln in ihrer Garage Dinge, die einfach für draußen bestimmt sind. Unweit des Polarstern-Büros ist das jetzt passiert. Es geht dabei um nichts weniger als das erste Elektroauto für alle: den SION. Wir haben mit Laurin, Mitgründer von von Sono Motors gesprochen.

von Michael

Die Gründer von Sono Motors: Navina, Jona und Laurin.

 

Was ist beim SION anders als bei anderen Elektroautos?

LAURIN Wir wollen die Elektromobilität endlich alltagstauglich machen. Der SION ist ein Elektroauto mit integrierten Solarzellen in der Karosserie, einer Reichweite von 250km und einem Preis von unter 16.000 €. Durch die Sonne werden bis zu 30km täglich in die Batterie geladen. Bidirektionales Laden ermöglicht externe Stromentnahme für alle Elektrogeräte, sodass der SION somit zum mobilen Stromspeicher wird. Kurz: Der SION ist ein innovatives Elektroauto, das sich jeder leisten kann.

 

Geht man auf eure Facebook-Seite, seid ihr dort nicht als Unternehmen gelistet, sondern als Gemeinschaft. Warum?

LAURIN Weil wir uns als Gemeinschaft und mit unserer Community ganz eng verbunden sehen und dieses Vorhaben gemeinsam realisieren wollen. Deshalb auch die Crowdfunding Kampagne, denn so kann jeder von Anfang an teilhaben und mitwirken. Wir wollen ja schließlich auch was der Gemeinschaft zurückgeben: Ein sinnvolles und nachhaltiges Fahrzeug, das wirklich etwas verändert.

Was ging euch durch den Kopf, als ihr den SION selber testgefahren seid?

LAURIN Es war nachts, als unser Pre-Prototyp das erste mal fahrbereit war. Wir sind dann einfach die Straße vor unserer Garage auf- und abgedüst und konnten es selber kaum glauben. Unser Grinsen hättet ihr mal sehen sollen!

 

Der SION kann bis zu 30 km täglich mit Solarenergie fahren. Für die Stadt reicht das dicke. Wird sich Elektromobilität von der Stadt aus verbreiten?

LAURIN Ganz klar, gerade in der Stadt macht ein Verbrennungsmotor überhaupt kein Sinn. Das ständige Stop & Go ist besonders schlimm. Unsere Luft hier in München leidet sehr darunter. Viele wissen gar nicht, dass in München der europäische Grenzwert für Feinstaub oft überschritten wird. Ein Elektroauto ist zumindest lokal emissionsfrei, und wenn man dann noch grünen Strom – z.B. von euch – tankt, ist ein Elektroauto wirklich um ein vielfaches nachhaltiger als ein Verbrenner. Durch die Solarintegration stellen wir sicher, dass ein Großteil der benötigten Energie wirklich grün ist. 

Ich packe mein E-Auto. Was muss mit?

Beeindruckt sind wir von der Idee, Moos als natürlichen Luftfilter ins Interieur einzubauen. Wozu dient es genau – und wie wählt man Moos aus?

LAURIN Haha, ja das sind viele. Wir nennen es breSono. Viele sind erst einmal stutzig: Moos im Auto – hört sich komisch an. Das Moos ist aber kein herkömmliches Moos, wie man es aus dem Wald kennt. Genau genommen ist unser Moos eine Flechte und benötigt deshalb keinerlei Pflege. Gießen, Schneiden, Sonnenschein sind nicht nötig. Das besondere: Über elektromagnetische Ladung filtert das Moos Feinstaub aus der Luft und absorbiert Schallwellen. Gerade im Interieur ein willkommener Nebeneffekt.  Das Moos wird in die Blende des Amaturenbretts integriert und ist durch eine Scheibe geschützt. Man kann es also nicht anfassen, sondern nur sehen. Sobald die Lüftung aktiviert wird, strömt die Luft von außen durch das Moos ins Fahrzeuginnere und wird währenddessen gereinigt. Der erste Prototyp steht bei uns noch im Büro. Immer wenn Leute ihn sehen, sind sie total begeistert. 

 

Die Ersatzteile sind nicht teuer, man kann sie sich nach Hause bestellen und auch selber einbauen. Dazu wird es Online-Tutorials geben. Ist der SION auch so etwas wie die Demokratisierung der Autoindustrie?

LAURIN Wir nennen das ganze reSono. Unsere Idee hierbei: Nur wenn der SION möglichst lange hält, ist er auch wirklich nachhaltig. Das breSono-System ist unsere Antwort auf die Wegwerfgesellschaft. Wir wollen ein Auto wieder langlebig machen. Uns hat schon immer gestört, dass man bei neueren Fahrzeugen nichts mehr selber reparieren kann. Man ist immer an die spezifische Servicewerkstatt gebunden, und die hat ihren Preis.  Wir legen das Werkstatthandbuch kostenlos offen. Für jeden. Dadurch kannst du entweder den SION einfach selber reparieren oder ihn in einer beliebigen Werkstatt reparieren lassen. 

 

Welche Musik sollte man unbedingt im SION hören und dabei die Fenster aufreißen? 

Dr. Dre - Still D.R.E.

 

Top. 

Top

Ähnliche Beiträge

Weiterempfehlen vervielfacht deine Wirkung!

Und wir bedanken uns mit 20 Euro. Schnapp dir jemanden, der auch zu wirklich besserer Energie wechseln möchte – und ihr bekommt beide 20 Euro auf eure nächste Stromrechnung gutgeschrieben. Gemeinsam verändern wir mehr!

Polarstern weiterempfehlen

Ökostrom ist viel günstiger als du denkst!

Wirklich besserer Strom ist keine Rolex. Und sogar meist günstiger als die Grundversorgung.